Einfache Vanilletaler

von Carolin

Hefeteig ist schnell zusammengeknetet und passt zu süßen und herzhaften Gerichten. Wenn du eine Inspiration für einen leckeren Snack am Nachmittag oder für die Kaffeetafel suchst, bist du bei meinen veganen Vanilletalern mit Puddingfüllung genau richtig! Ich zeige dir in diesem Beitrag, wie du sie machst und wie sie noch hübscher werden als meine.

Inhaltsverzeichnis

Vanilletaler mit Hefeteig: Vorbereitungen

Für die Vanilletaler brauchst du Hefeteig und Vanillepudding. Den Pudding kannst du kochen, während der Hefeteig geht. So ist er später kühl genug, um ihn weiterzuverarbeiten.

Vanilletaler mit Pudding

Hefeteig kneten

Beim Hefeteig mit Trockenhefe kannst du einfach alle Zutaten zusammenkneten. Falls du mit frischer Hefe arbeiten willst, musst du die zuerst mit dem Zucker verrühren und kurz stehenlassen.

Du brauchst für den Hefeteig:

  • Mehl
  • Trockenhefe
  • Margarine bzw. vegane Butter
  • Zucker
  • Vanillezucker
  • Salz
  • Milchalternative (z. B. Hafer oder Soja)

Die Margarine sollte weich sein, die Milchalternative lauwarm. Wenn die vegane Butter mal härter ist, ist das auch nicht schlimm: Hier kannst du den warmen Haferdrink einfach direkt darübergießen, dann wird sie weich genug zum Kneten.

Wichtig ist, dass der Hefeteig gut durchgeknetet wird. Es soll ein glatter Teig entstehen und das geht am besten, wenn du lange knetest, also mehrere Minuten. Bei mir macht das zu Beginn die Küchenmaschine, später knete ich aber immer noch per Hand nach.

Wenn die Konsistenz vom Hefeteig nicht stimmt, er also sehr trocken ist oder auch nach längerem Kneten noch sehr klebrig, kannst du das mit mehr Mehl (wenn zu feucht) oder mehr Flüssigkeit (wenn zu trocken) nachjustieren.

Vanille-Puddingtaler aus Hefeteig

Veganen Vanillepudding kochen

Bei veganem Vanillepudding nehme ich oft trotzdem ein Tütchen, auch wenn man Vanillepudding auch „einfach so“ gut selbst machen kann. Auf dem Blog gibt es schon ein Rezept für Vanillepuddingrezept mit Ei – wenn du den vegan kochen willst, lass einfach das Ei weg und nimm ein wenig mehr Flüssigkeit, dann klappt es auch so.

Welche Milchalternative für den Pudding?

Bei veganem Vanillepudding haben viele allerdings das Problem, dass er nicht fest wird. Das liegt meist an der verwendeten Milchalternative, denn in vielen Hafer- und Reisdrinks ist das Enzym Amylase enthalten. Dadurch werden sie auch ohne Zuckerzusatz etwas süßer, es sorgt aber dafür, dass die Stärke zersetzt wird – und Pudding darum nicht richtig anzieht.

Ich benutze in meinem Rezept also Sojadrink, du könntest aber auch Kokos- oder Mandeldrink nehmen, wenn dir das besser schmeckt.

Vegane Puddingtaler

Vegane Watruschki

Watruschki sind ein beliebtes Dessert in Russland oder der Ukraine. Dort wird Hefeteig mit einer Art Quarkmischung gefüllt und dann gebacken. Wenn man so will, ist das hier also eine vegane Interpretation der Watruschki. Ein tolles Rezept für die Watruschki findest du beispielsweise bei Tina von Küchenmomente.

Rezept für die Vanilletaler

Die veganen Vanilletaler sind schnell zubereitet. Ich habe den Pudding leider erst am Schluss auf den Teig gegeben, dadurch ist er überall sehr stark hochgegangen. Praktischer – und so habe ich es auch im Rezept erklärt – ist es, wenn du den Pudding schon vor dem zweiten Gehen auf den Teig gibst.

Vanilletaler mit Pudding

Vegane Vanilletaler

Vanilletaler aus Hefeteig mit Puddingfüllung
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Gehzeit 1 Std. 15 Min.
Portionen 15 Stück

Zutaten
  

Für den Hefeteig

  • 500 g Weizenmehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 50 g vegane Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 210 ml Haferdrink oder Sojadrink, lauwarm

Für die Vanillefüllung

  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 300 ml Sojadrink
  • 2 EL Zucker

Zubereitung
 

Den Teig zubereiten

  • Für den Hefeteig alle Zutaten gründlich miteinander zu einem glatten Teig verkneten. Abdecken und mindestens 45 Minuten gehen lassen.

Vanillepudding zubereiten

  • Das Puddingpulver mit Zucker vermischen und etwa 6 EL des Sojadrinks anrühren.
  • Den restlichen Sojadrink aufkochen, dann vom Herd nehmen.
  • Das Puddingpulver einrühren und wieder auf den Herd stellen. Unter rühren andicken lassen (dauert etwa eine Minute).
    Abkühlen lassen.

Vanilletaler zubereiten

  • Den Teig auf etwa 1,5 cm Dicke ausrollen und etwa handtellergroße Kreise ausstechen. Diese mit der Hand etwas auseinanderziehen, sodass in der Mitte eine kleine Kuhle entsteht und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  • Mit einem Spritzbeutel oder zwei Löffeln den Vanillepudding in die Mitte der Taler geben, alles abdecken und noch einmal etwa 20 Minuten gehen lassen.
  • Den Backofen auf 180 ° Umluft einstellen.
  • Die Vanilletaler etwa 20 Minuten backen, bis der Hefeteig durch ist. Der Pudding sollte nicht dunkel werden.
Abgespeichert unter: vegan
Hat es geschmeckt?Lass es mich wissen, ich freu mich über deine Meinung!

Wenn dir das Rezept gefallen hat, lass mir gern einen Kommentar unter diesem Artikel da! Ich freue mich immer über eure Backergebnisse, auch per Mail!

Vanille-Puddingtaler

Noch mehr Vanillerezepte

Auf meinem Blog habe ich noch andere tolle Rezepte mit Vanillepudding.

Wie wäre es mit diesen hier:

Kommentar hinterlassen

Rezeptbewertung




Cookie Consent mit Real Cookie Banner UA-63853900-1