Vegane Spekulatius

von Carolin

Spekulatius gehören für mich echt zu dem Weihnachtsgebäck, das in keinem Jahr fehlen darf! Wenn im August alle langsam heimlich Lust kriegen, die ersten Dominosteine zu knuspern, kaufe ich mir ein Paket Gewürzspekulatius. Dominosteine und Lebkuchen mag ich übrigens gar nicht, bleibt bei mir also beides im Regal.

Spekulatiusform, Walze oder Ausstecher?

Vegane Spekulatius selber backen

Klassisch wird Spekulatius mit besonderen Holzformen gemacht: Die werden gut gemehlt, dann wird der Teig hineingepresst, überschüssiger Teig abgenommen und der Spekulatius aus der Form “geschlagen”. Meine Mutter hat so eine Holzform, fand das Backen damit aber recht umständlich.

Wer auch mehrere Spekulatius auf einmal zubereiten will, kann sich auch eine Spekulatiuswalze zulegen – dabei wird der ausgerollte Teig quasi mit einer Art geprägtem Nudelholz überwälzt, sodass man gleich mehrere Spekulatius aussticht und auch noch auf der Oberseite prägt.

Wer sich nichts Neues kaufen möchte, rollt den Teig einfach aus und nimmt dann normale Ausstecher. Schmeckt genauso, sieht nur weniger spektakulär aus.

Welche Gewürze für Spekulatius?

Ich wollte eigentlich Spekulatiusgewürz kaufen und dann damit backen … interessanterweise war bei uns keines zu bekommen, ich musste also improvisieren.

In Spekulatius kommen gerne:

  • Zimt
  • Nelke
  • Kardamom
  • Koriander
  • Ingwer
  • Piment
  • Anis
  • Muskat

Die unterschiedlichen Gewürzmischungen für Spekulatius weichen aber voneinander ab – manchmal sind noch Zitronen- oder Orangenschale enthalten, teils kommt auch noch Pfeffer hinein.

Wir hatten von Sonnentor (unbeauftragte Werbung) noch Aladins Kaffeegewürz da, da sind ganz viele Gewürze drin, die auch in Spekulatius reinkommen. Noch ein bisschen mehr Zimt und Muskat extra … perfekt.

Rezept für vegane Gewürzspekulatius

Rezept für vegane Spekulatius

Spekulatius solltest du mit etwas Vorlauf zu Weihnachten backen: Je länger er liegt, desto intensiver schmeckt er.

Rezept für vegane Gewürzspekulatius

Vegane Spekulatius

Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 14 Min.
Kühlzeit 1 Std.
Arbeitszeit 1 Std. 24 Min.
Gericht Kuchen und Gebäck
Land & Region Deutsche Rezepte
Portionen 24 Stück

Zutaten
  

  • 200 g Weizenmehl Type 550
  • 60 g Zucker
  • 4 TL Aladins Kaffeegewürz oder Spekulatiusgewürz (Kardamom, Zimt, Ingwer, Piment, Nelke)
  • 1/4 TL Muskat
  • 1 TL Zimt extra
  • 100 g Margarine
  • 2 EL Haferdrink
  • 1/2 TL Salz

Anleitungen
 

  • Alle Zutaten für den Teig kurz und kräftig miteinander zu einem glatten Mürbeteig verkneten.
  • Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 60 Minuten im Kühlschrank kaltstellen.
  • Den Backofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Den Teig 3 mm dick ausrollen und Spekulatius ausstechen. Wer Spekulatiusformen hat: Diese kräftig mehlen, den Teig hineindrücken, überschüssigen Teig abstreifen und ausklopfen.
  • Die Spekulatius auf ein Backblech legen, das mit Backpapier ausgelegt ist und im heißen Ofen für ca. 12-14 Minuten backen.

Notizen

Bei mir war die Backzeit eher länger, ich hätte sie auch tendenziell noch etwas länger im Ofen gelassen.
Keyword vegan, Weihnachtsbäckerei
Tried this recipe?Let us know how it was!

Rezeptideen für selbstgemachten Spekulatius

Wenn Spekulatius alleine nicht reicht, kannst du daraus auch noch andere tolle Sachen machen.

Diese Spekulatiusrezepte habe ich schon gemacht:

Falls du mein Rezept nachmachst, hinterlasse hier gerne einen Kommentar oder schick mir eine E-Mail (vielleicht sogar mit Bild?), ich würde mich freuen!

Auf Instagram kannst du den Hashtag #wieincaroskueche benutzen, das wäre toll!

Vegane Spekulatius selber backen

0 Kommentar
0

Vielleicht gefallen dir auch diese Rezepte

Kommentar hinterlassen

Rezeptbewertung




UA-63853900-1