[Quick & Easy] Heiße Weihnachtsschokolade

von Carolin

Kakao ist super – da erzähl ich dir nichts Neues. Kakao aus Pulver geht viel schneller als mühsam Schokolade mit Sahne schmelzen und dann trinken. Auch nicht neu.

Aber  – das muss ich zugeben – normales Kakaopulver ist nicht so wirklich gesund. Ganz schön viel Zucker, ganz schön wenig Kakao. Und so.
Besser ist dann natürlich selbstgemacht – und da habe ich mich ganz doll von Andrea inspirieren lassen, und bin nachher ebenfalls auf weihnachtlichen Gewürzen durch die Küche geschwebt.

Wenn du also noch ein schnelles Last-Minute-Geschenk für Schokoliebhaber brauchst oder dir selbst noch was Leckeres gönnen möchtest, bist du bei dieser heißen Trinkschokolade genau richtig.

Trinkschokolade Spekulatius

Kakaopulver mit Zimt und Spekulatius

125g Backkakao mit 100g Rohrohrzucker, 125g Schokotropfen (oder Schokochunks), 1TL Zimt und drei Gewürzspekulatius (alternativ 1TL Spekulatiusgewürz) in einen Standmixer geben und ordentlich durchschreddern.

Dann in kleine Flaschen oder Gläser aufteilen, nett verpacken und verschenken.

Bei der Zubereitung dann 1-2TL auf eine heiße Tasse Milch nehmen.

Natürlich löst sich der Gewürzspekulatius nicht so wie Schokolade auf, aber es ist halt einfach echt lecker!

Superhübsch verpacken kann ich immer noch nicht so richtig, aber ich hoffe, die Beschenkten freuen sich trotzdem 🙂

Trinkschokolade Spekulatius Kakao

Wer kriegt denn was Selbstgemachtes von dir?

 

Merken

6 Kommentare
0

Vielleicht gefallen dir auch diese Rezepte

6 Kommentare

Jana 20. Dezember 2015 - 12:28

Oh sehr lecker! Super Idee und ein selbstgemachtes Geschenk find ich auch viel besser!
Ich werde für einige Freunde Kinderriegellikör aus dem Thermomix zaubern und habe schon viele Plätzchen verschenkt.
<3

Antworten
Carolin von Caros Küche 23. Dezember 2015 - 8:54

Wow, das klingt ja auch echt gut!

Antworten
Influswelt 23. Dezember 2015 - 17:14

Huhu,
eine super Idee. Leider bin ich jetzt erst drüber gestolpert, aber für nächstes Jahr muss ich mir das unbedingt mal merken 🙂
Früher habe ich immer selbst gebackene Kekse verschenkt, aber seitdem sich immer mehr veganer büskiert haben, verputzen wir diese nun lieber selbst 😛
Liebe Grüße

Antworten
Carolin von Caros Küche 23. Dezember 2015 - 17:17

Ups, so ein Unglück 😀 Da würd ich meine Kekse auch behalten …
Ich muss zugeben, dass ich mir erst gestern ein großes Glas selbst gemixt habe … ist einfach zu lecker!

Antworten
Babs 23. Dezember 2015 - 21:24

Hm…. Das klingt ja ausgespeochen lecker! Leider komme ich dieses Jahr einfsch nicht mehr groß dazu etwas selber zu machen, abgesehen, von schnell gestempelten und embossten Geschenkanhänger….. Dafür haben sich heute alle auf der Arbeit über die nett eingepackte Nervennahrung gefreut. 😉 Doch im neuen Jahr werd ich garantiert wieder viel mehr selber machen und dann auch das mit dem Kakao aus probieren.

Liebe Grüße
Babs

Antworten
{Blogevent} Zusammenfassung Kulinarische Winterhighlights + Gewinner - jessisschlemmerkitchen.de 25. August 2017 - 7:54

[…] 8: Heiße Weihnachtsschokolade von Caros […]

Antworten

Kommentar hinterlassen

UA-63853900-1