Bananen-Schoko-Muffins

von Carolin

Wir hatten in den letzten Monaten immer mal wieder recht reife Bananen da. Unsere Tochter mampft zwar fröhlich Bananen, aber ab und zu haben wir doch mal eine zu große Staude gekauft und schaffen nicht alle. Anfang des Jahres waren dann auch noch Bananenbrote in aller Munde – ich habe aber lieber Muffins gemacht. Orientiert habe ich mich an einem Rezept von Bianca Zapatka, die wirklich ganz fantastische vegane Rezepte hat!

Nachdem es sie letztens mal wieder bei uns gab, muss ich die Bananen-Schoko-Muffins jetzt unbedingt auch hier teilen!

Saftige Muffins mit Schokolade & Banane

Saftige Schokomuffins

Ich finde ja, dass Schokomuffins am besten schmecken, wenn sie so richtig schön weich und saftig sind! Eigentlich braucht es dann auch gar nichts weiter – kein Obst, keine Soße, keine Erdnussbutter oder sonstwas. Einfach nur einen flotten Haps und die Muffins sind weggespeist.

Das geht mit diesen Bananen-Schoko-Muffins auf jeden Fall. Sie schmecken eigentlich vor allem schokoladig und nur wenig nach Banane.

Vegane Bananenbrot-Muffins

Wenn du das Weizenmehl durch eine glutenfreie Variante ersetzt, kannst du die Muffins auch problemlos servieren, wenn jemand mit einer Glutenunverträglichkeit zum Essen kommt.

Aber schon so sind die Muffins:

  • Laktosefrei
  • Milchfrei
  • Eifrei
  • Vegan
  • Saftig
  • Schokoladig

Schokomuffins mit Banane wie Bananenbrot

Wichtig ist es, wirklich reife Bananen zum Backen zu nehmen. Wenn die Schale sich schon dunkelbraun verfärbt und die Bananen vielleicht sogar schon ein paar dunkle Stellen haben, sind sie schön süß und lassen sich ganz schnell mit der Gabel zu Mus zerdrücken.

Rezepte für schnelle Bananen-Schoko-Muffins

Besonders gut gefällt mir, dass der Teig in ein paar Minuten angerührt ist und dann weniger als eine halbe Stunde im Ofen braucht. So sind die Muffins echt schnell fertig und können auch spontan gebacken werden. Sie schmecken auch warm – ich hab mich für euch geopfert und das ausprobiert.

Bananenbrot muss meist länger backen; ein Grund mehr, lieber Muffins zu machen.

Schokomuffins mit Banane wie Bananenbrot

Bananen-Schoko-Muffins

Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Gericht Kuchen und Gebäck
Land & Region Amerikanische Rezepte (USA)
Portionen 9 Stück

Zutaten
  

  • 160 g Weizenmehl Type 550
  • 1 EL Speisestärke
  • 10 g Kakaopulver
  • 1 EL Schokocreme oder Nuss-Nougat-Creme
  • 1 TL Backpulver gestrichen
  • 1 TL Natron gestrichen
  • 100 g Rohrohrzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1/2 TL Salz
  • 2 Bananen sehr reif
  • 100 ml Haferdrink
  • 1 EL Zitronensaft
  • 75 ml Rapsöl

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 175° C Umluft vorheizen und eine Muffinform mit Förmchen auslegen oder fetten.
  • Die trockenen Zutaten zusammen mit dem Vanilleextrakt in eine mittelgroße Schüssel geben.
  • In einem Messbecher Haferdrink mit Zitronensaft vermischen. Kurz stehen lassen, dann das Rapsöl hinzugeben.
  • Die Bananen mit einer Gabel zu Mus zerdrücken und gemeinsam mit den flüssigen Zutaten unter die Mehl-Mischung rühren. Gut umrühren, bis sich die Schokocreme verteilt und das Mehl gelöst hat.
  • Dann die Muffinformen etwa zur Hälfte mit Teig füllen und im Ofen für etwa 25 Minuten backen.

Notizen

 
Keyword vegan
Tried this recipe?Let us know how it was!

Vegane Schoko-Bananen-Muffins

Wenn du es gern noch schokoladiger magst, kannst du auch Schokotropfen oder -stücke in den Teig geben. Auch Walnuss würde super zu den Muffins passen!

Ich gebe zu: allzu lange halten die Bananenbrotmuffins bei uns nicht. Aber sie bleiben mehrere Tage weich und saftig, ohne auszutrocknen.

Vegane Bananabread Muffins

Wenn du die Muffins nachgebacken hast, würde ich mich über einen Kommentar oder eine Mail von dir freuen!

0 Kommentar
1

Vielleicht gefallen dir auch diese Rezepte

Kommentar hinterlassen

Rezeptbewertung




UA-63853900-1