Veganer Vanillepudding

von Carolin

Vanillepudding ist köstlich, aber wer ihn selbst machen möchte, stößt oft auf Rezepte mit Ei. Das ist nicht nur für Veganer unpraktisch, aber auch Schwangere möchten meist auf rohes Ei verzichten. Ich zeige euch darum heute, wie ihr Vanillepudding ohne Ei zubereitet.

Zutaten für veganen Vanillepudding

Die Zutaten für Vanillepudding kann man eigentlich fast immer auf Vorrat haben. Ihr braucht dafür wirklich nicht viel.

Das braucht ihr:

  • Vegane Milchalternative (z. B. Soja, mehr dazu unten)
  • Speisestärke
  • Zucker
  • Vanilleschote

Bei dder veganen Milchalternative brauchst du eine, die gut andickt. Haferdrink beispielsweise enthält das Enzym Amylase, was dafür sorgt, dass Stärke zersetzt wird. Die Folge: Pudding wird nicht wirklich fest. Auch wenn ich Haferdrink sonst gerne für fast alles benutze, ist der für Vanillepudding einfach nicht empfehlenswert. Ich benutze darum Sojadrink ohne Zucker. Wenn du schon eine gesüßte Milchalternative nutzt, kannst du auch den Zucker im Pudding reduzieren.

Vanillepudding selber kochen vegan

Wie macht man Vanillepudding ohne Ei?

In meinem Rezept für Vanillepudding mit Ei sehen die Zutaten einfach genauso aus – nur ein Eigelb kommt noch hinein. Das kannst du also einfach weglassen und alles klappt trotzdem und wird super.

Für einen guten Vanillepudding brauchst du schlicht kein Ei, lass es einfach weg. Wichtiger ist echte Vanille.

Veganer Vanillepudding ist ganz einfach zubereitet: Du rührst etwas Milchalternative mit Speisestärke und Zucker an und kochst die restliche „Milch“ auf. Das Mark aus der Vanilleschote kommt auch dazu. Dann rührst du die Zucker-Stärke-Mischung unter, und rührst immer weiter, bis die Masse angedickt ist. Die Konsistenz sollte leicht zäh sein, sie zieht beim Abkühlen noch an.

Vanillepudding vegan: Pudding tropft vom Löffel

Wie wird Vanillepudding schön gelb?

Die gelbe Farbe beim Vanillepudding kommt oft durch das Eigelb. Veganer Vanillepudding bleibt darum etwas heller.

Möchtest du ihn unbedingt gelb, könntest du mit (wenig) Kurkuma oder Lebensmittelfarbe arbeiten. Ich persönlich finde diese Farbgebung aber auch schön und natürlich.

Veganer Pudding Vanille lecker

Rezept für den veganen Vanillepudding

Veganer Vanillepudding lässt sich innerhalb von einer Viertelstunde ganz ohne Tüte selber kochen. Du brauchst dafür nur vier Zutaten, einen Topf und eine Herdplatte. Der Pudding schmeckt dann warm oder kalt. Für Kuchenrezepte mit Puddingmasse, z. B. meinen Pudding-Streuselkuchen, kannst du entweder weniger Milchalternative nehmen oder den Stärkeanteil erhöhen.

Vanillepudding vegan: Pudding tropft vom Löffel

Veganer Vanillepudding

Einfaches Rezept für veganen Vanillepudding mit Sojadrink und echter Vanille.
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 15 Min.
Gang Frühstück, Nachtisch
Land & Region Deutsche Rezepte
Portionen 2 Portionen

Zutaten
  

  • 500 ml Sojadrink
  • 40 g Speisestärke
  • 60 g Zucker
  • 1 Vanilleschote

Zubereitung
 

  • 100 ml Sojadrink mit der Speisestärke in einer kleinen Schüssel anrühren, bis keine Klumpen mehr vorhanden sind. Mit Zucker vermischen.
  • Die restliche Milchalternative aufkochen.
  • Die Vanilleschote auskratzen und das Mark hinzugeben.
  • Die Speisestärke-Sojadrink-Mischung unterrühren. Noch einmal unter rühren aufkochen, bis der Pudding merklich ananzieht. Dann vom Herd nehmen.
  • In Schüsseln füllen und abkühlen lassen oder direkt warm essen.
Abgespeichert unter: vegan
Hat es geschmeckt?Lass es mich wissen, ich freu mich über deine Meinung!

Wenn dir das Rezept gefallen hat, freue ich mich über deinen Kommentar!

Übrigens: Du kannst meinen veganen Vanillepudding auch in Rezepten nutzen, in denen sonst Vanillepudding mit Fertigpulver angerührt wird, wie dem Erdbeerkuchen von Anja, aber auch meinen Vanilletalern.

Veganer Vanillepudding: Pudding selbst machen

Vielleicht gefallen dir auch diese Rezepte

Kommentar hinterlassen

Rezeptbewertung




Cookie Consent mit Real Cookie Banner UA-63853900-1