4 Tipps, um im Büro genug zu trinken

Genug trinken im Büro
Kennst du das auch? Schreibtischjob, acht Stunden am Tag. Eine Stunde Mittagspause, dann zurück an den Rechner. Neben dir steht eine Flasche Wasser, die abends noch genau so voll ist wie morgens.

Wasserhaushalt total im Eimer.

Draußen scheint die Sonne, drinnen ist es noch wärmer. Du läufst quasi aus – und es kommt doch nicht genug Wasser nach.
Weil du es einfach vergisst.

Du willst gerade die Flasche ansetzen, dann klingelt das Telefon. Willst einen kräftigen Schluck nehmen, dann steht der Chef hinter dir. Oder die Kollegin. Und will etwas von dir.
Und am Ende des Tages hast du mit etwas Glück beim Mittagessen mal ne Cola getrunken.

Und was ich dir jetzt sage, weißt du auch schon: Das ist schlecht. Viel trinken wäre viel besser.

Genug trinken Büro

Nur mit Wasser können wir den Flüssigkeitsverlust ausgleichen und Giftstoffe aus dem Körper schwemmen. Wir bleiben fit und überstehen den Tag ohne Kopfschmerzen und schwarzen Flecken vor den Augen.

Wir sollten übrigens nicht so viel trinken, wie nur geht, sondern  „nur“ etwa 1,5 bis 2 Liter am Tag. Trinken wir (viel) zu viel, schwemmen wir Mineralien aus dem Körper. Auch nicht ideal.

Sencha Eistee
Hier also meine Tipps, um im Büro genug zu trinken – denn da verbringe zumindest ich in einer durchschnittlichen Woche tagsüber die meiste Zeit:

Glas statt Flasche

Wenn ich eine komplette 1,5 Liter Flasche sehe, die ich leertrinken „muss“, stellt mich das vor eine ganz schön große Herausforderung.
Habe ich dagegen ein Glas (200 bis 400ml), kann ich das schnell „mal eben“ leeren und trinke dabei mehr, als wenn ich nur einen kurzen Schluck aus der Flasche nehme.

Leer? Sofort auffüllen

Ist das Glas leer, fülle es sofort wieder auf. So hast du immer Wasser zur Hand.
Ich komme so direkt noch zu ein bisschen Bewegung – wir haben nämlich einen Wasserspender, zu dem ich immer hinlaufen muss.
(Und ja: Auch dann klingelt meist just das Telefon.)

Wasser mit Geschmack

Auch Cola, Säfte und Kaffee sind streng genommen Flüssigkeit, aber aus unterschiedlichen Gründen nicht ideal, um damit den Wasserhaushalt des Körpers aufzufüllen (Zucker, Koffeein …). Besser sind ungesüßte Tees (z.B. selbst gemachter Eistee) oder „Infused Water“, also Wasser, das mit Geschmacksträgern versetzt ist. Das können Zitronen, Gurken, Beeren oder einfach frische Kräuter wie Minze oder Basilikum sein.
So rinnt es viel leichter die Kehle runter.

Tipp: Franzi hat tolle Kombinationen für Infused Water!

Gemeinsam genug trinken

Du kannst mit Kollegen im gleichen Büro „um die Wette“ trinken.
Mein Chef und ich fragen uns beispielsweise oft gegenseitig, die wievielte Karaffe es heute ist oder wie viel wir schon getrunken haben. Meist natürlich zu wenig, dann wird direkt mal nachgeholt.

Was sind deine Tipps, um auch bei der Arbeit immer genug zu trinken?

4 Gedanken zu “4 Tipps, um im Büro genug zu trinken

  1. Hallo Carolin

    Das ist ein schöner Beitrag 🙂
    Ich trinke leider viel zu wenig und viel zu süß x)
    Naja vielleicht schaffe ich es irgendwann mehr zu trinken.

    Am liebsten würde ich immer Kiba trinken, aber auf Dauer ist es zu teuer xD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.