[Teigtaschen international] Griechische Spanakopita

Spanakopita » Rezept für die griechischen Teigtaschen mit Spinatfüllung. Spanakopita in Filoteig selber machen

Hast du schonmal Filoteig selbst gemacht? Nein? Hatte ich auch nicht. Tatsächlich macht das offenbar so gut wie niemand. Warum, das erzähl ich dir heute – und später gibt’s dann auch das Rezept für meine griechischen Teigtaschen: Spanakopita.

Filoteig selber machen

Filoteig ist dieser ganz dünne Teig, der an Strudelteig oder auch annähernd an Blätterteig erinnert. Den gibt’s im Kühlregal und auch in türkischen Supermärkten (hier dann nach Yufkateig Ausschau halten). Spanakopita sind griechische Teigtaschen in ebendiesem Filoteig.

Griechische Teigtaschen mit Spinat heißten Spanakopita » Rezept für Filoteig & griechische Teigtaschen

Bei meiner Suche nach Rezepten gab es aber immer nur Infos dazu, wie die Füllung zubereitet wird – den Filoteig kaufen offenbar alle Leute fertig?

Filoteig wird selten selbst gemacht; die meisten Leute kaufen ihn.

Mit ein bisschen Sucherei habe ich dann aber mögliche Rezepte gefunden und mir gesagt: Wenn ich die Teigtaschen sonst selbst mache, will ich mich auch mal an Filoteig ausprobieren!

Kleiner Spoiler: Es geht. Aber vom Kosten-Nutzen-Verhältnis ist der Fertigteig vermutlich eine bessere Alternative. Beim Selbstmachen weißt du aber natürlich genau, was drin ist …

Essig im Teig?

Ein bisschen skeptisch war ich ja über die Angabe, dass Weißweinessig in den Filoteig soll. Und beim Ausrollen hat man den auch echt gerochen … aber nachdem die Teigtaschen abgekühlt sind, schmeckt man davon nichts mehr raus. Keine Ahnung, was der Essig an der Konsistenz macht, aber im Fertigteig ist auch welcher drin. Wird so falsch schon nicht sein … 😉

Das größere Problem: Filoteig ausrollen

Ich hatte ein bisschen rumgefragt, wer sich denn mit Filoteig auskennt. Christiane schrieb mir dann, dass sie mal Strudelteig selbst gemacht hätte und mit den Nerven quasi am Ende war. Der Teig muss ja auch ganz dünn werden und ist wohl ständig gerissen …

Spanakopita Rezept zum Selbermachen » Leckere und einfache Teigtaschen auf griechische Art mit Spinat und Feta

Als mein Teig wie im Rezept empfohlen geruht hatte, wollte ich mich dann ans Ausrollen machen. Und vermutlich würde ich noch heute hier stehen und Teig rollen, denn auch wenn ich ansonsten wirklich geduldig bin: Beim Ausrollen bin ich es nicht. Ich hab das Nudelholz draufgelegt, angefangen zu rollen … und aufgegeben!
Der Teig war echt fest und ich hab keine Chance gesehen, den auch nur annähern so dünn ausrollen zu können, wie nützlich wäre. Zum Glück fiel mir ein, dass ich ja eine Nudelmaschine habe … Keine Ahnung, ob das jetzt gemogelt ist. Aber selbst damit hat es ne ganze Weile gedauert, den ganzen Teig dünn auszurollen.

In Griechenland benutzen sie zum Ausrollen übrigens keine dicken Nudelhölzer, sondern dünnere Rollen, die an Besenstiele erinnern.

Ich habe die einzelnen Lagen mit Küchentüchern voneinander abgegrenzt, damit sie nicht zusammenkleben oder austrocknen. Das hat ganz gut geklappt – alternativ kannst du den Teig natürlich auch sofort mit Öl bestreichen und verarbeiten.

Spanakopita mit Filoteig

Spanakopita schmecken pur oder mit Tzaziki richtig gut » Rezept für griechische Spanakopita

Spanakopita kann man groß, wie einen Auflauf oder Strudel machen, aber auch als kleine Teigtaschen. Häufig haben sie wirklich Snackformat und können – schwupps – verspeist werden. Meine sind etwas größer ausgefallen, lassen sich aber immer noch gut dippen.

Um sie zu Dreiecken zu rollen, braucht es bestimmt ein wenig Übung. Ich hab mich darum für die einfache Klappvariante entschieden. Das klappt auch.

Und hier kommt mein Spanakopita Rezept:

Rezept drucken
Griechische Spanakopita
Wer den Filoteig selber macht, braucht mehr Zeit. Mit Fertigteig sind die Teigtaschen in 45 Minuten fertig.
Spanakopita Rezept zum Selbermachen » Leckere und einfache Teigtaschen auf griechische Art mit Spinat und Feta
Vorbereitung 45 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 15 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Für den Filoteig - alternativ: 1 Packung Fertigteig
  • 250 g Weizenmehl Type 405
  • 2 EL Olivenöl
  • 70 ml Wasser
  • 1 EL Weißweinessig
  • 1/2 TL Salz
  • 2-3 EL Öl zum Bestreichen des Teigs
Für die Spinatfüllung
  • 1 Schalotte
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 g Feta
  • 1 Ei
  • 400 g Spinat TK
  • 1 TL Dill fein gehackt, z.B. TK
  • 1 TL Petersilie fein gehackt, z.B. TK
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Prise Muskat
  • schwarzer Sesam optional
Vorbereitung 45 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 15 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Für den Filoteig - alternativ: 1 Packung Fertigteig
  • 250 g Weizenmehl Type 405
  • 2 EL Olivenöl
  • 70 ml Wasser
  • 1 EL Weißweinessig
  • 1/2 TL Salz
  • 2-3 EL Öl zum Bestreichen des Teigs
Für die Spinatfüllung
  • 1 Schalotte
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 g Feta
  • 1 Ei
  • 400 g Spinat TK
  • 1 TL Dill fein gehackt, z.B. TK
  • 1 TL Petersilie fein gehackt, z.B. TK
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Prise Muskat
  • schwarzer Sesam optional
Spanakopita Rezept zum Selbermachen » Leckere und einfache Teigtaschen auf griechische Art mit Spinat und Feta
Anleitungen
Filoteig zubereiten
  1. Mehl mit Salz und Öl in eine Schüssel geben. Beim Verkneten langsam das Wasser und den Essig hinzugeben und lange (ca. 15 Minuten) zu einem festen Teig kneten. (Optimal mit der Küchenmaschine)
  2. Den Teig in 4-6 Stücke teilen und zu Kugeln formen. Die Kugeln mit etwa 1 EL des Öls einpinseln und stehen lassen (z.B. während die Spinatfüllung, s.u., zubereitet wird).
  3. Die einzelnen Kugeln sehr dünn ausrollen. Das geht entweder mit viel Kraft und Geduld oder mit einer Nudelmaschine.
Spinatfüllung zubereiten
  1. Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  2. Die Schalotte und die Knoblauchzehe fein hacken und in einem Topf im Olivenöl anschwitzen.
  3. Den Spinat dazugeben und garen (ca. 10 Minuten).
  4. Die Mischung kurz abkühlen lassen und mit Feta, Ei und den Gewürzen kurz zu einer Paste mixen. Dabei darauf achten, dass - bis auf den Zitronensaft - so wenig Flüssigkeit wie möglich mitgemixt wird.
Filoteig füllen und backen
  1. Den Filoteig in ca. 10-15 cm dicke Streifen schneiden und 2-3-lagig schichten. Zwischen den Schichten immer dünn Öl auftragen, damit sie beim Backen nicht komplett zusammenkleben.
  2. Die Füllung auf den Teig geben und entweder zu Dreiecken rollen oder in Quadrate schneiden und einmal umklappen.
  3. Bei 180°C für etwa 20 Minuten backen. Optional: Vor dem Backen mit schwarzem Sesam bestreuen.

Spanakopita Rezept zum Selbermachen » Leckere und einfache Teigtaschen auf griechische Art mit Spinat und Feta

Meine Spanakopita sind durch den Feta und das Ei nicht vegan. Vegane Spanakopita sind aber auch kein Problem. Wichtig ist es dann, dass der Spinat nicht zu feucht ist und gebunden wird. Das geht mit Ei-Ersatz. Da der Feta schon wichtig für den Geschmack ist, sollte auf jeden Fall etwas Salziges an die Füllung – und dein liebster Käseersatz, z.B. veganer Ricotta oder veganer Mozzarella. Bestimmt schmecken auch geröstete Pinienkerne gut in einer veganen Spanakopita-Füllung?

Spanakopita » Rezept für die griechischen Teigtaschen mit Spinatfüllung. Spanakopita in Filoteig selber machen

Ich habe diesen Monat wieder richtig viel gelernt und sogar eine neue Teigsorte ausprobiert. Nun gibt es nur noch ein Teigtaschenrezept in diesem Jahr – und nächstes Jahr startet dann ein neues Projekt.

Welche Füllung empfiehlst du für Teigtaschen? Magst du sie lieber süß oder herzhaft?

3 Gedanken zu “[Teigtaschen international] Griechische Spanakopita

  1. Großes Kompliment, Deine Teigtaschen sehen super aus!
    Die Sache mit dem Essig beschäftigt mich zur Zeit auch. In den klassischen österreichisch-ungarischen Strudelteig gehört ebenfalls Essig. Mein Verdacht ging bisher in die Richtung, dass Essig den Teig elastischer macht. Allerdings habe ich mich bisher noch nicht daran versucht.
    Dafür habe ich in letzter Zeit verschiedene orientalische Strudel- und Nudelteige ausprobiert, die alle ohne Essig auskommen, wie zum Beispiel Gözleme oder Frühlingsrollen. Im Vergleich zu einem Strudel ist derart kleines Gebäck aber einfacher herzustellen, vermute ich.
    Bei allen Fertigteigen, die ich bisher probiert habe, störte mich der säuerliche Geruch und Geschmack ganz enorm.

    1. Vielen Dank für das Kompliment und die Aufklärung zum Essig!
      Dein Frühlingsrollenrezept finde ich total fantastisch – umso schöner zu hören, dass es noch mehr in die Richtung gibt!

  2. Sportliche Anerkennung. Filoteig selbst machen 😉 Ich habe noch gekauften hier (wieso bleibt davon immer was übrig?) und werde auf jeden Fall deine Füllung ausprobieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.