Paleo Brownies mit Süßkartoffeln

Paleo Brownies mit Süßkartoffeln

Ab und an mal was Neues in der Ernährung ausprobieren ist sicherlich nicht verkehrt.

Mein Mann hat sich zeitweilig an Paleo, einer Ernährungsform, die auf möglichst ursprüngliche Lebensmittel zurückgreift und oft als “Steinzeitdiät” bezeichnet wird, versucht. Auf Getreide- und Milchprodukte wird dabei im Regelfall verzichtet.

Das folgende Paleo-Brownie-Rezept hat er bei Paleo360 gefunden und wir haben uns größtenteils daran gehalten. Auch wenn das bedeutete, dass wir sauteures Kokosmehl im Bioladen kaufen mussten.
Nun gut, wenn man nur 2 EL für wahnsinnig viele leckere und weiche Brownies braucht, sollte das gehen. Da lohnt es sich auf die Masse gesehen ja wieder.

Paleo Brownie am Stück

Paleo: Neu für mich

Von Paleo hatte ich zwar geschon gehört, da entfernte Bekannte von mir seit über einem Jahr danach leben und beim letzten Treffen von den vielen positiven Auswirkungen gesprochen haben.

Neu vor allem: Der exorbitante Eierkonsum, den die Paleoernährung mit sich brachte.

Ich muss dazu sagen, dass wir nicht immer gemeinsam essen, weil ich dann doch immer mal auf Getreideprodukte zurückgreife, sei es beim Frühstück mit Haferflocken oder beim Mittagessen mit Pasta. Aber wenn dann ins Frühstück plötzlich 4 Eier pro Person sollen, wundere ich mich doch manchmal.
Auf der anderen Seite: Irgendwie muss man die Nährstoffe ja in den Körper kriegen.

Paleo Brownies mit Erdbeeren

Low Carb – High Fat

Die Paleoernährung ist zwar keine explizite Diät und verbannt auch keine Kohlehydrate aus der Ernährung, aber allein dadurch, dass eben keine Getreideprodukte gegessen werden, ist der Anteil an Kohlehydraten in der Ernährung einfach geringer. Dafür wird viel mit Fett gearbeitet, z.B. Ghee und Kokosfett – beide ebenfalls nicht gerade günstig, aber wohl gesund.

Bei uns gab es die Paleo Brownies dann zum Frühstück mit Erdbeeren – ich war wirklich positiv überrascht, wie lange das satt gehalten hat. Hätte ich so nicht erwartet.
Die Brownies waren wundervoll weich und saftig – und das auch nach 2 Tagen noch.

Ach ja: Die Süßkartoffeln schmeckt man natürlich nicht raus.

Merken

Merken

Rezept drucken
Paleo Brownies mit Süßkartoffeln
Paleo Brownies mit Erdbeeren
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Stücke
Zutaten
  • 1 Süßkartoffel ca. 250g
  • 2 Eier
  • 80 g Kokosöl
  • 5 EL Honig
  • 1 Prise Vanille
  • 4 EL Kakaopulver zum Backen
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Kokosmehl aus dem Bioladen
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Stücke
Zutaten
  • 1 Süßkartoffel ca. 250g
  • 2 Eier
  • 80 g Kokosöl
  • 5 EL Honig
  • 1 Prise Vanille
  • 4 EL Kakaopulver zum Backen
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Kokosmehl aus dem Bioladen
Paleo Brownies mit Erdbeeren
Anleitungen
  1. Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  2. In einem kleinen Topf oder im Wasserbad das Kokosöl schmelzen. In der Zwischenzeit die Süßkartoffel schälen und grob raspeln.
  3. In einer Schüssel Süßkartoffel mit Eiern, Honig, Kokosöl und etwas Vanille mischen. Kakaopulver und Backpulver hinzugeben und unterrühren. Zum Schluss das Kokosmehl unterrühren.
  4. Ein Backform mit Backpapier auslegen, den Brownieteig hineingeben und glatt streichen.
  5. Für 30 Minuten backen. Stäbchenprobe machen: Der Brownie sollte nicht mehr flüssig sein, darf aber weich sein.
Rezept Hinweise

Pro Portion dann etwa 100g Erdbeeren in Stücke schneiden und die Brownies warm oder kalt servieren.

Dieses Rezept teilen

2 Gedanken zu “Paleo Brownies mit Süßkartoffeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.