Spinatspätzle mit Gorgonzolasoße

Spinatspätzle mit Gorgonzolasoße

Uiuiui … die Fotos für diese Spinatspätzle sind schon eine ganze Weile fertig. Eigentlich steht alles. Ich muss nur noch schreiben.
Aber da kommt mir was dazwischen: Die Sucht.

Wer es noch nicht wusste: Ich bin eine kleine Gamerin.
Nicht so das Übliche – kein Call of Duty, keine Assassin’s Creed, sondern lieber mal was Nettes wie Sims 4 (bislang noch ohne jegliche Add-ons).
Nun hat mich aber die Sucht voll erwischt: Ich spiele Nuclear Throne (auf Steam übrigens Carry1987 – fügt mich gern hinzu) und bin diesem kleinen Pixel-Ballerspiel mit sauschweren Leveln total verfallen.

Spinatspätzle mit Gorgonzolasoße

Anstatt also brav meinen Post zu planen, habe ich gerade zwei Stunden lang Skorpione, Ratten und Kristalle abgeschossen. Und noch immer nicht gewonnen. Aber wenigstens ein neues Achievement erhalten.

Jetzt aber, jetzt kümmere ich mich um sie, die Spinatspätzle mit Gorgonzolasoße!

Rezept drucken
Spinatspätzle mit Gorgonzolasoße
Spinatspätzle mit Gorgonzolasoße
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 350 g Weizenmehl
  • 3 Eier M
  • 200 ml Sprudelwasser
  • 100 g Blattspinat TK
  • 1 Prise Salz
  • etwas Butter
  • 200 g Gorgonzola
  • 200 ml Sahne
  • Pfeffer
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 350 g Weizenmehl
  • 3 Eier M
  • 200 ml Sprudelwasser
  • 100 g Blattspinat TK
  • 1 Prise Salz
  • etwas Butter
  • 200 g Gorgonzola
  • 200 ml Sahne
  • Pfeffer
Spinatspätzle mit Gorgonzolasoße
Anleitungen
  1. Den Blattspinat in der Mikrowelle auftauen.
  2. Dann Mehl mit Eiern und dem Sprudelwasser vermischen.
  3. Salz und Blattspinat dazugeben und zu einem zähen Teig vermischen. Ist er zu flüssig, etwas mehr Mehl dazugeben.
  4. Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und die Spätzle vom Brett schaben, mit einer Presse oder einem Spätzleschaber nach und nach kochen. Sobald sie oben schwimmen, sind die Spätzle fertig.
  5. Mit einem Schaumlöffel abschöpfen und in einer Schüssel "lagern".
  6. Für die Soße die Butter in einer Pfanne zerlassen.
  7. Bei kleiner Hitze den Gorgonzola darin schmelzen und zu guter Letzt die Sahne hinzugeben.
  8. Dann nach Geschmack pfeffern und die Soße über die Spätzle geben und servieren.

Hach, es war so lecker! Davon könnte ich direkt schon wieder einen Teller leeren. Spätzle sind eigentlich superleicht selbst zu machen und ich mache sie mittlerweile echt gerne, weil man zum Schaben nur ein Holzbrett und ein Messer braucht (wenn man eben keine Spätzlepresse etc. hat) und das möglicherweise doch angenehmer ist, als eine Nudelmaschine zu improvisieren.

Nun aber wieder ab ins Spiel!

Spinatspätzle mit Gorgonzolasoße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.