Überbackene Kartoffelrösti mit Champignons und Käse

Überbackene Kartoffelrösti mit Champignons

Ich finde es wahnsinnig toll, wie viele Blogger so locker-flockig von ihrem Leben erzählen könnten, sodass man das Gefühl hat, man wäre dabei. Ich habe oft das Gefühl, dass es mir nicht ganz so liegt – ich schreibe zwar gerne und ja auch beruflich, aber dieses ganz persönliche geht mir irgendwie ab. Aber letztlich geht es auf Caros Küche ja auch – und vor allem – um Rezepte. Heute geht es um überbackene Kartoffelrösti aus dem Ofen.

Inhaltsverzeichnis

Überbackene Kartoffelrösti mit Champignons und Käse

Kartoffelpuffer: Nicht nur frittiert

Kartoffelpuffer sind total lecker, ich mache sie aber sehr selten. Denn an Kartoffelpuffern stört mich vor allem, dass sie immer irgendwie vor Fett triefen und es noch drei Tage später in der ganzen Wohnung nach Frittenbude riecht. Kartoffelrösti gehen aber auch im Ofen richtig gut. Da brauchen sie dann gar kein Fett (na gut, bis auf den Käse oben drauf!) und werden trotzdem knusprig und lecker.

Tolle Resteverwertung für Kartoffeln

Bei uns war es tatsächlich ein Resteessen, denn die Kartoffeln lagen schon ein paar Tage im Schrank und die Champignons waren auch nicht mehr die Hübschesten. Sogar der Käse war fast aus! Also alle Reste zusammengeklaubt und zu diesen leckeren überbackenen Kartoffelrösti verarbeitet!

Überbackene Kartoffelrösti mit Champignons und Käse

Welcher Käse passt dazu?

Unsere Käsereste waren übrigens ein bisschen Gouda, etwas Feta und ein wenig Grana Padano. Je nachdem, welchen Käse du nimmst, wird das Essen eher knuspriger (viel Hartkäse) oder eben nicht. Mit kräftigem Käse kannst du auch noch einiges am Geschmack drehen und so wirklich Rösti nach deinem Geschmack backen. Gilt natürlich auch für alles, was statt Champignons obendrauf könnte.

Überbackene Kartoffelrösti mit Champignons

Überbackene Kartoffelrösti mit Champignons und Käse

Überbackene Kartoffelrösti mit Champignons

Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 40 Min.
Gang Hauptgericht
Land & Region Deutsche Rezepte
Portionen 9 Rösti

Zutaten
  

  • 5 Kartoffeln groß
  • 2 Eier
  • 1 EL Speisestärke
  • Gewürze nach Wahl z.B. Pfeffer, Salz, Paprikapulver, Muskat
  • 350 g braune Champignons
  • Käse zum Überbacken z.B. Gouda, Feta, Grana Padano …

Zubereitung
 

  • Die Kartoffeln schälen und fein reiben (z.B. mit der Küchenmaschine). In ein trockenes, sauberes Geschirrtuch geben und eine Stunde in einer Schüssel liegen lassen.
  • Die Flüssigkeit ausdrücken und das Wasser abgießen. Kartoffeln in der Schüssel mit Eiern, Speisestärke und Gewürzen vermischen.
  • Den Backofen auf 170°C Umluft heizen.
  • Mit der Hand etwa handtellergroße Kartoffelrösti formen und auf ein Blech mit Backpapier legen.
  • Champigons putzen/abbürsten, in dicke Scheiben schneiden und auf den Kartoffeltalern verteilen.
  • Käse reiben oder in Scheiben schneiden und ebenfalls auf die Kartoffeltaler geben.
  • Für 30 Minuten im Ofen backen, bis der Käse goldbraun ist und die Kartoffeln durch sind.

Notizen

Dazu passen Grillsoßen wie Barbequesoße, Ketchup oder Honig-Senf-Soße.
Hat es geschmeckt?Lass es mich wissen, ich freu mich über deine Meinung!

Wenn du überbackene Kartoffelrösti machst, lass mir doch gerne einen Kommentar unter dem Beitrag da! Welchen Käse hast du genommen, womit hast du sie belegt und: Wie haben sie dir geschmeckt?

Überbackene Kartoffelrösti

Merken

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung