Kirsch-Streusel-Taler

Kirsch-Streusel-Taler wie vom Bäcker

Man möchte meinen, dass hier in letzter Zeit vor allem gebacken wird. Das ist gar nicht mal so sehr der Fall. Ich backe zwar viel, aber natürlich kochen wir auch noch. Dadurch, dass ja aber nun ein kleines Baby an Bord ist, verzögert sich dabei oft alles … und gegessen wird dann meist erst, wenn es schon dunkel ist. Herbstwetter gleich Ekelwetter – so sehen die Fotos oft einfach nur noch mistig aus.

Keine Angst also, wir kochen auch noch schnell und einfach – die nächsten Rezepte sind schon in Vorbereitung! Aber gegen Weihnachten macht backen doch eh viel mehr Spaß, oder?

Streuseltaler mit Kirschen wie vom Bäcker ohne Pudding vegan

Kaffeetafel mit Baby

Mit einem Neugeborenen bekommt man viel Besuch. Sogar dann, wenn man am Rand von Berlin wohnt. Im Normalfall finden Treffen nämlich immer eher zentral statt, sodass etwa alle gleich lang dahinfahren. Kurzzeitig habe ich jetzt aber das Glück, mich nicht mit Baby in die Bahn setzen zu müssen. Viel Besuch bedeutet aber auch, dass der Besuch etwas erwartet. Natürlich nur unterschwellig. Denn eigentlich wollen ja alle das Baby bestaunen und möglichst wenig Arbeit machen. Aber ein Käffchen oder ein Teilchen dazu sind eben gern gesehen.

Kirsch-Streusel-Teilchen mit Zuckerguss

Da ich es ja geschafft habe, alles, was ich vorgebacken und eingefroren hatte, noch in der Schwangerschaft selbst zu verspeisen (siehe Buchteln & Zimtschnecken), musste also jedes Mal frisch gebacken werden. Und als ich beim Besuch meiner Eltern, Schwestern und einer der Großmütter fragte, was es denn geben solle, waren sowohl Schokolade als auch Obst (aber ohne Schokolade) erwünscht … also habe ich mit zum einen für Kirsch-Streusel-Taler entschieden.

Streuseltaler wie vom Bäcker

Solche Streuselteilchen gibts bei uns bei vielen Bäckern und ich finde die immer sooo lecker! Meist gibt es die mit Kirschen, aber je nach Jahreszeit auch gerne mal als Pflaumentaler, Apfelteilchen – oder schlicht mit Pudding. Oder ganz ohne alles. Die Streuseltaler lassen sich super ohne Gabel essen und brauchen auch keine Sahne. Man muss ja auch mal eigennützig denken, wenn man eigentlich immer ein Kind auf dem Arm hat. So ein Teilchen in die freie Hand geht dann immer noch!

Streusel sind übrigens so eine Sache für sich, finde ich. Der Streuselkuchen meiner Mutter zum Beispiel ist supersaftig und nicht zu mehlig. Hier habe ich etwas weniger Margarine (es geht auch Butter) als Mehl genommen, das hat auch sehr gut funktioniert. Beschwerden gab es jedenfalls nicht.

Kirschtaler mit Streuseln und Zuckerguss wie vom Bäcker

Vegane Streuseltaler mit Kirsche

Und auch die Streuseltaler sind mal wieder vegan geworden. Das ist bei Hefeteig ja eh total simpel und so konnten alle mitessen. Denn am besten schmeckt es schließlich, wenn alle zufrieden sind!

Rezept drucken
Kirsch-Streusel-Taler
Kirsch-Streusel-Teilchen mit Zuckerguss
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 17 Minuten
Wartezeit 90 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Für den Teig
  • 200 g Dinkelmehl Type 630
  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 200 ml Hafermilch lauwarm
  • 2 EL Margarine
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 2 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
Für den Belag
  • 1 Glas Schattenmorellen
  • 5 EL Mehl
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Margarine
  • Puderzucker
  • Abtropfwasser der Kirschen
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 17 Minuten
Wartezeit 90 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Für den Teig
  • 200 g Dinkelmehl Type 630
  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 200 ml Hafermilch lauwarm
  • 2 EL Margarine
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 2 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
Für den Belag
  • 1 Glas Schattenmorellen
  • 5 EL Mehl
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Margarine
  • Puderzucker
  • Abtropfwasser der Kirschen
Kirsch-Streusel-Teilchen mit Zuckerguss
Anleitungen
  1. Alle Zutaten für den Hefeteig gründlich verkneten und so lange kneten, bis ein glatter Teig entsteht. Klebt der Teig auch nach einigen Minuten noch zu stark, mehr Mehl dazugeben. Bindet er nicht alles Mehl, ein wenig Flüssigkeit dazugeben.
  2. In einer großen Schüssel abgedeckt mindestens 60 Minuten gehen lassen.
  3. Die Kugel in zehn Stücke teilen und diese erst zu Bällen formen, dann zu Fladen plattdrücken. Diese Teigfladen auf ein Backblech geben und nochmals abgedeckt gehen lassen (ca. 30 Minuten).
  4. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  5. Die Kirschen abgießen, das Abtropfwasser aber auffangen (wir brauchen es noch für den Zuckerguss). Die Kirschen dann auf den Teigfladen verteilen.
  6. Aus Mehl, Margarine und Zucker schnell Streusel kneten und über den Kirsch-Teigfladen verteilen.
  7. Die Streuseltaler für etwa 15-20 Minuten im Ofen backen.
  8. Aus Puderzucker und dem Abtropfwasser der Kirschen einen rosa Zuckerguss anrühren und über die Streuseltaler geben.

Mehr zu Zuckerguss habe ich übrigens schon vor einiger Zeit geschrieben, der kann ja manchmal ganz schön tückisch sein!

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken!

Streuseltaler mit Kirsche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.