Veganes Blumenkohlgratin

von Carolin

Blumenkohl gehörte für mich immer zu den Gemüsesorten, die ich auch als Kind einigermaßen gern gegessen habe (und das waren nicht viele!). Am liebsten mit Semmelbröseln, die in Butter angeschwenkt worden sind … wie viel Blumenkohl tatsächlich in meinem Magen gelandet sind und wie viel nur Semmelbrösel waren, überlasse ich eurer Fantasie. Blumenkohl kann aber so viel mehr, als nur gekocht zu werden. Als Blumenkohlgratin mit veganen Hackbällchen macht er sich wunderbar! Wie sowas geht, liest du hier.

Inhaltsverzeichnis

Veganes Blumenkohlgratin Rezept mit Buletten

Blumenkohlgratin: Low-Carb & lecker

Zu vielen Gerichten ist Gemüse nur eine Beilage. Die Sättigung kommt durch Kartoffeln, Nudeln oder Reis, also Kohlenhydrate. Das ist auch gar kein Problem, aber manch einer möchte eher weniger davon zu sich nehmen und andere freuen sich einfach über eine Riesenportion Gemüse. Mit dem veganen Blumenkohlgratin kannst du beide glücklich machen, denn es schmeckt einfach!

Es braucht allerdings mindestens eine halbe Stunde im Ofen und am besten garst du den Blumenkohl vorher schon im Topf vor. Ich persönlich mag etwas weicheren Blumenkohl einfach lieber, komplett bissfest muss er bei mir nicht sein.

Geht das auch High-Carb?

Möchtest du nicht auf deine Kohlenhydratbeilage verzichten, kannst du noch Kartoffeln mit ins Gratin geben. Die Kartoffeln könntest du ebenfalls vorkochen, dann schneiden und gemeinsam mit Blumenkohl und Buletten backen. Geschmacklich würde diese Kombination super passen!

Ansonsten kannst du das Blumenkohlgratin aber auch einfach zu Reis servieren.

Blumenkohlgratin mit Hackbällchen veganes Rezept

Welche Zutaten braucht man fürs Blumenkohlgratin?

“Gratin” ist Französisch und bedeutet, dass etwas eine Kruste hat. Die muss nicht aus Käse bestehen, kann also auch eine Nusskruste haben oder mit Semmelbröseln gratiniert werden. Ich habe mich für veganen Reibekäse entschieden. Der schmilzt schön und gefällt mir einfach gut.

Daneben brauchst du:

  • einen Blumenkohl (mittelgroß bis groß)
  • veganes Hack, am besten “frisch”, also so, dass es wie rohes Hackfleisch aussieht und leicht formbar ist. Alternativ kannst du auch fertige Bällchen nehmen, beispielsweise Falafel oder Gemüsebällchen
  • für die Soße vegane Butter, Mehl, Hafersahne oder Sojasahne und Muskat und Senf
  • Gewürze wie Salz, Pfeffer und Rauchpaprikapulver

Du siehst also, dass die Zutatenliste nicht besonders lang ist. Bei den Gewürzen kannst du noch variieren, je nachdem, welchen Geschmack du forcieren möchtest. Mein Mann mag es gern etwas schärfer und hat sich nach dem Backen noch Tabasco über das Gratin gegeben.

Rezept für veganes Blumenkohlgratin mit Hackbällchen

Für das Gratin brauchst du etwa eine Stunde Zeit: Rund 20 Minuten für die Vorbereitungen inklusive Blumenkohlschnibbeln und -kochen und dann noch einmal knapp 40 Minuten im Ofen. Der kann vorheizen, während du Blumenkohl, Soße und die veganen Buletten vorbereitest.

Veganes Blumenkohlgratin Rezept mit Buletten

Veganes Blumenkohlgratin mit Hackbällchen

Einfaches Rezept für Low-Carb-Blumenkohlgratin mit veganen Hackbällchen: Veganes Wohlfühlessen leicht gemacht.
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 40 Min.
Gang Hauptgericht
Land & Region Deutsche Rezepte
Portionen 2 Portionen

Zutaten
  

  • 1 Kopf Blumenkohl mittelgroß
  • 250 g veganes Hack frisch & formbar
  • 1/2 TL Rauchpaprikapulver

Für die Soße

  • 1 EL vegane Butter
  • 1 EL Mehl
  • 250 ml Hafersahne
  • 1 EL Senf
  • 1 Prise Muskat
  • Pfeffer
  • Salz

Zum Gratinieren

  • 100 g veganer Reibekäse

Zubereitung
 

  • Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und einen großen Topf mit Salzwasser aufsetzen und zum Kochen bringen.
  • Den Blumenkohl von seinen Blättern befreien und in kleine Röschen schneiden.
  • Im Topf für etwa 5 Minuten vorkochen. Anschließend abgießen und in eine Auflaufform geben.
  • In einem kleinen Topf die vegane Butter schmelzen und schnell mit dem Mehl verrühren.
  • Hafersahne und Senf unterrühren und erneut aufkochen. Mit Muskat, Pfeffer und Salz abschmecken und über dem Blumenkohl verteilen.
  • Das vegane Hack in eine Schüssel geben und mit Rauchpaprikapulver kräftig verkneten. Zu etwa 10-15 kleinen Bällchen formen und ebenfalls auf dem Blumenkohl verteilen.
  • Für etwa 30-40 Minuten im Ofen backen.
  • Nach etwa 25 Minuten den veganen Käseersatz auf dem Gratin verteilen und so überbacken lassen.
Abgespeichert unter: Low Carb, vegan, vegetarisch
Hat es geschmeckt?Lass es mich wissen, ich freu mich über deine Meinung!

Zeigt mir doch gerne ein Foto eurem Blumenkohlgratin oder lasst mir einen Kommentar unter dem Rezept da! Ich freue mich, wenn ihr mich bei Instagram vertaggt oder mir eine E-Mail schickt! Wenn ihr das Rezept verändert habt, lasst es mich auch wissen: Anderen Lesern kann so ein Kommentar weiterhelfen, wenn sie selbst überlegen, ob das Blumenkohlgratin das Richtige für sie ist.

Veganes Blumenkohlgratin: Blumenkohlauflauf mit Hackbällchen

Vielleicht gefallen dir auch diese Rezepte

Kommentar hinterlassen

Rezeptbewertung




UA-63853900-1