Food.Blog.Meet Berlin 2017

Food.Blog.Meet Berlin 2017

Wenn Blogger sich treffen, ist das häufig bei Veranstaltungen mit straffem Programm. Sponsoren wollen sich zeigen, Locations sich präsentieren. Dass aber auch wirklich Zeit zum Kennenlernen und Quatschen bleibt, ist aber eher selten.

Letzte Woche war ich beim Food.Blog.Meet in Berlin, das Theres und Benni von Gernekochen gemeinsam mit Sascha und Torsten von Die Jungs kochen und backen organisiert haben. Und ich war so froh, dass es hier anders war und zwischen den Programmpunkten schön viel Zeit zum Reden war! Aber von vorn:

Zum Tagesstart: Völliges Chaos

Eigentlich war ich auf den Tag super vorbereitet – dachte ich. Im Gegensatz zu vielen anderen Events ging es nicht schon morgens früh los, sondern die Anfangszeit für das Treffen im Mövenpick Hotel Berlin war mit 12 Uhr sehr human. Vor allem, weil ich ja noch durch die halbe Stadt musste, um dahin zu kommen. Aber dann klingelte das Telefon, die Wäsche musste noch auf die Leine und am Ende habe ich alles nur in meine Tasche geworfen und gehofft, dass der Kamera-Akku durchhält. So viel vorab: Das tat er.

Begrüßung Food.Blog.Meet

Warum überhaupt Food.Blog.Meet?

Das Food.Blog.Meet bringt nicht nur Blogger untereinander zusammen, sondern stellt auch den Kontakt zu Firmen her. So kann man voneinander lernen und vielleicht gemeinsame Aktionen anleiern. Für mich steht bei solchen Events immer auch der Lerneffekt im Vordergrund, darum habe ich mich besonders über den Pralinen-Workshop gefreut – denn ich besitze ein Pralinenset, das ich noch nie genutzt habe, weil ich nicht so ganz wusste, wie ich am besten starte.

Pralinen Workshop im Mövenpick

Was mir besonders gefallen hat, war die offene Gestaltung des Events. Es gab ein paar feste „Termin“, aber im Grunde genommen waren wir die ganze Zeit flexibel. Mit welchem Partner wir reden. Was wir ausprobieren oder anschauen. Ob wir einfach nur fotografieren oder quatschen. So haben sich einige tolle Gespräche ergeben – einige Blogger hatte ich lange nicht gesehen, andere noch nie. Und trotzdem stand auch das gemeinsame Kochen im Vordergrund, beispielsweise unsere Currys (dank Kenwood in der Kenwood Cooking Chef zubereitet, mit Gewürzen von Spicebar).

Meine Fotos vom Curry muss ich euch vorenthalten, sie waren einfach nicht hübsch. Kathia von Ein Häppchen Liebe hat es da besser hingekriegt:

Drei Versionen vom Curry gab es: einmal vegetarisch, einmal mit Hähnchen und schließlich eines mit Garnelen von Costa. Die haben uns auch bis ins nachmittäglichen Risotto begleitet. Außerdem gab es ständig Getränke – entweder von Vöslauer oder die Mövenpick Weine (der „Alleskönner“ schmeckt echt gut!) und abends dann ein krasses 8-Gänge-Menü aus dem Beefer. Das Teil macht locker mal 800 Grad und wenn die richtigen Leute davorstehen, schmeckt es einfach!

Mövenpick Weine beim Food.Blog.Meet

Immerhin waren hier Experten am Werk und haben in einer wahnsinnigen Geschwindigkeit Essen für uns alle gezaubert.

Abendessen aus dem Beefer wird angerichtet

Danke für alles!

Der Dank geht nicht nur an Benni & Theres und Sascha & Torsten, sondern natürlich auch an all die Firmen, die dafür gesorgt haben, dass wir einen so schönen Nachmittag und Abend im Mövenpick Hotel verbringen durften! Zum Abschluss gab es noch eine prall gefüllte Goodiebag. Die Kanne und der Filter aus der Coffee Passion Serie von Villeroy & Boch (von denen übrigens auch die tollen handbemalten Teller sind) wird jemand anderen erfreuen, der Kaffee deutlich mehr liebt, als ich es tue. Aber wir werden sie gemeinsam einweihen!

Gespannt bin ich auf die „Reibe“ von Microplane, die wahnsinnig toll schneiden soll und muss mich tatsächlich mal wieder bei Allyouneed Fresh umschauen – sie haben tollen Käse mitgebracht! Mazzetti hat es leider nicht in persona geschafft – aber trotz Sturm Xavier konnten wir Essig und Öl probieren.

Außerdem vielen Dank an alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen für die wundervollen Gespräche, den Austausch und das viele Lachen!

Austern für den Beefer

Mövenpick Weine beim Food.Blog.Meet

Merken

Merken

Merken

Ein Gedanke zu “Food.Blog.Meet Berlin 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.