Vegane Donuts

von Carolin

Ich liebe Donuts! Das Problem ist, dass man (noch) recht selten vegane Donuts bekommt, meist sind ja Eier und Milch im Teig. Zum Glück kann man Donuts aber auch ganz leicht selbermachen. Ich mache sie mit Hefeteig, sodass sie beim Frittieren schön aufgehen und herrlich fluffig werden.

Rezept für vegane Donuts
Rezept für vegane Donuts

Donuts mit Hefeteig

Donuts aus Hefeteig werden besonders fluffig und lecker. Sie gehen im Fett noch einmal auf und bekommen dann ganz tolle Poren. Wichtig ist, dass der Teig ins heiße Fett kommt, damit nur die Oberfläche frittiert wird und das Fett nicht in den Teig einzieht.

Wer auf Hefe verzichten möchte, kann auch Donuts ohne Hefe machen: Ein Kuchen- oder Muffinteig mit Backpulver funktioniert auch, hier würde ich dann aber eher backen statt frittieren. Als Grundlage könnte ich mir dieses Rezept vorstellen: Apfel-Zimt-Muffins.

Vegane Donuts: fluffig und lecker
Vegane Donuts: fluffig und lecker

Vegane Donuts: Was statt Ei und Milch?

Bei meinen Churro-Donuts habe ich noch mit Butter und Eiern frittiert, diese Donuts sind aber vegan. Im Teig sind darum weder Butter, noch Ei oder Milch. Diese Zutaten kann man aber ganz einfach ersetzen, ohne dass das Resultat leidet.

So ersetzt du tierische Zutaten:

  • Butter: pflanzliche Margarine oder vegane “Butter”, die ist dann etwas fester
  • Milch: Sojadrink, Haferdrink, hier: Sojajoghurt
  • Eier: Apfelmark oder -mus statt Eiern beim backen, statt Eiweiß kann man Kichererbsenwasser (Aquafaba, wie hier: Macarons) nehmen

Beim Backen mit Ei muss man etwas aufpassen: je mehr Eier im Teig sind, desto mehr haben sie auch wirklich eine “Funktion”. Bei einem Kuchen mit 6 Eiern würde ich kein Apfelmark mehr nehmen, sondern mir eine Alternative überlegen. Bei 1 oder 2 Eiern passt es aber so locker.

Einfaches Rezept für Donuts mit Hefeteig
Einfaches Rezept für Donuts mit Hefeteig

Donuts lieber backen oder frittieren?

Ich weiß, überall werden gesunde Rezepte promotet … aber wer Donuts machen will, muss Kompromisse eingehen. Denn “gesund” ist relativ: kein Haushaltszucker, kein Öl, kein Mehl …? Es gibt viel, was möglicherweise nicht drin sein sollte, aber Donuts sind – seien wir ehrlich – eine Nascherei und keine vollwertige Mahlzeit für jeden Tag.

Wer aber ein bisschen auf die Inhaltsstoffe achten will, kann die Donuts backen statt frittieren. Das habe ich schon mit meinen Ofenberlinern gemacht und es wird auch mit diesem Teig klappen. Ganz so weich und fluffig wie frittierte Donuts werden die gebackenen aber nicht.

Einfaches Donutrezept für leckere Donuts mit Joghurt und Hefe
Einfaches Donutrezept für leckere Donuts mit Joghurt und Hefe

Grundrezept für vegane Donuts

Dieses Grundrezept eignet sich wunderbar für vegane Donuts und kann beliebig abgewandelt werden. Statt einfach Zucker zum Wälzen zu nehmen, kann man die Donuts auch glasieren oder sogar füllen.

Einfaches Rezept für Donuts mit Hefeteig

Vegane Donuts

Einfaches veganes Donutrezept: Hefeteig mit Joghurt macht die frittierten Donuts so fluffig und lecker! Schnell vegane Donuts machen & genießen!
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Ruhzeit 45 Min.
Gericht Kuchen und Gebäck
Land & Region Amerikanische Rezepte (USA)
Portionen 18 Stück

Zutaten
  

Für den Hefeteig

  • 500 g Weizenmehl Type 550 oder 405
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 2 EL Apfelmark
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 135 g Sojajoghurt
  • 100 g Margarine weich

Zum Frittieren

  • 500 ml Frittierfett

Zum Wälzen

  • 100 g Zucker

Anleitungen
 

Teig zubereiten

  • Alle Zutaten für den Hefeteig in einer Schüssel zu einem geschmeidigen, glatten Teig verkneten.
    Falls nötig, etwas Flüssigkeit (z. B. Sojadrink oder Wasser) hinzugeben, um das Mehl komplett zu verkneten.
  • Den Teig abdecken und an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen lassen.
  • Den Teig mit etwas Mehl durchkneten und auf etwa 1 cm Dicke ausrollen.
  • Den Teig mit einem Ausstecher von ca. 8-10 cm Durchmesser ausstechen. In der Mitte mit einem Ausstecher mittig ein Loch ausstechen.
    Mit dem restlichen Teig genauso verfahren, bis er aufgebraucht ist. Übriger Teig kann wieder verknetet, neu ausgerollt und ausgestochen werden.
  • Die Teiglinge auf einer bemehlten Oberfläche ablegen, nochmals abdecken und weitere 15 Minuten gehen lassen.

Frittieren

  • Das Frittierfett in einen breiten Topf oder eine tiefe Pfanne geben und erhitzen.
    Es ist bereit, wenn sich an einem Holzlöffel Blasen bilden.
  • Dann die Teiglinge nacheinander oder in Paaren frittieren: Ist eine Seite goldbraun, dann wenden.
  • Donuts aus dem Fett nehmen, kurz abtropfen lassen und noch warm in Zucker wälzen.
Keyword vegan
Tried this recipe?Let us know how it was!

Falls du mein Rezept nachmachst, hinterlasse hier gerne einen Kommentar oder schick mir eine E-Mail (vielleicht sogar mit Bild?), ich würde mich freuen! Auf Instagram kannst du den Hashtag #wieincaroskueche benutzen, das wäre toll!

Vegane Donuts: Rezept für frittierte Donuts mit Zucker
Vegane Donuts: Rezept für frittierte Donuts mit Zucker
3 Kommentare
0

Vielleicht gefallen dir auch diese Rezepte

3 Kommentare

Herzhafter Donut-Salat » Caros Küche 14. Mai 2021 - 7:00

[…] und serviert. Das Brot muss aber nicht immer Ciabatta sein, auch Brezeln oder beispielsweise Donuts eignen sich wunderbar für einen Brotsalat: einen […]

Antworten
Vegane Donuts mit Glasur: Hefeteigdonuts glasieren » Caros Küche 25. Juni 2021 - 8:01

[…] Als Alternative zur Glasur kann man übrigens auch einfach Zucker nehmen. Das Rezept für “klassische” vegane Donuts verrate ich euch hier: Vegane Donuts backen. […]

Antworten
Fruchtige Brombeer-Babka: Hefezopf mit Brombeeren » Caros Küche 20. August 2021 - 7:01

[…] Vegane Donuts […]

Antworten

Kommentar hinterlassen

Rezeptbewertung




UA-63853900-1