Kritharaki – Griechische Reisnudeln

von Carolin

Alles klar – heute wirds griechisch! Ich fand die Reisnudeln in Tomatensoße schon immer mega – und hab dann mal gelernt, dass sie “Kritharaki” heißen. Schon beim Bloggerstammtisch im August hab ich mir beim Griechen diese tollen Reisnudeln schmecken lassen. Jetzt gibts sie endlich auch in der heimischen Küche!

Kritharaki

Griechische Reisnudeln

Griechisches Essen war für mich lange nur Gyros. Oder Bifteki. Oder Suflaki. Eigentlich vor allem Fleisch. Dass es in Griechenland auch irgendwas gibt, das nicht Unmengen an Schwein beinhaltet, schien mir fast unmöglich. Aber tatsächlich gibt es neben Aubergine und Zucchini pur auch noch geile Reisnudeln. Die sind supertomatig, supersaftig und schmecken einfach echt gut!

Die Kritharaki macht man ähnlich wie Risotto im Topf. Es wird einfach immer etwas Wasser nachgegeben. Am Ende landen sie aber nochmal im Backofen, damit die Nüdelchen sich so richtig mit Flüssigkeit vollsaugen können.

Und wenn ein Rezept ohne viel Schnickschnack es schafft, innerhalb weniger Wochen mehrfach auf unseren Tellern zu landen, dann läufts. Ich hab sie bislang nur “pur” gemacht, d.h. noch nicht fantastisch variiert, aber das Grundrezept für Reisnudeln lädt praktisch zur Abwandlung ein.

Kritharaki

Kritharaki Rezept

Kritharaki

Kritharaki - Griechische Reisnudeln

5 von 1 Bewertung
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Griechische Rezepte
Portionen 2 Portionen

Zutaten
  

  • 1 EL Butter
  • 1 EL Tomatenmark
  • 180 g Reisnudeln
  • 2 TL Paprikapulver
  • 1 TL Salz
  • 600 ml Wasser

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 200°C vorheizen.
  • Butter mit Tomatenmark in einem Topf erhitzen.
  • Die Hälfte der Reisnudeln dazugeben und kurz "anbraten", dann die restlichen Reisnudeln hineingeben, mit Paprika und Salz versehen und mit Wasser ablöschen, bis alle Nudeln bedeckt sind.
  • Nun ähnlich wie Risotto für 10 Minuten köcheln lassen und stetig umrühren und Wasser nachgießen.
  • Dann in eine Auflaufform geben und im heißen Backofen für weitere 15 Minuten garen.
Tried this recipe?Let us know how it was!

Kritharaki funktionieren auch als regulärer Auflauf ganz toll. Einfach vor dem Backen noch Käse drübergeben. Oder Hack dazu. Oder Gyros rein …

Natürlich schmecken die Reisnudeln auch mit Gemüse. Schadet ja nie 😉 Ich hab auch Varianten als Salat gesehen. Bestimmt muss auch Tzaziki rein … bestimmt!

Kritharaki

Das erste Mal habe ich meine Kritharaki nach einem Rezept von Jam Jam Food gekocht.

11 Kommentare
1

Vielleicht gefallen dir auch diese Rezepte

11 Kommentare

Luise Hanson 24. April 2019 - 12:12

Kritharaki esse ich eigentlich bei jedem Besuch im griechischen Restaurant. Eigentlich ist es keine schlechte Idee, das Rezept einmal selbst nachzukochen. Das Rezept sieht sehr einfach aus – ich versuche das auf jeden Fall!

Antworten
Christophorus 28. Juli 2019 - 21:48

Hallo Carolin, ich habe heute deine Kritharaki gekocht. Sie schmecken wie in Griechenland. Ich habe noch Oregano hinein getan. Danke!
Christophorus

Antworten
Carolin 30. Juli 2019 - 7:53

Es freut mich, dass dir die Kritharaki schmecken!
Oregano klingt wirklich nach einer guten Idee! Vielen Dank für die Anregung!

Antworten
I. Bovente 10. November 2020 - 16:08

Hallo,
Das griechisches Essen nur aus Fleisch besteht ist ein hartnäckiger Mythos. Tatsächlich existieren durch die ausgedehnten orthodoxen Fastenzeiten und Regeln (u.a. 40 Tage vor Ostern , die ersten zwei Wochen im August , Dezember bis Weihnachten und andere Tage und die überzeugtesten Essen in der Zeit im Grunde vegan) und die Historie Griechenlands, wo Fleisch lange ein Luxus war, unzählige vergetarische und vegane Gerichte, die mMn viel mehr die ‘Seele’ der Küche ausdrücken.
Kritharaki ist ein richtiges ‘Mama’ bzw. ‘Oma’ Essen. Traditionell nennen sich Kritharaki meines Wissens nur die Nudeln selber. Das traditionelle Gericht ist Kritharaki der zusammen mit Gulasch (das selbst vorher 2 std. mindestens schmoren muss) bzw. Lammhaxe im Ofen geschmort wird und heisst dann Juvetsi. Es gibt auch Varianten von Juvetsi mit Garnelen und mit- wie in obigem Rezept erwähnt- Gemüse, was meist eine Mischung aus Aubergine und Zuchini ist.
Essentiell ist das backen und ich kenne es nicht unter 1h, das Kirharaki muss so eine Art Kruste bekommen, um die sich am Ende alle streiten. Ich würde in das Kritharaki zusätzlich ein zwei Lorbeerblätter geben und wer mag fügt Zimt und getrockneten Koriander und evtl. Kreuzkümmel hinzu (folgt der Würzung von alten kleinasiatischen Rezepten).

Antworten
Carolin 10. November 2020 - 20:10

Hallo Isabelle,
ganz lieben Dank für deinen ausführlichen Kommentar und die tollen Erklärungen!
Das nächste Mal werde ich die Nudeln auch ganz lange backen, ich liiiiebe ja eine krosse Kruste!

Liebe Grüße
Caro

Antworten
Martina 10. März 2021 - 18:22

5 stars
Hallo Caro, ich habe heute deine Kritharaki ausprobiert. Sehr sehr lecker. War zuerst etwas skeptisch ob die Reisnudeln die Flüssigkeit komplett aufnehmen …. aber haben sie. Ich hatte sie 25 min. im Backofen, was sie obendrauf etwas cross gemacht hat, aber perfekt. Ich hatte sie auch noch mit Kreuzkümmel und etwas Zimt gewürzt. Gibt es jetzt gerne wieder zu kurzgebratenem. Könnte mir auch vorstellen, falls noch etwas übrig bleiben sollte, sie am nächsten Tag noch mit Tomate, Gurke oder anderem Gemüse als Salat zuzubereiten, ideal für den Sommer zum Grillen….danke für das tolle Rezept….lg Martina

Antworten
Carolin 11. März 2021 - 7:39

Hallo liebe Martina,
ja, ich hätte anfangs auch nicht gedacht, dass es mit der Flüssigkeit so gut läuft … schön, dass es bei dir auch alles geklappt hat! Schön kross finde ich super!
Danke auch für deinen Würztipp, das probiere ich beim nächsten Mal auch gerne!

Liebe Grüße
Caro

Antworten
Clemens 13. März 2021 - 22:50

Guten Abend Caro,
ich habe die Kritharaki schon lange daheim; wusste aber bisher nichts rechtes damit anzufangen. Durch ein Gespräch mit einem Freund, der sie regelmässig verwendet, bin ich neugierig geworden und hier auf Deiner Seite auf Dein Rezept
und die vielen Möglichkeiten, die Kritharaki zu kombinieren und verschieden zu würzen.
DANKE !
Clemens

Antworten
Carolin 16. März 2021 - 9:32

Hallo Clemens,
vielen Dank für deinen Kommentar! Ich habe auch immer mal Sachen da und weiß nicht so recht, was ich damit anfangen soll … umso besser, dass du nun weißt, wie sie dir hoffentlich schmecken!

Liebe Grüße
Caro

Antworten
Gabriele Schulze 7. Juni 2021 - 21:23

Liebe Caro,
ich habe gerade Dein Rezept nachgekocht. Es schmeckt super, super lekkkker!!!
Herzliche Grüße aus Brandenburg,
Gabriele

Antworten
Carolin 25. Juni 2021 - 10:28

Vielen lieben Dank, Gabriele!

Antworten

Kommentar hinterlassen

Rezeptbewertung




UA-63853900-1