[Tolle Rolle] Vegane Burritos mit selbstgemachter Bohnenpaste

von Carolin

Hiermit erkläre ich 2020 zum Jahr der Rollen!

Nachdem ich 2018 unterschiedliche Teigtaschenrezepte ausprobiert habe, wollte ich schon 2019 leckere gerollte Gerichte machen – aber da kam mir die Schwangerschaft dazwischen. Mir war zwar nicht übel, aber ich war gerade im Januar total platt und müde, da war keine Jahresplanung drin. Für 2020 steht aber jeder Monat schon in Grundzügen, wir können also heute mit leckeren veganen Burritos starten!

Mexikanischer Bohnenburrito

Burritos sind keine Tacos – oder doch?

Burritos sind ein mexikanisches Gericht und bestehen im Wesentlichen aus gerollten Tortillafladen. Meist ist Hack drin, das ist in Mexiko typisch. Aber im Prinzip kann rein, was schmeckt. In einigen Regionen heißen Burritos übrigens Tacos. Unter “Tacos” versteht man bei uns aber die harten Schalen, die dann quasi von oben gefüllt werden.

Ich habe mich zusätzlich zum veganen Hack auch noch für ein Bohnenmus, Guacamole und etwas Salat entschieden. Das Bohnenmus ist durch die Chili ein wenig pikant, das kann man durch die Guacamole ausgleichen.

Veganer Burrito mit Bohnenpaste, Reis und Guacamole

Burritos rollen

Tolle Rollen muss man rollen. Das klingt so lange toll, bis man vor der Aufgabe steht, einen Burrito so zu rollen, dass er am oberen und unteren Ende nicht offen ist. Das Problem ist eigentlich genau wie beim Wrap folgendes: Die Enden müssen halten. Am besten geht das, wenn der Tortillafladen leicht angewärmt ist, dann ist er nämlich schön flexibel.

Und dann rollst du so:

  1. Klappe zwei gegenüberliegende Seiten nach innen. Das werden später die äußeren Enden.
  2. Klappe nun eine der “freien” Seiten einmal komplett über die Füllung und “stopf” den Fladen unter die Füllung.
  3. Rolle jetzt fest auf, bis der letzte freie Rest der Tortilla eingerollt ist.

War das einigermaßen verständlich? Ich hoffe doch!

Veganer Burrito mit Bohnenpaste und Reis

Vegane Burritos selber machen

Und nun geht’s ab zum Rezept, schließlich sollst du – genau wie ich – in den Genuss des Burritos mit Bohnenmus kommen!

Rezept drucken
Vegane Burritos mit selbstgemachter Bohnenpaste
Veganer Burrito mit Bohnenpaste, Reis und Guacamole
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Bohnenpaste
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 1 Tomate
  • 1 Chilischote
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 50-70 ml Rotwein
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Paprikapulver
Guacamole
  • 2 Avocados
  • 1 EL Frischkäse oder veganen Frischkäse
  • Limettensaft
  • Pfeffer
  • Salz
Fleischfüllung
  • 2 EL Öl bei Veggie-Hack, sonst reicht das Fett aus dem Hack aus
  • 275 g Veggie-Hack oder 300 g Hackfleisch
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 1 Schuss Tomatensaft
Reis
  • 1 Tasse Reis
  • 2 Tassen Wasser
Burritos
  • 4 Tortillafladen
  • 1 Mini-Romanasalat
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Bohnenpaste
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 1 Tomate
  • 1 Chilischote
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 50-70 ml Rotwein
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Paprikapulver
Guacamole
  • 2 Avocados
  • 1 EL Frischkäse oder veganen Frischkäse
  • Limettensaft
  • Pfeffer
  • Salz
Fleischfüllung
  • 2 EL Öl bei Veggie-Hack, sonst reicht das Fett aus dem Hack aus
  • 275 g Veggie-Hack oder 300 g Hackfleisch
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 1 Schuss Tomatensaft
Reis
  • 1 Tasse Reis
  • 2 Tassen Wasser
Burritos
  • 4 Tortillafladen
  • 1 Mini-Romanasalat
Veganer Burrito mit Bohnenpaste, Reis und Guacamole
Anleitungen
Bohnenpaste zubereiten
  1. Die Kidneybohnen abgießen und gründlich abspülen.
  2. Die Zwiebel abziehen und fein würfeln. Eine Hälfte für die Bohnenpaste verwenden, die andere für später aufheben. Die Tomate abwaschen und achteln, die Chilischote ebenfalls abwaschen, entkernen und fein würfeln.
  3. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen, darin die Zwiebeln leicht anbräunen.
  4. Dann Tomatenmark, Bohnen, Tomaten- und Chiliwürfel dazugeben und ein paar Minuten gründlich anrösten. Dann mit Rotwein ablöschen, mit Kreuzkümmel und Paprikapulver würzen und etwa fünf Minuten köcheln lassen.
  5. Den Topf dann vom Herd nehmen und die Masse grob pürieren.
Guacamole zubereiten
  1. Die Avocados halbieren, entsteinen und das Fruchtfleisch in eine Schüssel oder einen Mixer geben. Mit dem Frischkäse zusammen fein pürieren und mit Limettensaft, Pfeffer & Salz abschmecken.
Fleischfüllung zubereiten
  1. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Dann das Hack bzw. das Veggiehack und die halbe, gewürfelte Zwiebel hinzugeben und braten, bis es knusprig ist. Dann mit etwas Tomatensaft ablöschen. Es soll keine Soße entstehen, sondern nur eine sämige Konsistenz.
Reis kochen
  1. Den Reis zusammen mit dem Wasser und ca. 1 TL Salz in einen Topf geben. Aufkochen, dann bis zur gewünschten Bissfestigkeit köcheln lassen. Wasser nachgießen, wenn es verdunstet ist, bevor die gewünschte Konstistenz erreicht ist.
Burritos zusammensetzen
  1. Den Tortillafladen entweder direkt füllen oder kurz im Ofen oder einer Pfanne erwärmen. Den Salat waschen und grob zerkleinern.
  2. Dann zuerst Reis darufgeben und mit Bohnenpaste, Hack und Guacamole ergänzen. Salat dazugeben und gut einrollen.

Und jetzt kannst du gespannt auf die weiteren Rezepte sein, die das Jahr so bringt …

Veganer Burrito mit Bohnenpaste

2 Kommentare
0

Vielleicht gefallen dir auch diese Rezepte

2 Kommentare

Katha 7. Juni 2020 - 17:34

Vielen Dank für das Rezept! Hab noch ein wenig Knoblauch und BBQ Würzmischung an die Bohnenpaste gemacht. Statt der Burritos mit Reis gabs bei uns Wraps mit Gemüse und der Bohnenpaste 🙂

Antworten
Carolin 8. Juni 2020 - 7:57

Hallo Katha,
oh ja, das klingt auch richtig gut!!
Liebe Grüße
Caro

Antworten

Kommentar hinterlassen

UA-63853900-1