Veganer Gnocchiauflauf

von Carolin

Ich liebe Gnocchi und freue mich immer, wenn sie es auf unseren Essensplan schaffen! Einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen hat „mein“ Gnocchiauflauf mit Erbsen, den ich 2015 zum ersten Mal gekocht habe. Leicht pikant, knackige Erbsen und cremiger Schmand und Feta … lecker! Das muss doch auch vegan super klappen, oder? Tut es! Wie du einen köstlichen veganen Gnocchiauflauf zubereitest, zeige ich dir heute.

Inhaltsverzeichnis

Einfacher veganer Gnocchiauflauf mit Erbsen

Diese Zutaten brauchst du

Für den veganen Gnocchiauflauf brauchst du außer Gnocchi und Erbsen noch passierte Tomaten und viele Geschmacksgeber für die Soße:

  • Schalotten oder Zwiebeln
  • Knoblauch
  • Oregano (gerne getrocknet)
  • Sojasoße oder Salz
  • Zucker oder ein anderes Süßungsmittel
  • Sriracha, Tabasco, Cayennepfeffer oder eine andere Schärfe deiner Wahl

Im Gegensatz zu anderen Aufläufen ist der Gnocchiauflauf nicht völlig von Käse bedeckt, sondern hat ein paar Hauben aus veganer Crème fraîche und dazu kommt gewürfelter veganer Feta. Der Feta ist eher würzig, die Crème fraîche mild und so ergibt sich am Ende ein schön stimmiges Gesamtbild.

Veganer Gnocchiauflauf: Einfaches Rezept

Gnocchi kaufen oder selbermachen?

Gnocchi selbermachen: Caros Küche beim Foodbloggercamp

Ja, man kann Gnocchi selbermachen. Das habe ich auch schon gemacht – das Beweisbild siehst du rechts. Beim Foodbloggercamp 2016 (lang, lang ists her …), einer Veranstaltung von und für Foodblogger, habe ich genau das getan. In Massenproduktion.

Was in der Showküche wunderbar gut geklappt hat, gelingt mir ansonsten aber eher selten. Wie blöd es laufen kann, habe ich in diesem Beitrag mal zusammengefasst.

Ich gebe also zu: Meine Gnocchi kaufe ich gern als Fertigware. Es gibt sie mit Ei und ohne Ei, also dann vegan. Die Produkte aus der Frischetheke sind oft etwas feuchter, besser zu verarbeiten, aber eben nicht vegan.

Gnocchi, die nicht gekühlt werden müssen, enthalten aber meist keine tierischen Produkte, sodass ich immer ein oder zwei Packungen zu Hause habe. Haltbar sind sie ja auch ganz prima!

Zutaten abwandeln: Dieses Gemüse passt

Wenn du nicht (nur) mit Erbsen kochen willst, kannst du zusätzlich – oder stattdessen – auch auf andere Gemüsesorten auswählen. Zur Tomatensoße kann ich mir Brokkoli beispielsweise gut vorstellen. Auch Kirschtomaten oder Paprika machen sich in dem Auflauf bestimmt gut.

Wie scharf ist der Gnocchiauflauf?

Ich kann nicht besonders gut sehr scharf essen. Darum ist mein Gnocchiauflauf eher pikant als scharf. Mit mehr Sriracha, Tabasco, Cayennepfeffer oder sogar Chilis kannst du hier aber natürlich so viel Schärfe hineinbringen, wie dir schmeckt!

Einfacher veganer Gnocchiauflauf mit Erbsen

Rezept für den veganen Gnocchiauflauf mit Erbsen

Für den veganen Gnocchiauflauf brauchst du wirklich nicht viel Zeit. Außerdem reichen ein Topf und eine Auflaufform und dann bist du eigentlich fast schon fertig … Los geht’s!

Einfacher veganer Gnocchiauflauf mit Erbsen

Veganer Gnocchiauflauf mit Erbsen

Einfacher veganer Gnocchiauflauf mit Tomatensoße & Erbsen: Leicht pikante Soße & milde Crème fraîche werden durch veganen Feta abgerundet – einfach köstlich & so schnell gemacht!
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Gang Hauptgericht
Land & Region Italienische Rezepte
Portionen 3 Portionen

Zutaten
  

  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Öl
  • 500 g Gnocchi
  • 150 g Erbsen TK
  • 250 ml passierte Tomaten
  • 1 TL Sojasoße
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Oregano
  • 1/2 TL Sriracha oder etwas Tabasco
  • 150 ml vegane Crème fraîche
  • 150 g veganen Feta

Zubereitung
 

  • Den Backofen auf 180°C Umluft heizen.
  • Die Schalotten und den Knoblauch abziehen und in feine Würfel schneiden. In einem Topf mit etwas Öl andünsten. Dann die Gnocchi dazugeben.
  • Die Erbsen ebenfalls in den Topf geben und nach etwa einer Minute die passierten Tomaten angießen. Zucker und Salz in die Soße geben.
  • Mit Zucker, Sojasoße, Oregano und Sriracha abschmecken.
  • In eine Auflaufform geben und die vegane Crème fraîche mit einem Teelöffel großzügig auf den Tomatengnocchi verteilen. ZumSchluss den Feta darüberkrümeln und für etwa 15 Minuten backen.
Abgespeichert unter: Gnocchirezepte, vegan
Hat es geschmeckt?Lass es mich wissen, ich freu mich über deine Meinung!

Wenn du mein Rezept nachmachst, freue ich mich über einen Kommentar oder eine E-Mail von dir! Du kannst dir das Rezept auch bei Pinterest abspeichern:

Einfacher veganer Gnocchiauflauf mit Erbsen

Vielleicht gefallen dir auch diese Rezepte

Kommentar hinterlassen

Rezeptbewertung




Cookie Consent mit Real Cookie Banner UA-63853900-1