Vegane Macarons mit Zitronencreme

von Carolin

Macarons sind nicht nur hübsch, sondern schmecken auch richtig fein. Normalerweise macht man sie mit Mandeln und Eischnee – letzterer fällt bei veganer Ernährung raus. Man kann aber auch vegane Macarons backen, zum Beispiel mit Aquafaba. Ich habe das mal ausprobiert und teile mein Rezept und die Fallstricke mit euch.

Macarons vegan
Macarons vegan

Was ist Aquafaba?

Aquafaba ist ein bekannter, veganer Ersatz für Eischnee. Eigentlich bezeichnet man damit aber das Kochwasser von Kichererbsen (oder Bohnen oder anderen Hülsenfrüchten). Also das, was man aus dem Glas oder der Dose normalerweise abgießt.

Aquafaba eignet sich nicht nur als Eischnee für Macarons, sondern auch für andere Rezepte:

  • Vegane Mousse-au-chocolat
  • Vegane Biskuitrolle (theoretisch – ich bin schon drei Mal gescheitert …)
  • Vegane Kokosmakronen
  • Veganer Kaiserschmarrn

Tipps zum Macaronbacken

Vegane Macarons mit Zitrone
Vegane Macarons mit Zitrone

Macarons sind schon “unvegan” wirklich schwierig. Man muss die Zutaten genau abwiegen, Ruhezeiten einhalten und kann trotzdem grandios scheitern. Gute Macarons sind fest und knackig, aber nicht hart. Sie haben kleine “Füßchen” und sind innen nicht hohl.

Vegane Macarons stellen einen noch einmal vor ungeahnte Fallstricke, denn selbst bei einem guten Verhältnis von trockenen und feuchten Komponenten, langer Ruhezeit und niedriger Backtemperatur kann es trotzdem sein , dass – wie bei mir – sich einfach keine Füßchen bilden wollen oder die Oberfläche nicht fest wird.

Trockenzeit & Backtemperatur

Bei veganen Macarons muss die Trockenzeit der Schalen von etwa 30 Minuten auf mindestens 120 Minuten verlängert werden. Ich empfehle außerdem eine Backzeit von eher 20 Minuten als 13 – 15 und die Macarons sollten danach im warmen, aber ausgeschalteten, Ofen stehen bleiben. So werden sie noch fester, aber nicht hart. Die Backtemperatur sollte mit eher 110°C auch niedriger als bei normalen Macarons (150 – 160°C) sein.

Rezept für vegane Zitronenmacarons
Rezept für vegane Zitronenmacarons

Diese anderen Macaron-Rezepte (mit Tipps) findest du bei mir:

Zitronen-“Butter”creme vegan zubereiten

Buttercreme ist eine ganz klassische Füllung für Macarons und lässt sich aus Butter und Puderzucker blitzschnell zubereiten. Mit Margarine geht das auch richtig flott – natürlich schmeckt das aber nicht jedem. Hier muss man sich manchmal etwas durchprobieren, bis man einen veganen Butterersatz findet, der einem von Konsistenz und Geschmack zusagt. Wir sind hier mittlerweile bei Naturli gelandet (freundlicher Tipp, keine bezahlte Werbung). Die lässt sich auch frisch aus dem Kühlschrank super verarbeiten und schmeckt gut.

Für die Zitronenbuttercreme kommen zu Margarine und Puderzucker noch etwa ein Teelöffel Zitronensaft und etwas Abrieb von einer Bio-Zitrone. Dann einfach schnell aufschlagen und in einen Spritzbeutel füllen.

Vegane Macarons mit Zitronenfüllung
Vegane Macarons mit Zitronenfüllung

Rezept für vegane Macarons mit Zitronencreme

Nachdem du nun weißt, was man alles falsch machen könnte, gibt es hier mein Rezept, das so bei mir funktioniert hat. Bei Macarons muss man den eigenen Ofen recht gut kennen und Geduld mitbringen. Mein erster Versuch ist grandios gescheitert: die Schalen wurden einfach nicht fest.

Besser wurde es auf einer Silikonbackmatte statt Backpapier. Außerdem habe ich die Macarons noch etwa anderthalb Stunden im Ofen ruhen lassen, bevor sich sie herausgenommen und gefüllt habe.

Die Menge im Rezept reicht daher für genau ein Blech Macarons.

Vegane Macarons mit Zitronenfüllung

Vegane Macarons mit Zitronencreme

Vegane Macarons mit Aquafaba (Kichererbsenwasser) statt Eischnee. Gefüllt mit einer Zitronencreme.
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Ruhezeit 4 Stdn.
Gericht Kuchen und Gebäck
Land & Region Französische Rezepte
Portionen 15 Stück

Zutaten
  

Für die Macaronschalen

  • 40 gemahlene Mandeln
  • 40 Puderzucker
  • 45 ml Aquafaba abgegossenes Kichererbsenwasser
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Msp Weinstein-Backpulver
  • 20 Zucker

Für die Zitronencreme

  • 60 g Margarine oder veganer Butterersatz
  • 40 g Puderzucker
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL Zitronenabrieb

Anleitungen
 

Macaronsschalen zubereiten

  • Gemahlene Mandeln und Puderzucker sieben.
    Was zu grob ist, im Standmixer feiner pürieren und nochmals sieben.
  • Das Aquafaba mit Zitronensaft und Weinstein-Backpulver sehr steif schlagen.
    Den Zucker einrieseln lassen und dabei weiterschlagen.
  • Die Puderzucker-Mandel-Mischung unter das Aquafaba heben, bis eine glatte Masse entstanden ist.
  • Den Macaronteig in einen Spritzbeutel geben und vorsichtig auf eine Silikonbackmatte auf einem Backblech spritzen.
  • Das Backblech mehrfach rütteln oder aus geringer Höhe (5 cm) fallen lassen, damit Luftblasen aus dem Teig entweichen.

Trocknen und backen

  • Die Macaronschalen jetzt für mindestens 2 Stunden trocknen lassen.
  • Den Backofen auf 110° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die Macarons für 20 Minuten backen. Den Ofen danach ausschalten und die Macarons noch für weitere 1,5 Stunden ruhen lassen.
  • Von der Backmatte lösen.

Zitronencreme zubereiten

  • Die Margarine mit Puderzucker, Zitronensaft und Zitronenabrieb verrühren, bis sich alle Zutaten zu einer Creme vermischt haben.
  • Die Creme in einen Spritzbeutel geben, auf eine Macaronhälfte spritzen und mit einer weiteren Schale belegen.

Notizen

Am besten schmecken die Macarons nicht ganz frisch, sondern wenn sie für mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank liegen durften.
Keyword vegan
Tried this recipe?Let us know how it was!

Falls du meine veganen Macarons nachmachst, hinterlasse hier gerne einen Kommentar oder schick mir eine E-Mail (vielleicht sogar mit Bild?), ich würde mich freuen! Auf Instagram kannst du den Hashtag #wieincaroskueche benutzen, das wäre toll!

Macarons mit Zitronencreme (vegan)
Macarons mit Zitronencreme (vegan)
Vegane Macarons mit Aquafaba
Vegane Macarons mit Aquafaba
1 Kommentar
0

Vielleicht gefallen dir auch diese Rezepte

1 Kommentar

Vegane Donuts: einfaches Rezept mit Hefe » Caros Küche 23. April 2021 - 8:00

[…] oder -mus statt Eiern beim backen, statt Eiweiß kann man Kichererbsenwasser (Aquafaba, wie hier: Macarons) […]

Antworten

Kommentar hinterlassen

Rezeptbewertung




UA-63853900-1