30 mit 30 [Geburtstagsspecial]

30-mit-30

Einige von euch haben ihn schon erlebt, für andere kommt er noch: Der dreißigste Geburtstag. Bei mir ist es heute so weit.

In Filmen und von vielen Leuten wird er als einschneidendes Erlebnis gefeiert, vor dem man quasi Angst haben muss. Habe ich nicht, hatte ich nie. Ich habe mir den 30. Geburtstag nie als Ziel gesetzt, wollte nichts bestimmtes erreicht haben. Für mich ist die 30 keine Landmarke, nach der alles bergab geht. Der Geburtstag kein Horrodatum, vor dem ich zittere.

Trotzdem habe ich Pläne und Ideen. Es gibt Dinge, die ich einfach gern tun oder ausprobieren würde. Sachen, die ich erleben möchte. Dinge, die ich haben möchte. Ob nun mit 30, 35 oder 60, ist mir eigentlich egal. Aber wenn man sich nichts vornimmt, tut man ja auch nichts. Also habe ich mir 30 Sachen überlegt, die ich mit 30 gerne machen möchte. Eine kleine Löffelliste, quasi.

In den Monatsrückblicken des kommenden Jahres komme ich auf diese Vorsätze zurück und wir schauen in einem Jahr gemeinsam, wie es um meine 30 mit 30 steht.

30-mit-30

30 mit 30

  1. Eine Mehrtageswanderung in Deutschland machen. Das Wandern in Schottland und auf Mallorca hat mir riesigen Spaß gemacht. Mit 30 möchte ich gerne einen Wanderweg in Deutschland gehen (und abschließen – den Hexenstieg und den Malerweg mussten wir jeweils unterbrechen).
  2. Einen Handstand schaffen. Ich habs ewig nicht gemacht und trau mich eigentlich auch nicht mehr so richtig, auch nicht an der Wand. Aber ich gehe ja jetzt ins Fitnessstudio und arbeite an meiner Armkraft, damit es klappt!
  3. Ein Musical sehen. Ich war früher im Theaterjugendring und habe da ein oder zwei Musical gesehen, nun aber schon lange keins mehr. Ich würde aber gern. Welches, weiß ich noch nicht … hast du Tipps?
  4. Ein Fußballspiel im Stadion sehen. Ich bin in Gelsenkirchen geboren und nicht nur darum ein echtes Schalker Mädchen. Seit ich nach dem Abi aus NRW weggezogen bin, war ich allerdings nur ganz selten im Stadion und habe ewig kein Spiel mehr gesehen. Das würde ich im nächsten Jahr gerne. Egal, ob in der Arena oder ein Auswärtsspiel. Berlin bietet sich eigentlich an …
  5. Einen Kochkurs machen. Und zwar nicht alleine oder mit anderen Bloggern, sondern mit meinem Mann. Das wollen wir schon länger, schieben es aber immer auf …
  6. Eine neue Hauptstadt sehen. Eigentlich war für dieses Jahr ein Trip nach Wien und Bratislava geplant, der aber kurzfristig ausfallen musste. Also steht dieser Punkt im nächsten Jahr an!
  7. Einen Slowcooker kaufen. Durch meine Arbeit als Freiberuflerin kann ich oft nicht ganz voraussehen, wenn Telefonkonferenzen länger dauern als gedacht. In einem meiner Projekte kann es schonmal spontan zu längeren Terminen kommen. Ich finde die Idee eines Slowcookers toll, weil ich dann Essen vorbereiten und warmhalten kann.
  8. Unsere Fotoalben vervollständigen. Vermutlich brauche ich dazu ein ganzes Wochenende … ich habs zu lange schleifen lassen!
  9. Weiterhin jeden Tag gerne arbeiten und die Freiheiten genießen, die ich habe.
  10. Den monatlichen Bloggerstammtisch mit Sarah aufrecht erhalten.
  11. Jeden Monat ein Buch lesen.
  12. Jede Woche (mindestens) einen Blogbeitrag auf Caros Küche schreiben.
  13. Jeden Monat mindestens einen Artikel für Fernwehalarm schreiben und veröffentlichen
  14. Meine Zeitschriften und gesammelten Rezepte in Ordnung bringen.
  15. Meine Oma und meine Tante (+ Familie) an der Ostsee besuchen
  16. Meine Großeltern und die erweiterte Familie sehen. Im Frühling ist ein Familientreffen geplant, auf das ich mich schon sehr freue – einige Verwandte habe ich nun schon wirklich lange nicht mehr gesehen, weil wir so verstreut sind …
  17. Das Arbeitszimmer umgestalten. Als wird vor fünf Jahren nach Berlin gezogen sind, haben wir unser Arbeitszimmer zweckmäßig eingerichtet. Da ich nun jeden Tag von hier aus arbeite, möchte ich ein paar Sachen ändern. Mein Arbeitsplatz soll heller werden, eigentlich hätte ich auch gern eine andere Schreibtischlösung. Trotzdem brauchen wir weiterhin viel Platz für unsere Bücherregale. Das will ich angehen!
  18. Neue Fotountergründe basteln. Ich habe einige Untergründe für meine Fotos, hätte aber gern noch ein paar andere Farben, Strukturen etc. Das „Fotozimmer“, also unser viertes Zimmer, habe ich in diesem Jahr einigermaßen hergerichtet, das will ich noch mehr nutzen.
  19. Mein altes Kinderzimmer „zurückgeben“. Mein Kinderzimmer ist zwar schon länger nicht mehr so, wie ich es zurückgelassen habe. Trotzdem: Ich habe noch einige Dinge in meinem alten Kinderzimmer, die meine Eltern nicht weggeworfen haben, obwohl sie niemand nutzt und vermutlich auch nie wieder nutzen wird. Handtaschen beispielsweise, die ich mit 15 total toll fand, jetzt aber nicht mehr. Bücher kommen natürlich nicht weg, aber so ein paar andere Dinge können eben weichen. Weihnachten ist ein guter Zeitpunkt dafür!
  20. Blut spenden. In diesem Jahr passten mir die Termine bei uns nicht, aber im nächsten Jahr will ich wieder – auch wenn ich Nadeln eklig finde.
  21. Jeden Monat eine Postkarte verschicken.
  22. Jede Woche einen Tag richtig ausspannen und nicht an die Arbeit denken.
  23. Einen schönen Rock kaufen. Ich trage unheimlich gern Röcke und Kleider, habe aber momentan eigentlich keinen alltagstauglichen Rock. Das muss sich ändern!
  24. Brunchen gehen. Mache ich viel zu selten, weil es sich meist gar nicht richtig lohnt. Aber ich würd mal wieder gerne …
  25. Im Urlaub abends was machen. Häufig sind wir so viel unterwegs, dass wir abends total fertig sind und nur noch schlafen wollen. Einen Abend in einer fremden Stadt oder in einem fremden Land würde ich gerne richtig ausnutzen!
  26. In einem tollen Hotel übernachten. Ich finde, das gönnt man sich viel zu selten! Auf Mallorca hatten wir zwei tolle Unterkünfte – und einige weniger schöne. Auf die weniger schönen möchte ich mit 30 verzichten!
  27. Ein neues Restaurant bzw. eine neue Küche ausprobieren. Es gibt so viel, was ich noch nicht kenne!
  28. Meine Haare tönen oder färben. Ich mag meine Haarfarbe total, aber ich würde gerne nochmal was Anderes ausprobieren. Mal sehen, ob ich mich traue …
  29. Mir weniger Gedanken machen. Kennst du das, wenn man noch tagelang über irgendwas nachdenkt, was man dummes gesagt oder gemacht – aber niemand anders gemerkt – hat? Das will ich weniger!
  30. Gesund bleiben. Das ist leichter gesagt als getan, weil man ja nicht immer viel Einfluss darauf hat. Trotzdem. Ich will gesund bleiben.

Danke, dass du bis hierhin gelesen hast. So ganz ohne Rezept und ohne Bilder. Schauen wir doch mal, was die 30 so bringen!

2 Gedanken zu “30 mit 30 [Geburtstagsspecial]

  1. Alles Liebe, nur das Beste und megamäßig viel Freude wünsche ich dir für die neuen Lebensjahre mit der 3 💚 Ich mochte es sehr, 30 zu werden und du wirst sehen, es macht richtig viel Spaß. Bleib wie du bist. Ich bin sehr, sehr froh, dass ich ein klitzekleiner Teil deiner Welt bin und möchte das nicht missen.

    Deine Liste ist toll. Ich bin so frech und werde mir sie für mich adaptieren, wenn ich in drei Monaten selbst die 3 mit der 4 austausche.

    Liebste Grüße, Franzi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.