Haferflocken-Pancakes

Haferflocken-Pancakes

Dieser Beitrag enthält Werbung für Kölln.

Haferflocken Pancakes Kölln MüsliPancakes zum Frühstück sind toll!
Ab und zu haben wir mal „klassische“ Pancakes gemacht, aber seitdem wir vegan essen, haben wir ab und zu Pancakes mit gepopptem Amarath nach Attila Hildmann gemacht. Amarath ist ein Korn, hat gut verwertbare Kohlenhydrate und ungesättigte Fettsäuren.

Als Kölln mich gefragt hat, ob ich mir vorstellen könnte, mit ihren Produkten etwas Leckeres zu zaubern, habe ich erst eine Weile hin und her überlegt, wollte aber dann unbedingt Haferflocken-Pancakes ausprobieren.

Spoiler: So, so lecker!!!

Haferflocken: Gesunde Energielieferanten

Wir frühstücken häufig Haferflocken, weil sie lange sättigen. Außerdem ist eine Menge Zink enthalten, was beispielsweise die Wundheilung fördert. Auch Hafer hat viele ungesättigte Fettsäuren und viel Eisen (das in Kombination mit Vitamin C noch besser vom Körper aufgenommen werden kann).

Haferflocken Pancakes Kölln Müsli

Kurz gesagt: Für Hafer spricht eine Menge.

Und auch wenn ich gerne Müsli frühstücke, weiß ich doch, dass darin oft mehr Zucker enthalten ist, als für ein Frühstück wirklich sinnvoll ist (auch wenn das Kölln Müsli Schoko Kirsch mit etwas Kakaopulver wahnsinnig leckere Pancakes ergibt!).
Darum habe ich für euch ein Rezept entwickelt, das bis auf etwas Agavendicksaft keinen zusätzlichen Zucker enthält und durch die Früchte trotzdem schön süß ist.

Rezept drucken
Haferflocken-Pancakes
Haferflocken Pancakes Kölln Müsli
Portionen
Zutaten
  • 60 g Dinkelvollkornmehl
  • 140 ml Hafermilch
  • 20 g Agavendicksaft
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 70 g Kölln Flocken & Frucht*
  • etwas Walnussöl oder Margarine
  • 1 Apfel
  • 1 Kiwi
Portionen
Zutaten
  • 60 g Dinkelvollkornmehl
  • 140 ml Hafermilch
  • 20 g Agavendicksaft
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 70 g Kölln Flocken & Frucht*
  • etwas Walnussöl oder Margarine
  • 1 Apfel
  • 1 Kiwi
Haferflocken Pancakes Kölln Müsli
Anleitungen
  1. Das Mehl mit der Hafermilch, dem Agavendicksaft, dem Backpulver und Salz zu einem glatten Teig vermischen.
  2. Dann die Kölln Flocken & Frucht unterheben und in einer Pfanne etwas Walnussöl oder Margarine erhitzen.
  3. Mit einem Esslöffel den Teig in die Pfanne geben, plattdrücken und jede Seite für etwa 3-4 Minuten backen.
  4. Das Obst in mundgerechte Stücke schneiden, alles anrichten / auftürmen und schmecken lassen.
Dieses Rezept teilen

Und auch wenn das Schoko-Kirsch-Müsli natürlich Zucker enthält, will ich euch nicht vorenthalten, dass man mit etwa 100g Müsli Schoko Kirsch und einem TL Backkakao schokoladig-leckere Haferflocken-Pancakes zaubern kann!

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.