Birthday Special: Weihnachtliche Spekulatiusmacarons

Spekulatius Macarons

Für dich ist heute Nikolaustag, vielleicht hast du schon deinen Stiefel eingesammelt oder das Türchen vom Adventskalender geöffnet?
Für mich ist heute Geburtstag und darum natürlich ein ganz besonderer Tag.

Spekulatius Macarons

Happy birthday to me

Ich habe meinen Geburtstag schon seit Jahren nicht mehr groß gefeiert, aber mein Mann und ich haben es uns zur Gewohnheit gemacht, richtig schön zusammen Essen zu gehen.
Nachdem ich vor ein paar Wochen zu einem Event im SUPER Concept Space eingeladen war und herausgefunden habe, dass es das leckere Essen dort auch als Brunch gibt, habe ich für uns direkt einen Tisch reserviert. Heute wird also geschmaust!

Spekulatius Macarons

Und auch wenn es bei mir nicht so weihnachtlich zugeht wie im Rest des Internets, habe ich ein besonders schönes Rezept, das ich heute mit euch teilen möchte.

Rezept drucken
Spekulatius-Macarons
Spekulatius Macarons
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 12 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
für die Schalen
  • 100 g gemahlende Mandeln ohne Schale
  • 25 g Gewürzspekulatius
  • 210 g Puderzucker
  • 3 Eiweiß Größe M, zimmerwarm
für die Nougatbuttercreme
  • 100 g Butter weich
  • 2 EL Nutella bzw. eine Nuss-Nougatcreme nach Wahl
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 12 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
für die Schalen
  • 100 g gemahlende Mandeln ohne Schale
  • 25 g Gewürzspekulatius
  • 210 g Puderzucker
  • 3 Eiweiß Größe M, zimmerwarm
für die Nougatbuttercreme
  • 100 g Butter weich
  • 2 EL Nutella bzw. eine Nuss-Nougatcreme nach Wahl
Spekulatius Macarons
Anleitungen
  1. Den Gewürzspekulatius in einem Gefrierbeutel mit einem Nudelholz fein zerbröseln.
  2. Die gemahlenen Mandeln und den Puderzucker sieben. Dann das Eiweiß steif schlagen. Den Eischnee vorsichtig unter die Mandeln und den Puderzucker heben bis eine glatte Masse entstanden ist. Die Hälfte der Spekulatiusbrösel ebenfalls unterheben.
  3. Den Teig mit einer Spritztüte vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech oder direkt auf eine Macaronmatte geben. Wenn du keine Macaronmatte hast, kannst du dir auf dem Backpapier einfach Kreise vorzeichnen (aber danach bitte umdrehen, damit der Teig sich nicht mit dem Stift verbindet).
Vorbereitung zum Backen
  1. Am Backblech rütteln oder es mehrfach aus etwa 5cm Höhe auf die Arbeitsplatte fallen lassen, um die Luftblasen aus dem Teig herausklopfen.
  2. Nun noch Spekulatiusbrösel auf der Hälfte der Schalen verteilen, das wird die Oberseite. Es sollten noch ein paar Brösel übrig sein.
  3. Die Macaronschalen nun etwa eine halbe Stunde antrocknen lassen. Dieser Schritt ist wichtig, weil sie sonst beim Backen zerlaufen und keine so schönen "Füßchen" bekommen.
Ab in den Ofen
  1. Den Backofen auf 160°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Die Macarons für 12 Minuten backen und abkühlen lassen, bevor du sie vom Blech löst.
  3. Für die Creme Butter und Nutella verquirlen. Die restlichen Spekulatiusbrösel in die Creme geben und noch einmal mischen.
Spekulatiusmacarons "bauen"
  1. Mithilfe einer Spritztüte die Buttercreme auf einer "unteren" Macaronschale, d.h. ohne Spekulatiusbrösel, verteilen. Eine obere Schale aufsetzen - fertig.

Ooh, ich könnte direkt schon wieder …! Die Spekulatiusmacarons schmecken leicht schokoladig, aber die würzige Note komm noch immr super durch. Spekulatius sind für mich einfach der Inbegriff von Weihnachten – ich mag nämlich weder Lebkuchen noch Glühwein.

Spekulatius Macarons Etagere

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.