Geburtstagsbäckerei: Mini-Amerikaner mit Herz

Mini-Amerikaner

Wer Geburtstag hat, gib einen aus. Das war schon im Kindergarten so (bei uns gab es bevorzugt Naseneis … das mit dem Gesicht und der Kaugumminase – kennst du das?) und das ist heute nicht anders.

Für mich immer ein schöner Anlass, mal ein neues Rezept auszuprobieren. Beim Blättern im Rezeptbuch (Dr. Oetker ist da einer meiner Favoriten, die Rezepte gelingen eigentlich immer!) ist mir ein tolles Rezept für Amerikaner aufgefallen. Ein bisschen abgewandelt und im Design personalisiert waren die dann perfekt zum Mitnehmen ins Büro.

Mini-Amerikaner mit Herz

Das Herzchen habe ich mit gefärbtem Zuckerguss und einem Zahnstocher gemalt. Ging besser als gedacht – auf die Kochmütze habe ich aber verzichtet. Auf einem der Mini-Amerikaner hab ichs versucht und es sah katastrophal aus. Da fehlt mir definitiv noch die Übung!

Dekorieren kannst du natürlich auch mit Kuvertüre – sollte noch der ein oder andere Schokoladennikolaus übrig geblieben sein, wäre der perfekt!

Übrigens: Die Form der Amerikaner ist mal besser, mal schlechter gelungen. Das tut aber dem Geschmack keinen Abbuch, schließlich sind sie mit Liebe gebacken!

Rezept drucken
Mini-Amerikaner mit Guss
Mini-Amerikaner mit Herz
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
für die Amerikane
  • 75 g weiche Margarine
  • 100 g Rohrohrzucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 7 Tropfen Butter-Vanille-Aroma
  • 1 Prise Meersalz
  • 2 Eier Größe M
  • 250 g Weizenmehl
  • 3 gestr. TL Backpulver
  • 100 ml Milch
zum Bestreichen beim Backen
  • 2 EL Milch
für den Zuckerguss
  • 200 g Puderzucker
  • 3 EL Wasser
  • 1 Messerspitze Lebensmittelfarbe Pulver
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
für die Amerikane
  • 75 g weiche Margarine
  • 100 g Rohrohrzucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 7 Tropfen Butter-Vanille-Aroma
  • 1 Prise Meersalz
  • 2 Eier Größe M
  • 250 g Weizenmehl
  • 3 gestr. TL Backpulver
  • 100 ml Milch
zum Bestreichen beim Backen
  • 2 EL Milch
für den Zuckerguss
  • 200 g Puderzucker
  • 3 EL Wasser
  • 1 Messerspitze Lebensmittelfarbe Pulver
Mini-Amerikaner mit Herz
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.
  2. Die Margarine kurz geschmeidig rühren, dann mit dem Handrührgerät Zucker, Vanillinzucker, das Aroma und Salz unterrühren.
  3. Die Eier nacheinander auf höchster Stufe hinzugeben.
  4. Anschließend Mehl und Backpulver abwechselnd mit der Milch ebenfalls unterrühren.
  5. Dann 6-8 kleine Häufchen Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Das geht am besten mit zwei Esslöffeln. Sie müssen nicht perfekt rund sein, aber du kannst sie noch "begradigen".
  6. Du solltest genug Teig für zwei Bleche haben, also kannst du schon einmal auf einem zweiten Backpapierzuschnitt den restlichen Teig verteilen.
  7. Das erste Blech für 20 Minuten im Ofen backen. Nach etwa 15 Minuten kurz mit Milch bepinseln.
  8. Aus dem Ofen nehmen und die Amerikaner auf einem Rost erkalten lassen.
  9. Die zweite Fuhre wie oben beschrieben backen.
  10. Wenn die Amerikaner abgekühlt sind, den Guss aus Puderzucker und Wasser anrühren. Die Amerikaner mit eine Messer mit dem Guss bestreichen.
  11. Am Ende den übrigen Guss mit der Lebensmittelfarbe färben und mit einem Zahnstocher kleine Herzen auf/in den weißen Guss malen.

Mein Mann hat sich auch einen der Mini-Amerikaner geschnappt und meinte, sie schmecken “wie beim Bäcker”. Sowas sind für mich eigentlich die schönsten Komplimente, denn letztlich sind das doch eigentlich so schöne Kindheitserinnerungen … und wenn es gelingt, die nochmal aufleben zu lassen, ist das doch besonders toll!

Hab einen schönen dritten Advent!

Mini-Amerikaner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.