Apple Turnovers: Vegane Apfeltaschen

von Carolin

Apfeltaschen gehen immer, finde ich. Mit Blätterteig und aus dem Ofen sind sie darüber hinaus richtig schnell gemacht und triefen nicht vor Fett. Für meine Apple Turnovers braucht ihr nur Blätterteig, Äpfel und ein paar Gewürze.

Apple Turnovers: Blätterteigtaschen mit Zuckerguss
Apple Turnovers: Blätterteigtaschen mit Zuckerguss

Was sind Turnovers?

Turnovers sind Blätterteigtaschen, die süß oder herzhaft gefüllt werden können. Dann wird eine Seite umgeklappt – daher der Name, denn “turnover” bedeutet so viel wie “klapp drüber” – und gut verschlossen. Die Teigtaschen werden dann meist gebacken, sie könnten aber auch frittiert werden.

Meine Apple Turnovers mit einer einfachen Apfel-Zimt-Füllung können so bequem gesnackt oder sogar mitgenommen werden.

Turnovers haben keine bestimmte Form. Oft sind sie dreieckig, weil es praktisch ist, sie einfach quer zuzuklappen. Ich habe aber auch schon ausgestochene (zum Beispiel in Herzform zum Valentinstag), eckige oder halbrunde gesehen.

Anschnitt der Apple Turnovers aus Blätterteig
Anschnitt der Apple Turnovers aus Blätterteig

Andere Möglichkeiten für eine Füllung wären:

  • Pfirsich (Peach Turnover)
  • Kirschen (Cherry Turnover oder Cherry Pastry)
  • Beeren, z. B. Erdbeeren, Blaubeeren oder Himbeeren
  • Kürbis (Pumpkin Pie Turnovers)

Einfach leckere Apfelfüllung

Für eine gute Apfelfüllung braucht es gar nicht viele Zutaten. Natürlich kann man den Apfel vorab mit Butter oder Margarine schmelzen, aber auch roh wird daraus eine wunderbare Füllung.

Wichtig ist, dass die Äpfel schön klein geschnitten werden, damit die Teigtaschen gut gefüllt werden können. Die Speisestärke sorgt dafür, dass bei der austretenden Flüssigkeit beim Backen der Teig nicht “durchsuppt”. Statt Speisestärke kann auch Mehl verwendet werden.

Praktisch und vegan

Blätterteig aus dem Supermarkt ist ohnehin oft vegan – hier wird aus Preisgründen selten Butter verarbeitet, sondern Pflanzenfette. Auch für die Glasur kann man Margarine statt Butter nehmen und die Apple Turnovers problemlos allen Gästen anbieten, die auf tierische Produkte verzichten.

Häufig werden bei Teigtaschen die Ränder oder Oberseite des Teigs vor dem Backen mit Ei eingepinselt, aber auch das ist kein Muss.

Die Apfeltaschen sind also tatsächlich ein supereinfaches veganes Rezept, für das man eigentlich immer alle Zutaten im Haus haben kann. Blätterteig ist bei mir nämlich zum Kühlschrankinventar geworden!

Die Teigtaschen lassen sich vor dem Backen auch einfrieren und können dann einfach etwa 25 Minuten im vorgeheizten Backofen gebacken werden.

Vegane Apple Turnovers
Vegane Apple Turnovers

Süß und vielseitig: Andere Apfelrezepte von mir

Ich backe unheimlich gerne mit Äpfeln, weil sie so vielseitig sind. Als Apfelmus oder Apfelmark ersetzen sie Ei in vielen veganen Backrezepten wunderbar, aber auch “pur” in Kuchen oder Muffins sind sie fantastisch!

Schau dir auf jeden Fall diese Rezepte an:

Apfel-Blätterteigtaschen
Apfel-Blätterteigtaschen

Rezept für Apple Turnovers

Jetzt kann es aber mit den gebackenen Apfeltaschen losgehen. Wichtig ist es, ruhig etwas Zucker in die Füllung und auf die Teigtaschen zu geben, denn der gekaufte Blätterteig ist nicht süß. Darum kommt auf die Apple Turnovers später noch eine Glasur.

Apple Turnovers: Blätterteigtaschen mit Zuckerguss

Vegane Apfeltaschen / Apple Turnovers

Schnelle Blätterteigtaschen mit einer leckeren Apfelfüllung. Im Ofen gebacken und mit einer Frischkäseglasur überzogen.
Vorbereitungszeit 10 Min.
Gericht Kuchen und Gebäck
Land & Region Amerikanische Rezepte (USA)
Portionen 6 Stück

Zutaten
  

Für die Apfeltaschen

  • 1 Rolle Blätterteig 275 g
  • 2 Äpfel mittelgroß
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Muskat
  • 3 TL Zucker
  • 1 EL Speisestärke

Für die Glasur

  • 1 TL Margarine
  • 1 TL Zucker
  • 2 EL Frischkäse oder veganer Frischkäse

Anleitungen
 

Teigtaschen zubereiten

  • Den Backofen auf 200° C Umluft vorheizen.
  • Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden (etwa 1/2 cm Kantenlänge).
  • In einer Schüssel Apfelwürfel mit Zimt, geriebenem Muskat, 2 TL Zucker und Speisestärke vermischen.
  • Den Blätterteig ausrollen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Den Blätterteig in Quadrate schneiden:
    Ich habe ihn längs halbiert und dann quer gedrittelt, so hatte ich am Ende sechs Blätterteigquadrate.
  • Je ein Quadrat auf das Backblech legen und mittig mit der Apfelfüllung auslegen. Es sollten etwa 1-2 cm am Rand frei bleiben.
    Dann zuklappen, sodass ein Dreieck entsteht. Die Ränder mit einer Gabel gut festdrücken – wer auf Nummer sicher gehen will, kann sie vorab mit Wasser einstreichen.
    Mit den anderen Teigquadaten genauso verfahren.
  • Die Teigtaschen mit dem restlichen Zucker bestreuen und für etwa 15-18 Minuten im Ofen backen, bis der Blätterteig schön aufgegangen und goldbraun ist.

Glasur zubereiten

  • Die Margarine schmelzen und etwas abkühlen lassen.
  • Dann mit Zucker und Frischkäse zu einer glatten Masse vermischen und über die Teigtaschen geben.
    Wer mag, fügt hier noch Vanille oder Zitronensaft für den Geschmack hinzu.
Keyword Teigtaschen, vegan
Tried this recipe?Let us know how it was!

Falls du mein Rezept nachmachst, hinterlasse hier gerne einen Kommentar oder schick mir eine E-Mail (vielleicht sogar mit Bild?), ich würde mich freuen! Auf Instagram kannst du den Hashtag #wieincaroskueche benutzen, das wäre toll!

Apple Turnovers: Vegane Apfeltaschen
Apple Turnovers: Vegane Apfeltaschen
1 Kommentar
1

Vielleicht gefallen dir auch diese Rezepte

1 Kommentar

Blätterteig-Ostereier: Einfaches Osterrezept aus Blätterteig » Caros Küche 2. April 2021 - 7:00

[…] es mal schnell gehen muss, finde ich Blätterteig optimal! Denn der ist sowohl süß als auch herzhaft lecker und lässt sich fertig gekauft im […]

Antworten

Kommentar hinterlassen

Rezeptbewertung




UA-63853900-1