Brownie Cheesecake

von Carolin

Die neue Küche steht. Zu verdanken haben wir das vor allem meinem Schwiegervater, der uns beim Aufbau unterstützt der die Küche fast in Eigenregie aufgebaut hat. Dafür wollte ich mich natürlich bedanken und da er am Wochenende gleich noch Geburtstag hatte, habe ich kurzerhand einen Brownie-Cheesecake gebacken, also einen Käsekuchen mit Brownieboden. Der amerikanische Traum, quasi.

Inhaltsverzeichnis

Brownie-Cheesecake

Ist das wie Zupfkuchen?

Käsekuchenmasse und Schokoteig – nun es sage mir bloß niemand, das sei dasselbe wie Russischer Zupfkuchen, denn der ist bei weitem nicht so cremig und schokoladig! In den Brownieteig kommen recht viele Eier, dazu Kuvertüre und viel Butter … so heftig ist Russischer Zupfkuchen tatsächlich nicht.

Kombination aus Brownie & Käsekuchen

Mein liebstes Brownierezept habe ich dir im letzten Jahr schon gezeigt und genau so wird auch der erste Teil gemacht. Für den Käsekuchenteil habe ich ein bisschen recherchiert, denn da habe ich noch kein Rezept, das mir am besten schmeckt und immer gut gelingt. Am Ende habe ich aber eine tolle Käsekuchenmasse mit Frischkäse gemacht, die wirklich lecker ist!

Wenn du magst, kannst du in den Brownieteig auch gehackte Walnüsse geben oder einen Teil des Mehls durch gemahlene Nüsse ersetzen.

Mein Mann konnte von den Brownie-Cheesecakes gar nicht genug bekommen und hat sich direkt noch ein Stück fürs Frühstück aufgehoben.

Brownie-Cheesecake

Muster in den Kuchen bringen

Ich habe den Brownieteig unten in meine Form gegeben, den Cheesecaketeig darübergegeben und dann beides ein wenig mit einer Gabel vermischt. Du kannst auch etwas kunstvoller arbeiten, beispielsweise mit einer Spritztülle und so den Käsekuchenteig in Tupfen im Brownieteig versenken oder Streifen ziehen.

Anders als bei Zupfkuchen ist die Masse aber eben so flüssig, dass gezielte Formen schwerer möglich sind.

Brownie-Cheesecake

Brownie Cheesecake backen: das Rezept

Brownie-Cheesecake

Brownie Cheesecake

Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 1 Std.
Arbeitszeit 1 Std. 30 Min.
Portionen 1 Auflaufform

Zutaten
  

Für den Brownie

  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 250 g Butter
  • 6 Eier Größe M
  • 300 g Zucker braun
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 g Mehl z.B. Dinkel-Vollkornmehl
  • 1 TL Meersalz

Für den Cheesecake

  • 175 g Frischkäse natur
  • 80 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier Größe M
  • 60 g Speisestärke

Zubereitung
 

Brownie zubereiten

  • Den Backofen auf 175°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Dann die Zartbitterschokolade mit der Butter in einem Topf schmelzen. Währenddessen für den Brownie die 6 Eier mit den 300g Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen.
  • Nun die Schokoladen-Butter-Mischung in die Brownie-Schüssel geben und gut vermischen. Dann Mehl und Meersalz unterrühren.

Cheesecaketeig machen

  • In einer separaten Schüssel den Frischkäse mit 80g weicher Butter schaumig schlagen.
  • Danach den Zucker und die beiden Eier unterrühren. Die Speisestärke dazugeben und zu einer glatten Masse verrühren.

Gemeinsam backen

  • Zuerst den Brownieteig in eine gefettete Auflaufform geben. Danach den Cheesecaketeig darübergeben und mit einer Gabel ein paar Mal durch den Teig ziehen, damit ein leichtes Muster auf der Oberfläche entsteht.
  • Den Kuchen für etwa 60 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe prüfen, ob der Cheesecake fest ist. Dann sollte der Brownie nämlich im Idealfall noch ein wenig weich sein.
  • Den Kuchen abkühlen lassen und genießen!
Hat es geschmeckt?Lass es mich wissen, ich freu mich über deine Meinung!

Wenn dir das Rezept gefallen hat, lass mir gerne einen Kommentar da!

Stück Brownie-Cheesecake
Leckerer und saftiger Brownie-Cheesecake

Vielleicht gefallen dir auch diese Rezepte

Kommentar hinterlassen

Rezeptbewertung




Cookie Consent mit Real Cookie Banner UA-63853900-1