Tomatenrisotto

Wie oft habe ich schon gehört, dass Risotto so schwer sei – man müsse ständig aufpassen und umrühren. Aber sollte man beim Kochen nicht generell etwas Zeit und Lust mitbringen?

Ich mache wirklich gerne Risotto und vor kurzem haben wir ein tolles Rezept für Tomatenrisotto ausprobiert – hier mit Hähnchen.

Rezept drucken
Roter Traum: Tomatenrisotto
Tomatenrisotto
Kochzeit 35 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 300 g Risottoreis oder Milchreis
  • 200 ml Weißwein trocken
  • 250 g passierte Tomaten
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 3 EL Crème fraîche
  • 50 g geriebener Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer
Kochzeit 35 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 300 g Risottoreis oder Milchreis
  • 200 ml Weißwein trocken
  • 250 g passierte Tomaten
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 3 EL Crème fraîche
  • 50 g geriebener Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer
Tomatenrisotto
Anleitungen
  1. Die Schalotte und den Knoblauch abziehen und fein würfeln.
  2. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Schalotte und den Knoblauch 1-2 Minuten andünsten.
  3. Dann den Reis hinzufügen und ebenfalls 1-2 Minuten mitdünsten dann mit Weißwein ablöschen und bei schwacher Hitze unter Rühren einkochen lassen.
  4. Die passierten Tomaten unterrühren und mit Brühe so aufgießen, dass der Reis bedeckt ist.
  5. Bei schwacher Hitze weiter einkochen lassen und gelegentlich umrühren. Brühe immer nachgießen, wenn der Reis "freigelegt" wird und den Reis so garen (ca. 20 Minuten).
  6. Dann Topf vom Herd nehmen und die Crème fraîche und den geriebenen Parmesan unter das Risotto heben.
  7. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Mit Parmesan bestreuen und genießen.
Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.