Schnelle Fischfrikadellen aus Kabeljau mit Dill

von Carolin

Ich liebe ja meine Fischfrikadellen, wirklich! Aber ich wollte sie jetzt bestimmt schon drei Mal spontan machen – und spontan geht da halt nicht. Die Karotten müssen vorher in die Pfanne, das Toast muss eingeweicht werden … Und die Konsequenz war dann, dass es den Fisch einfach nur so gab. Oder gar nicht.

Kein Platz im Gefrierschrank

Schließlich kaufen wir Fisch häufig tiefgefroren, sodass jetzt ein paar Tage mehr oder weniger im Gefrierschrank auch keinen Unterschied machen. Problematisch wird es eigentlich erst dann, wenn der aus allen Nähten zu platzen droht …

Seit einigen Wochen kommt zu uns nämlich der Bofrostmann. Eigentlich kaufen wir da vor allem Gemüse, aber eben ab und zu auch mal Fisch – und da sind die Packungen immer so riesig! Ich hatte also noch ewig viel Kabeljau da, aber kein Gemüse mehr … irgendwie musste also was raus aus dem Gefrierfach. Ja, “Fach“. Das “Schrank” oben war doch arg optimistisch. Wir haben einen winzigen Gefrierbereich über unserem Kühlschrank.

Da lagern normalerweise Eiswürfel, Gemüse und für meinen Mann gefrorene Beeren. Nix da mit “zu viel kochen und dann einfrieren”, dafür ist nämlich einfach kein Platz. Wenn dann noch Fisch drinliegt … dann bin ich froh, wenn mir nicht alles entgegenfällt, wenn ich das Fach öffne 😀

Schnelle Fischfrikadellen

Schnelle Fischfrikadellen

Letzte Woche mal wieder das Gleiche wie immer: Es musste schnell gehen. Den Fisch habe ich zwar schön morgens aus dem Gefrierfach genommen, aber als dann der Hunger auf leisen Pfoten kam, stellte ich fest:

  • Keine Karotten im Haus
  • Kein Toast im Haus
  • Sahne zwar da, aber was soll ich da einweichen?
  • Schnittlauch auch nicht da

… Dafür, dass ich eigentlich schön Wocheneinkäufe mache, ist das ziemlich armselig, oder? Aber zu meiner Verteidigung muss ich sagen: Die Fischfrikadellen standen nicht auf dem Plan. Nur Fisch. Aber Fisch ohne Frikadellen ist ja langweilig!

Es war also eine schnelle Version der Fischfrikadellen gefragt. Die habe ich äußerst erfolgreich improvisiert und da sie wohlwollend aufgenommen wurden, teile ich die schnelle Version jetzt auch mit euch. Soll mir ja keiner nachsagen, dass man bei mir hungern muss!

Schnelle Fischfrikadellen

Fischfrikadellen aus Kabeljau mit Dill

Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 3 Stdn. 15 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Deutsche Rezepte
Portionen 8 Stück

Zutaten
  

  • 350 g Kabeljaufilet aufgetaut
  • 1 TL Dill
  • 1 Ei
  • 4 EL Paniermehl
  • 1 Zwiebel

Anleitungen
 

  • Den Kabeljau in einem Mixer fein pürieren.
  • Die Zwiebel würfeln und mit Dill und dem Ei zum Kabeljau geben.
  • Nun Paniermehl hinzufügen und gut durchmischen, bis sich gut Klopse formen lassen.
  • Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Fischfrikadellen von beiden Seiten darin bei mittlerer Hitze ausbraten. (Jede Seite etwa 5 Minuten)
Tried this recipe?Let us know how it was!

Was passt zu Fischfrikadellen?

Ich frage mich immer wieder, was ich denn gut zu Fisch(frikadellen) essen könnte … Irgendwie fallen mir meist nur Kartoffeln ein. Kartoffelsalat, Kartoffelbrei, Salzkartoffeln …
Hier habe ich sogar nur Brot dazu gegessen … passt Risotto eventuell?

Was gibt es denn bei euch so zum Fisch?

Schnelle Fischfrikadellen mit Dill

1 Kommentar
0

Vielleicht gefallen dir auch diese Rezepte

1 Kommentar

Die Küchenwiesel 20. Januar 2018 - 13:30

Das hat man Tatsache immer alles im Haus. 🙂 Aber das geht mir auch so oft so…da will man was kochen und ist im Endeffekt doch immer überrascht, was doch noch rein muss. 😀

LG Anna

Antworten

Kommentar hinterlassen

Rezeptbewertung




UA-63853900-1