[Tolle Rolle] Türkische Spinatbörek

von Carolin

Nach den Burritos im Januar und dem Sushi im Februar rolle ich in diesem Monat Yufkateig zu Böreks. Weitere Beiträge zum Jahresprojekt “Tolle Rolle” kommen in den nächsten Monaten hinzu. Ja, der März hat eine seltsame Stimmung entfacht, denn das Coronavirus hat uns nun doch kräftig erwischt. Trotzdem bin ich weiter fleißig in der Küche unterwegs. Kochen und backen ist für mich ein Stück weit Normalität – schließlich möchte ich gern noch etwas anderes essen außer Nudeln mit Tomatensoße, und ihr vielleicht auch?

Vegane Spinatbörek mit Pestofüllung und Zitronendip

Klassisches Gericht: Sigara böreği

Hier in Berlin findet man sie eigentlich bei jedem Dönerladen in der Auslage: Sigara böreği, Zigarrenbörek. Der Name kommt von der Form, sie werden nämlich wie Zigarren gerollt und sind dann eben länglich. Börek kann nämlich auch als Schnecke zubereitet oder wie Nudelauflauf mit Käse überbacken werden. Außerdem gibt es Gözleme, die flach wie Fladenbrote sind.

Börek sind typischerweise gefüllt mit:

  • Hack
  • Kartoffeln
  • Spinat
  • Feta
  • oder einer Mischung daraus

Ich habe mich für eine vegane Füllung mit Spinat entschieden, allerdings nicht klassisch mit Blattspinat: Meine Böreks sind mit Spinatpesto gefüllt, also leicht italienisch angehaucht.

Bei diesem Rezept fällt übrigens eine Portion Spinatpesto für eine zweite Mahlzeit ab.

Sigara böreği gefüllt mit Spinatpesto

Dünner Yufkateig als Basis

Im vorletzen Jahr war ich motiviert und habe bei meinen Teigtaschen fast jedes Mal den Teig selbst gemacht und hier viele neue Dinge ausprobiert. Das habe ich mir beim Yufkateig diesmal gespart. Yufkateig ist die türkische Bezeichnung, auf Griechisch heißt der Spaß Filoteig – den habe ich nämlich tatsächlich für meine Spanakopita schon selbstgemacht. Ihn so dünn auszurollen wie nötig war aber echt eine Herausforderung, ich habe mir mit der Nudelmaschine beholfen.

Dieses Mal hatte ich aber einfach keine Lust und habe Yufkateig aus dem Kühlregal gekauft. Der ist sowieso meist vegan, also gar kein Problem. Wenn du wissen willst, wie man Filoteig oder Yufkateig selbst macht, klick einfach hier.

Vegane Sigara böreği mit Spinatfüllung

Die Börekstangen werden dann im Ofen gebacken und nicht frittiert, wie sonst oft üblich. Sie sind dann nämlich zum einen unglaublich fettig und zum anderen frittiere ich einfach nicht besonders erfolgreich.

Ich hatte übrigens viereckige Yufkablätter, es gibt aber auch dreieckige. Bei Bianca Zapata gibt es eine tolle bebilderte Anleitung zum Rollen der Böreks mit dreieckigen Yufkablättern, falls meine Beschreibung unten dir nicht ausreicht.

Frischer Dip zum Börek

Durch den Joghurt im Börek ist die Rolle schon ziemlich saftig, trotzdem habe ich noch einen kleinen Zitronendip dazu gemacht. Der ist schnell angerührt und schmeckt total frisch. Typisch türkisch wäre es auch, noch Minze in den Dip zu geben. Ich hatte schlicht und ergreifend keine im Haus, aber das wäre klasse!

Alternativ könnte ich mir als Dip vorstellen:

  • Tzaziki (türkisch “Cacık”)
  • Hummus (natur oder sogar pikant)
  • Fetacreme (gibt’s oft beim Griechen, kann man aber auch aus (Soja-)Joghurt, Feta bzw. einer veganen Alternative) und Gewürzen selbst anrühren)Sigara böreği mit veganer Spinatfüllung

Vegane Börek Rezept

Meine veganen Zigarrenbörek kommen übrigens ohne Zwiebeln und Knoblauch aus, sie schmecken trotzdem fantastisch!

Rezept drucken
Vegane Spinatbörek
Sigara böreği mit veganer Spinatfüllung
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Für das Spinatpesto
  • 75 g Cashewkerne
  • 250 g Babyspinat
  • 100 ml Olivenöl evtl mehr, je nach gewünschter Konsistenz
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1 TL Salz
Für den Zitronendip
  • 200 g Sojajoghurt Natur
  • 1/4 Zitrone (Saft)
  • Salz
  • Pfeffer
Für die Börek
  • 1 Packung Yufkateig (10 Blätter)
  • 100 g Sojajoghurt
  • 2 EL Olivenöl zum Verschließen
  • 1 TL schwarzer Sesam
  • 1 TL weißer Sesam
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Für das Spinatpesto
  • 75 g Cashewkerne
  • 250 g Babyspinat
  • 100 ml Olivenöl evtl mehr, je nach gewünschter Konsistenz
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1 TL Salz
Für den Zitronendip
  • 200 g Sojajoghurt Natur
  • 1/4 Zitrone (Saft)
  • Salz
  • Pfeffer
Für die Börek
  • 1 Packung Yufkateig (10 Blätter)
  • 100 g Sojajoghurt
  • 2 EL Olivenöl zum Verschließen
  • 1 TL schwarzer Sesam
  • 1 TL weißer Sesam
Sigara böreği mit veganer Spinatfüllung
Anleitungen
Spinatpesto vorbereiten
  1. Die Cashewkerne ohne Öl in einer Pfanne leicht bräunen. Dabei regelmäßig schwenken oder umrühren und so darauf achten, dass sie nicht verbrennen.
  2. Den Spinat waschen und in einen Mixer oder ein hohes Gefäß geben.
  3. Die Cashewkerne dazugeben, genauso wie das Olivenöl und die Hefeflocken. Alles gut durchpürieren. Je nach gewünschter Konsistenz mehr Olivenöl hinzugeben. Mit Salz abschmecken.
Zitronendip mischen
  1. Den Saft der Zitrone auspressen und gemeinsam mit dem Joghurt in einer Schüssel verrühren.
  2. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.
Börek rollen
  1. Den Backofen auf 190°C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und bereitstellen.
  2. Ein Küchentuch anfeuchten und auf die Arbeitsplatte legen. So lassen sich die Yufkablätter besser rollen und werden nicht brüchig.
  3. Ein (viereckiges) Yufkablatt so auf das Küchentuch legen, dass eine Spitze nach vorne zeigt. 1 EL Spinatpesto mittig in einer Linie verteilen. 1 TL Sojajoghurt dazugeben.
  4. Dann aufrollen: Die Spitze von vorne nach hinten klappen, sodass die Füllung am unteren Klapprand liegt. Die Ränder des entstandenen Dreiecks mit Olivenöl einstreichen. Die Spitzen zur Mitte klappen, sodass sie sich über der Füllung überlappen. Dann von unten nach oben aufrollen.
  5. Auf das Backblech legen, mit Olivenöl bestreichen und mit Sesam bestreuen.
  6. Wiederholen, bis alle Yufkablätter gefüllt und alle Böreks gerollt sind.
  7. Für 12-15 Minuten im Ofen backen. Die Rollen sollten goldbraun sein. Herausnehmen und mit Zitronendip servieren.
Rezept Hinweise

Die Menge vom Spinatpesto reicht für die doppelte Menge an Böreks. Der Rest kann in einem Glas im Kühlschrank aufbewahrt werden und hält sich etwa eine Woche.

Ich hoffe, diese Rolle ist ganz nach deinem Geschmack, vielleicht hast du ja noch Tipps für mich, womit man die Börek füllen könnte?

Vegane Spinatbörek mit Zitronendip

0 Kommentar
0

Vielleicht gefallen dir auch diese Rezepte

Kommentar hinterlassen

UA-63853900-1