Vegane Blätterteigtaschen

von Carolin

Viel leckeres Gemüse landet ganz flott im fertigen Blätterteig und wird so im Handumdrehen zu einem wundervollen Snack: als Mittagessen, für ein Picknick, eine Party oder zum LARPen. Was das ist, wie ich auf das Rezept für die Blätterteigtaschen gekommen bin und wie man sie macht, erkläre ich dir heute hier.

Inhaltsverzeichnis

Rezepttausch: KreativDrachen Blog & Koch mein Rezept

Es ist mal wieder so weit, dass ich mich gespannt auf einem anderen Blog umschauen durfte, um mir ein Rezept zum Nachkochen auszusuchen – es ist Zeit für Koch mein Rezept, von Volker ins Leben gerufen. Meine bisherigen Beiträge dazu kannst du hier sehen.

Vegane Blätterteigtaschen mit Grillgemüse

Mein mir zugeloster Partnerblog ist der KreativDrachen Blog von Daniela und Chiara, die dort gemeinsam über LARP, Lagerküche und Lagerleben schreiben.

Was bedeutet LARP?
LARP ist die Abkürzung für Live Action Role Playing und – laienhaft ausgedrückt – geht es dabei darum, sich für ein bestimmtes Szenario zu verkleiden und dann eine Figur in ebendiesem Rollenspiel authentisch darzustellen. Die Anzahl der Mitspieler hängt dabei vom Szenario ab, außerdem natürlich auch vom Veranstalter und Austragungsort. Es gibt die Möglichkeit, dabei einer festen Rahmenhandlung zu folgen oder das Event recht frei zu gestalten.

Mehr dazu auf Wikipedia

Rezepte aus dem Lager

Daniela und Chiara bloggen aber nicht nur über solche Veranstaltungen (spannend genug!), sondern auch darüber, was sie dort essen und kochen. Dabei gibt es immer wieder auch vegane und vegetarische Rezepte, das finde ich total super.

Außerdem findet ihr in der Kategorie Lagerküche Rezepte, die für die speziellen Gegebenheiten bei LARPs und anderen ähnlichen Events geeignet sind. Je nachdem, wie solche Lager betrieben werden, weiß ich aber, dass manchmal auch nur „authentische“ Küche erwünscht ist 😉 Vorbeischauen lohnt sich aber auf jeden Fall & lasst den beiden Grüße von mir da!

Blätterteigtaschen mit Gemüsefüllung

Mehr von mir bei Koch mein Rezept

Wenn ich Rezepte nachkoche, bedeutet es auch, dass andere Blogger sich bei mir umgeschaut haben und Rezepte von mir nachgekocht haben. Teigtaschen sind da hoch im Kurs – ich kann gut verstehen, warum!

Diese Blogs haben meine Rezepte nachgemacht:

Blätterteigtaschen vegan mit Gemüse

Blätterteig: Fertigprodukt oder selbermachen?

Ich habe schon viele Teige selbst gemacht, Blätterteig gehört nicht dazu (allerdings einmal Plunderteig, der funktioniert ähnlich). Er dauert nämlich und muss gekühlt, touriert und fleißig weitergefaltet werden. Kann man machen, für die schnelle Küche tut es aber auch der Blätterteig aus dem Kühlregal.

Gekühlter Blätterteig ist oft vegan, allerdings nicht immer. Manche Hersteller verarbeiten die (etwas teurere) Butter und bewerben das meist auch. Trotzdem ist ein Blick auf die Zutatenliste immer angebracht.

Fülllung für die Blätterteigtaschen

Im Originalrezept wurde Gemüse mit Knoblauch, Schalotten und Kräutern in einer Pfanne zubereitet. Ich habe mir überlegt, sie einfach mit den Antipasti nach dem Rezept meiner Mutter zu füllen. Die sind im Ofen schnell zubereitet und können auch vorbereitet werden. Reste sind kein Problem, die kannst du dazu servieren oder später zu einer Bowl oder einer Nudelpfanne verarbeiten. Auch kalt schmecken sie wunderbar!

In meinen Blätterteigtaschen sind:

  • Rote Spitzpaprika
  • Zucchini
  • Aubergine
  • Champignons

Dazu kommen italienische Kräuter, Olivenöl und Knoblauch. Lecker!

Alles wird gewaschen, kleingeschnitten, mariniert und kommt dann für eine halbe Stunde bei 180° C in den Ofen.

Blätterteigtaschen mit Grillgemüse

Teigtaschen bestreichen
Damit sie knusprig werden, kannst du die Blätterteigtaschen vor dem Backen mit Öl bestreichen. Ich habe noch Knoblauch- und Zwiebelgranulat untergerührt, das ist mir geschmacklich aber nachher zu stark gewesen und auch etwas zu dunkel. Ich würde hier frischen Knoblauch empfehlen und habe das auch im Rezept unten so angepasst.

Blätterteigtaschen füllen

Um den Blätterteig zu füllen und zu falten, schneidest du ihn zuerst in Quadrate. Wenn am Ende etwas Abschnitt übrig bleibt, kannst du das einfach drehen und nachher mitbacken.

Die Quadrate füllst du dann mit Grillgemüse. Da der Blätterteig im Gegensatz zu anderen Teigen nicht so elastisch ist, darf es nicht zu viel Füllung sein. Nun klappst du die Teigtaschen zu einem Dreieck und drückst den Rand mit einer Gabel fest.

Rezept für vegane Blätterteigtaschen

Jetzt können wir loslegen und die veganen Blätterteigtaschen zubereiten:

Blätterteigtaschen vegan mit Gemüse

Vegane Blätterteigtaschen

Leckere & einfache Blätterteigtaschen mit veganer Füllung: Den schnellen Snack für Party oder Picknick musst du probieren! ➤ Jetzt nachmachen!
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 50 Min.
Gang Snacks und Fingerfood
Land & Region Italienische Rezepte
Portionen 24 Stück

Zutaten
  

  • 2 Rollen Blätterteig
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe

Für das Grillgemüse

  • 1/2 Zucchini
  • 1/2 Aubergine
  • 100 g Champignons
  • 1/2 Spitzpaprika
  • 25 ml Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Italienische Kräuter Gewürzmischung oder selbst zusammenstellen aus Oregano, Basilikum, Rosmarin, Thymian

Zubereitung
 

Grillgemüse zubereiten

  • Den Backofen auf 180° C Umluft vorheizen.
  • Zucchini, Aubergine und Paprika waschen. Paprika entkernen und in Streifen schneiden. Aubergine von Blättern befreien und genauso wie die Zucchini und Champignons vierteln. Alles auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen.
  • Eine Marinade aus Olivenöl, Knoblauch, Salz, Pfeffer und italienischen Kräutern anrühren und auf dem Gemüse verteilen.
  • Im Ofen für ca. eine halbe Stunde backen. Dann herausnehmen und als Füllung verwenden. Der Ofen kann anbleiben, wir brauchen ihn gleich noch.

Blätterteigtaschen füllen

  • Knoblauch abziehen, fein hacken oder pressen und mit dem Olivenöl vermischen.
  • Den Blätterteig ausrollen und in Quadrate schneiden (ca. 9 x 9 cm).
  • Je 1-2 TL Grillgemüse auf ein Quadrat legen, zuklappen und mit der Gabel fest verschließen. Mit dem restlichen Teig wiederholen.
  • Auf ein Backblech legen, mit der Mischung aus Olivenöl und Knoblauch bepinseln und für ca. 15 – 20 Minuten backen.
Abgespeichert unter: Teigtaschen, vegan
Hat es geschmeckt?Lass es mich wissen, ich freu mich über deine Meinung!

Zum Originalrezept von Chiara kommst du hier: Vegane Blätterteigpasteten

Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar da lässt oder mit eine Mail schreibst, wie dir die Blätterteigtaschen geschmeckt haben!

Wenn du dir das Rezept für später merken möchtest, kannst du diese Grafik nutzen:

Vegane Teigtaschen Blätterteig

Vielleicht gefallen dir auch diese Rezepte

Kommentar hinterlassen

Rezeptbewertung




Cookie Consent mit Real Cookie Banner UA-63853900-1