Pan Pizza – Pizza aus der Pfanne

Pan Pizza selbermachen ohne Backofen

Kann man Pizza eigentlich auch in der Pfanne machen? Also, in der Pfanne auf dem Herd und nicht in einer gusseisernen Pfanne im Backofen? Wenn keine Hitze von oben kommt, sondern einfach nur eine Herdplatte da ist ..? Wie kann es klappen, dass sie nicht weich und labbrig ist, aber trotzdem auch oben durch? Kann Käse bei Pan Pizza überhaupt anständig verlaufen?

Diese und mehr Fragen habe ich mir gestellt, als ich – eigentlich ohne jeden Anlass – über Pan Pizza nachgedacht habe. In den meisten Restaurants, die diese American Pizza servieren, kommt zwar der Teig belegt in eine Pfanne (oder eine runde Form) und wird dann trotzdem gebacken. Das wollte ich aber nicht. Ich wollte wissen:

Kann ich Pizza nur auf dem Herd machen?

Pizza ohne Backofen

Schwierigkeiten bei Pizza auf dem Herd

Warum die Frage? Na, weil es eben einige Hürden gibt, wenn man keinen Backofen hat. Trotzdem kann man mit dem Herd auch backen, selbst wenn man keine Backhaube besitzt. Wichtig ist vor allem, dass es einen passenden Deckel für die genutzte Pfanne gibt – dann bleibt nämlich ein Großteil der Hitze drinnen.

Meine drei größten Ängste bei Pan Pizza waren nämlich folgende:

  • Der Teig ist nicht durch und alles ist doof.
  • Der Belag ist noch roh und alles ist doof.
  • Der Käse verläuft nicht und alles ist doof.

Teig backen

Pan Pizza muss fluffig sein, während italienische Pizza eher dünn ist. Trotzdem soll sie nicht total weich werden, sondern auch etwas Biss haben. Und durch sein sollte die Pizza natürlich …

Auch wenn es mit etwas weniger Hitze und längerer Wartezeit bestimmt auch ohne wenden geklappt hätte, habe ich mich für die „von beiden Seiten backen„-Variante entschieden, als ich meine Pfannenpizza gemacht habe.

Sprich: Den Boden erst eine Weile garen, dann wenden, belegen und von unten garen.

Das hat sehr gut geklappt und war geschmacklich toll! Trotzdem war der Boden immer noch weich.

Pan Pizza

Belag richtig wählen

Im Prinzip kann man auch die Pan Pizza belegen, wie es gefällt. Damit der Belag aber am Ende nicht noch roh und hart ist, eignen sich am ehesten Zutaten, die nur kurz gegart werden müssen.

Cherrytomaten oder Tomatenscheiben klappen ganz gut, außerdem Thunfisch, Salami, Schinken … etc. Auch Oliven oder Pilze müssten super funktionieren.
Bei Brokkoli oder Zwiebeln hingegen wäre ich eher skeptisch, die muss man eventuell vorgaren, damit die Pizza beim Essen dann nicht noch knackt.

Alles Käse

Damit der Käse verläuft (gebräunt wird er natürlich nicht, dafür fehlt die Hitze von oben), muss eigentlich vor allem Geduld her. 10 Minuten mit aufgesetztem Deckel sollten der Pizza aber reichen, damit der Käse sich gut verteilt.

Geraspelter Käse macht dabei auch eine bessere Figur als Scheibenkäse – und ob der Käse über oder unter den Belag gehört, ist vor allem Philosophie. Belag nach oben ist typisch italienisch – aber wer den Käse oben mag, darf das natürlich auch machen.

Pfannenpizza ohne Backofen

Jetzt aber los zum Rezept:

Rezept drucken
Pan Pizza
Pizza ohne Backofen
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Wartezeit 60 Minuten
Portionen
Pizzen
Zutaten
Für den Hefeteig
  • 350 g Weizenmehl Type 405
  • 1 Packung Trockenhefe oder 1/2 Würfel Frischhefe
  • 1/2 TL Salz
  • 1 El Olivenöl
Für die Tomatensoße
  • 200 ml passierte Tomaten
  • 2 TL Oregano
  • 1/2 TL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
Als Belag
  • 1 Dose Thunfisch im eigenen Saft
  • 1 Handvoll Cherrytomaten
  • 2 EL Olivenöl
  • 100 g geriebener Käse
  • einige Blätter Basilikum
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Wartezeit 60 Minuten
Portionen
Pizzen
Zutaten
Für den Hefeteig
  • 350 g Weizenmehl Type 405
  • 1 Packung Trockenhefe oder 1/2 Würfel Frischhefe
  • 1/2 TL Salz
  • 1 El Olivenöl
Für die Tomatensoße
  • 200 ml passierte Tomaten
  • 2 TL Oregano
  • 1/2 TL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
Als Belag
  • 1 Dose Thunfisch im eigenen Saft
  • 1 Handvoll Cherrytomaten
  • 2 EL Olivenöl
  • 100 g geriebener Käse
  • einige Blätter Basilikum
Pizza ohne Backofen
Anleitungen
  1. Mehl mit Hefe, Salz, Olivenöl und Wasser vermischen und zu einem glatten und festen Teig verkneten. Zugedeckt etwa eine Stunde gehen lassen.
  2. Den Teig je nach Größe der Pfanne in 2-4 gleich große Teile teilen und flach und rund ausrollen. Der Teig sollte nachher problemlos in die Pfanne passen.
  3. Für die Tomatensoße passierte Tomaten mit 1 TL Oregano , Zucker, Salz und Pfeffer vermischen.
  4. Den Thunfisch abtropfen und die Cherrytomaten waschen und halbieren.
  5. Die Pfanne mit etwas Olivenöl einfetten und erhitzen.
  6. Den ersten Teigfladen hineingeben und flach einpassen. Nach etwa vier Minuten bei mittlerer Hitze wenden und mit Käse, Tomatensoße, Thunfisch und Tomaten belegen. Den Deckel auf die Pfanne aufsetzen und bei niedriger Hitze 8-10 Minuten backen. Aus der Pfanne nehmen und mit Oregano und Basilikum servieren.
  7. Mit dem restlichen Teig genauso verfahren.
Rezept Hinweise

Statt Tomatensoße eignet sich auch - noch schneller - Frischkäse.

Pizza vom Grill

Ich habe die Pan Pizza noch nicht auf dem Grill ausprobiert, kann mir aber gut vorstellen, dass das ähnlich gut funktioniert.

Falls du Erfahrungen hast (oder machst), lass es mich gerne wissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.