[Teigtaschen international] Italienische Pizza Calzone

Mini Pizza Calzone

Wo ist nur das Jahr geblieben?! 2018 war mein Teigtaschenjahr und ich habe euch bislang 11 unterschiedliche Teigtaschen gezeigt. Im Dezember kehre ich noch einmal nach Italien zurück (dahin geht im nächsten Jahr nämlich auch die erste Reise) und mache mit euch heute mal keine Nudeln – sondern Pizza.

Teig kneten macht glücklich!

Pizzateig selber machen

Ich knete ja unheimlich gerne Teig (das habe ich euch hier schon erzählt) – und Hefeteig mag ich besonders gerne. Der ist nämlich nach dem Gehen so schön fluffig!

Tatsächlich kann ich den jetzt sogar ohne genaue Rezeptangabe und krieg es trotzdem hin, dass er schmeckt und die richtige Konsistenz hat. Da musste ich beim Kneten erstmal richtig aufpassen, mal wieder die Zutaten abzuwiegen …

Ich mische übrigens auch gerne Mehl, wenn ich Hefeteig mache. Oft habe ich mehrere Mehltüten gleichzeitig geöffnet und mische fröhlich vor mich hin.

Für die Calzone habe ich 1050er und 405er Mehl genommen – die Zahl sagt etwas über den Mineralstoffgehalt im Mehl aus. Je höher, desto mehr ist noch drin.

Calzone füllen – Weihnachtsreste

Pizza Calzone find ich deswegen so toll, weil Käse innen und außen ist. Außerdem kann man sie füllen, womit man mal – und dann noch fröhlich dippen.

Pizza Calzone füllen
Calzone füllt man am besten nur auf einer Seite – dann lässt sie sich besser klappen und falten.

Meine Tomatensoße rühre ich übrigens kalt mit Gewürzen an, das klappt auch richtig gut. Und selbst wenn die Pizzen mal nicht optimal ausgeschnitten sind (wie die eine oben auf dem Bild), macht das nach dem Backen nix.

Calzone falten
Die Calzonepizzen einfach mittig falten und abschließend mit Tomatensoße und Käse toppen

Nachdem die Füllung drin ist … einfach noch Käse drauf!

Tatsächlich hab ich noch ganz viele Teigtaschen auf meiner Liste, die ich in diesem Jahr nicht geschafft habe. Für den Dezember war auch eigentlich ein anderes Land angedacht … aber ich habs einfach nicht geschafft, mich da einzulesen.

Pizza geht aber immer, finde ich. Gerade dann, wenn man nach Weihnachten nach Hause kommt und eigentlich nur noch schrumpelige Reste (wie Paprika) im Kühlschrank findet. Etwas Käse ist nämlich immer da … kann also losgehen!

Mini Pizza Calzone

Calzone mit Paprika und Salami

Am kompliziertesten bei den Calzoneteigtaschen ist – mal wieder – der Teig. Der muss nämlich gründlich geknetet werden und braucht dann Zeit zum Gehen.

Wer faul ist, nimmt Fertigteig. Dann sind die Pizzen ratzfatz auf dem Tisch.

Rezept drucken
Pizza Calzone
Pizza Calzone
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 12 Minuten
Wartezeit 45 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Für den Teig
  • 300 g Weizenmehl Type 1050
  • 200 g Weizenmehl Type 405
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • etwas Mehl zum Ausrollen
Für die Tomatensoße
  • 100 ml passierte Tomaten
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Basilikum getrocknet
  • 1/2 TL Oregano getrocknet
Als Belag
  • 1 gelbe Paprika
  • 4 Scheiben Salami oder eine vegetarische Salamivariante
  • 100 g geriebener Käse
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 12 Minuten
Wartezeit 45 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Für den Teig
  • 300 g Weizenmehl Type 1050
  • 200 g Weizenmehl Type 405
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • etwas Mehl zum Ausrollen
Für die Tomatensoße
  • 100 ml passierte Tomaten
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Basilikum getrocknet
  • 1/2 TL Oregano getrocknet
Als Belag
  • 1 gelbe Paprika
  • 4 Scheiben Salami oder eine vegetarische Salamivariante
  • 100 g geriebener Käse
Pizza Calzone
Anleitungen
Den Teig zubereiten
  1. Für den Teig alle Zutaten gründlich miteinander verkneten, bis der Teig nicht mehr klebt.
  2. Zu einer glatten Kugel rollen und in eine Schüssel legen, mit Frischhaltefolie abdecken und 45 Minuten gehen lassen.
Pizzen belegen
  1. Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.
  2. Paprika waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Auch die Salami in kleinere Stücke schneiden.
  3. Alle Zutaten für die Tomatensoße in einer Schüssel vermischen.
  4. Den Teig ausrollen und z.B. mithilfe einer Schüssel Kreise ausschneiden.
  5. Auf die Hälfe der Teiglinge Tomatensoße geben und nach Belieben mit Paprika, Salami und Käse belegen.
  6. Die Pizzen zusammenklappen und die Ränder zusammendrücken.
  7. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und noch etwas Tomatensoße darauf geben. Mit Käse bestreuen und für 12 Minuten im Ofen backen.
Rezept Hinweise

Ich habe die Pizzen in drei Fuhren gebacken, d.h. ich hatte drei Bleche à vier Pizzen.

Calzone als Jahresabschluss

Das Jahresprojekt mit den Teigtaschen war total spannend für mich. Ich hoffe, euch hats auch gefallen, jeden Monat in eine andere kulinarische Richtung zu blicken?

Pizza Calzone

Mit der Calzone beschließe ich nun also das Teigtaschenjahr 2018 und muss mal sehen, ob ich es auch nächstes Jahr schaffe, ein kleines Küchenprojekt auf die Beine zu stellen.

Danke für eure tollen Kommentare hier und auf Facebook – ich hab ganz viele Tipps gekriegt, wie ich die Rezepte beim nächsten Mal noch besser hinkriege! Gerade in Bezug auf Füllungen habt ihr ganz tolle Ideen!

Danke auch an die fleißigen Esser – und an Sarah, die mir gleich zweimal in diesem Jahr bei den Teigtaschen geholfen hat!

Mini Pizza Calzone

Die Calzone ist das letzte Rezept in diesem Jahr. Ich wünsche euch einen tollen Silvesterabend und einen guten Start in 2019! Bis dann!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.