Kürbisfocaccia

von Carolin

Heute wird es herbstlich, denn ich habe mal wieder ein Kürbisrezept für euch! In diesem Jahr werden die Kürbisse bei mir reihenweise püriert und dann verbacken: erst gab es weiches Kürbisbrot (direkt zwei Mal) und dann die leckeren Kürbis-Zimtschnecken. Gekocht habe ich ihn in diesem Jahr noch gar nicht, dafür werden dann wohl die nächsten Kürbisse herhalten müssen …

Ganz spontan entstand vor einigen Tagen die Kürbisfocaccia, also eine Art italienisches Fladenbrot aus Hefeteig. Die kann man dann vor dem Backen belegen, wenn man möchte – oder eben nachher oder sie als Beilage essen.

Vegane Kürbisfocaccia mit Basilikum

Vegane Focaccia backen

Typisch für Focaccia sind die Einbuchtungen auf der Oberseite. Die werden mit den Fingern hineingedrückt. Oft ist sie eckig, man kann sie aber auch in einer runden Springform machen. Manche behaupten, die Focaccia sei quasi die Oma der Pizza.

Oben drauf kommen Olivenöl, Salz und Kräuter nach Belieben. Ich hatte noch Basilikum da, aber Rosmarin schmeckt beispielsweise auch ganz toll.

Noch mehr Ideen für Focaccia-Variationen:

  • Oliven
  • Kirschtomaten
  • Zwiebeln
  • Käse

Ausgesprochen wird das italienische Wort “Focaccia” übrigens mit einem “tsch”, ähnlich wie Capuccino: “fo-ka-tscha”.

Kürbispüree im Ofen machen

In meinen Teig kam auch noch Kürbispüree. Das gibt eine tolle Farbe und einen feinen Geschmack. Kürbispüree kann man ja mittlerweile auch in deutschen Supermärkten kaufen. Da hat man dann eine Dose, in der ganz fein pürierter Kürbis ist. Keine Ahnung, ob und welche Zusatzstoffe da noch drin sind – aber Kürbispüree kann man so einfach selbst machen!

Ich halbiere ihn erst und kratze dann die Kerne mit einem Löffel heraus. Dann schneide ich ihn in grobe Stücke und backe ihn im Ofen bei etwa 160° C für ungefähr zwei Stunden. Etwas abkühlen lassen, pürieren und fertig.

Du könntest den Kürbis auch kochen oder in der Mikrowelle garen. Meist nimmt man dafür auch Wasser, sodass das Püree am Ende flüssiger ist als das Ofenkürbispüree. Das ist beim Verarbeiten wichtig, denn davon hängt ab, wie viel zusätzliche Flüssigkeit in den Teig muss.

Vegane Focaccia mit Kräutern

Vegane Kürbisfocaccia backen

Jetzt mal das Kürbispüree rausgeholt und eine Schüssel hingestellt. Für die Kürbisfocaccia brauchst du vor allem etwas Zeit, denn je länger sie geht, desto fluffiger wird sie!

Vegane Kürbisfocaccia mit Basilikum

Kürbisfocaccia

Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 18 Min.
Ruhezeit 2 Stdn.
Arbeitszeit 2 Stdn. 53 Min.
Gericht Brot und Brötchen, Snacks und Fingerfood
Land & Region Italienische Rezepte
Portionen 1 Laib

Zutaten
  

  • 450 g Weizenmehl Type 550
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 2 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 100 g Kürbispüree
  • 100-200 ml Wasser lauwarm
  • etwas Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 2 Stängel Basilikum

Anleitungen
 

  • Mehl mit Hefe, Zucker und Salz verrühren. Dann mit dem Kürbispüree und dem Wasser zu einem glatten Teig verkneten. ACHTUNG: Je nachdem, wie flüssig dein Kürbispüree ist, brauchst du mehr oder weniger Wasser. Beginne lieber mit nur 100 ml und gib dann Wasser nach, falls nötig!
  • Den Teig mit einem sauberen Küchentuch abdecken und für zwei Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen oder eine Backform fetten.
  • Den Teig kurz kräftig mit etwas zusätzlichem Mehl durchkneten, dann auf dem Backblech oder in der Form dünn mit der Hand ausziehen, nicht rollen!
  • Mit den Fingern Vertiefungen in die Oberseite hineinpieksen, dann die gesamte Oberfläche mit Olivenöl bedecken, verteilen, dann Salz und die Basilikumblätter auf dem Brot verteilen.
  • Noch einmal 20 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 190°C Umluft vorheizen.
  • Das Focaccia 18-20 Minuten im Ofen backen. Herausnehmen und warm oder kalt servieren.
Keyword Kürbisrezepte, vegan
Tried this recipe?Let us know how it was!

Was sind denn deine Lieblingsrezepte mit Kürbis?

Herbstliche Kürbisfocaccia vegan

Wenn du die Kürbisfocaccia nachmachst, freue ich mich über einen Kommentar oder eine Mail von dir. Erzähl mir, was du geändert hast und wie sie dir geschmeckt hat!

0 Kommentar
1

Vielleicht gefallen dir auch diese Rezepte

Kommentar hinterlassen

Rezeptbewertung




UA-63853900-1