Piroggen mit Pflaumen

von Carolin

Piroggen sind polnische Teigtaschen, die süß und herzhaft richtig lecker sind. Ich kannte bislang nur die herzhafte Variante, beispielsweise mit einer Füllung aus Kartoffeln und Schichtkäse, aber süße Pierogi wurden mir immer wieder empfohlen. Wie du diese köstlichen Pflaumen-Piroggen ganz einfach selber machen kannst, zeige ich dir heute.

Vegane Pflaumen-Piroggen: Einfaches Rezept für Piroggi mit Pflaumenfüllung

Wie macht man Pierogi?

Für Piroggen braucht man wirklich nicht viel: Ein einfacher Teig entsteht aus Mehl, Wasser und einem Schuss Pflanzenöl. Die Füllung bestand bei mir nur aus Pflaumen.

Für den Teig wird das Mehl mit Wasser und Öl verkneten, bis eine glatte Oberfläche entsteht. Klebt der Teig auch nach einigen Minuten noch zu sehr, muss etwas mehr Mehl ran. Ist der zu fest und nicht geschmeidig, hilft ein Spritzer Wasser.

Den Teig lasse ich anschließend immer einige Minuten abgedeckt ruhen.

Warum muss der Teig ruhen?

Teigruhe sorgt dafür, dass sich die Zutaten besser verbinden können. Der Teig für die Pflaumen-Piroggen muss nicht zwingend kühl stehen, aber mindestens 10-20 Minuten Ruhe solltest du ihm gönnen.

Dazu wird der Piroggen-Teig abgedeckt, damit er nicht austrocknen. Frischhaltefolie ist gut, ein Deckel oder Küchentuch tun es aber auch.

Vegane Pierogi mit Pflaumenfüllung: Einfach, herbstlich, lecker

In der Zeit kannst du die Pflaumen waschen, entkernen und vierteln.

Danach rollst du den Teig aus, viel Mehl als Unterlage ist dabei gut, damit er nicht festklebt: Etwa 2 Millimeter Dicke sind super, damit die Piroggen am Ende nicht zu teigig schmecken und die Pflaume auch durchkommt. Transparent muss der Teig aber nicht sein, sonst reißt er beim Falten schneller. Nun die Pflaumen einfalten und du bist schon fast fertig.

Üblicherweise werden die Piroggen dann in Wasser gekocht. Es gibt aber auch die Möglichkeit, sie ungekocht direkt in der Pfanne zu braten. Dann bekommen sie einen tollen Crunch. Aber auch, wenn sie schon gekocht sind, kann man sie prima anbraten.

Piroggi falten: So geht’s

Egal ob rund, eckig oder als Halbmond: Piroggi schmecken immer. Ich habe meine Pflaumen-Piroggen rund gefaltet.

Das geht so:

  1. Den Teig dünn ausrollen und Kreise ausstechen.
  2. Einen Kreis auf die Handfläche legen und mittig mit zwei Pflaumenvierteln belegen.
  3. Einen weiteren Kreis darauf platzieren und die Ränder festdrücken.
    Tipp: Klebt der Teig nicht aufeinander, einen Finger mit Wasser befeuchten und die Teigfläche um die Pflaumen herum anfeuchten.
  4. Nun den Teig reihum umklappen: Zwischen Daumen und Zeigefinger etwas Teig nehmen, von oben zur Mitte klappen und etwa 1 cm weiter das gleiche tun. So rundum verfahren, bis der komplette Rand einmal zur Mitte geklappt wurde.
Gekochte Pflaumen-Piroggi in der Nahansicht

Ist dir diese Art des Faltens zu aufwendig, geht es auch einfacher: Entweder nur zwei Kreise aufeinanderlegen und zurücken oder nur ein Pflaumenviertel (mit der Schnittseite zur Mitte, die Rundung nach außen) auf den Teig legen. Dann den Teigkreis zu einem Halbkreis falten und zudrücken: Das Pflaumenviertel ist jetzt gut eingepackt. Den Rand kannst du jetzt falten oder wellen – oder einfach so lassen.

Wie man die Piroggen formen kann, kannst du dir bei meinen anderen Teigtaschen-Rezepten abgucken.

Süße Piroggen variieren

Pflaumen passen natürlich super in den Spätsommer und Herbst, aber du kannst die süßen veganen Piroggen auch mit anderem Obst füllen. Heidelbeeren sind beliebte Klassiker, aber es gibt noch so viele andere Möglichkeiten!

Weitere süße Piroggenvarianten sind:

Pierogi mit Pflaumen: Herbstliches Rezept; Kleinkind greift nach gekochten Pflaumen-Piroggen

Was isst man zu den Pflaumen-Pierogi?

Viel braucht es nicht, damit die Piroggen mit Pflaumenfüllung sich voll entfalten können. Klassisch sind ein Klecks saure Sahne und eventuell etwas Zucker schon genug. Ich habe mich für veganen Vanillejoghurt und etwas Zucker entschieden: Superlecker!

Rezept für süße Pflaumen-Piroggen

Vegane Pflaumen-Piroggen: Einfaches Rezept für Piroggi mit Pflaumenfüllung

Pflaumen-Piroggen

Süße Piroggen mit Pflaumenfüllung: Einfaches & leckeres Piroggi-Rezept für vegane Piroggi mit Pflaumen. Teig selbst kneten & nach Belieben füllen mit Anleitung zum Falten.
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Wartezeit 15 Min.
Arbeitszeit 45 Min.
Gericht Hauptgericht, Nachtisch
Land & Region Polnische Rezepte, Russische Rezepte
Portionen 15 Stück

Zutaten
  

  • 240 g Dinkelmehl Type 630 oder Weizenmehl (550er)
  • 120 ml Wasser
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 4-6 Pflaumen oder Zwetschgen

Anleitungen
 

  • Die Pflaumen waschen, entsteinen und vierteln.

Teig machen und füllen

  • Mehl mit Wasser und Öl in einer Schüssel zu einem glatten Teig verkneten.
    Abdecken und mindestens 10 Minuten ruhen lassen.
  • Den Teig auf reichlich Mehl dünn ausrollen und mit einem Ausstecher (z.B. Glas) Kreise ausstechen.
  • Einen Teigkreis auf die Handfläche legen, mit zwei Pflaumenvierteln belegen und einen weiteren Teigkreis zum Verschließen obenauf legen. Gut festdrücken und den Rand reihum umklappen.
  • Die Piroggen auf etwas Mehl oder Speisestärke setzen und abdecken, während du die weiteren füllst.

Piroggen kochen

  • Leicht gesalzenes Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und die Piroggen für 3-5 Minuten ziehen lassen. Wenn sie an der Oberfläche schwimmen, sind sie gar.
    Gegebenenfalls immer nur 3-4 gleichzeitig kochen, damit der Topf nicht zu voll wird.

Notizen

Den Teig beim Ausrollen in 2 oder 3 Teile teilen und den Rest abdecken, damit er nicht austrocknet.
Zu den Piroggen schmecken Saure Sahne, Schmand, (veganer) Joghurt und ein wenig Zucker, um die Süße der Früchte hervorzuheben.
 
Keyword Teigtaschen, vegan
Tried this recipe?Let us know how it was!

Falls du das Rezept nachmachst, hinterlasse hier gerne einen Kommentar oder schick mir eine E-Mail (vielleicht sogar mit Bild?), ich würde mich freuen! Auf Instagram kannst du den Hashtag #wieincaroskueche benutzen, das wäre toll!

Pflaumen-Piroggen: Piroggi mit Pflaumen selber machen
0 Kommentar
0

Vielleicht gefallen dir auch diese Rezepte

Kommentar hinterlassen

Rezeptbewertung




UA-63853900-1