Biskuitrolle mit Marmelade

Biskuitrolle selber machen

Was tun, wenn man noch viele Eier zu Hause hat, die fast schon etwas zu lange liegen? Auf Omelette oder Rührei hatten wir keine Lust. Eier auf Vorrat lieber schonmal hart kochen? Nein, danke! Aber backen, das wäre doch mal was!

Für Biskuitrolle hat man ja auch fast immer alles im Hause und sie ist so schnell und leicht gemacht! Die Entscheidung stand also fest, denn selbst wenn am Sonntag für die Füllung fast nichts im Hause ist – Marmelade ist noch da!

Biskuitrolle selber machen

Biskuitrolle aufrollen – So bricht sie nicht

Ich weiß, dass ich früher immer vor Biskuitrollen zurückgeschreckt bin, weil überall Horrorgeschichten kursieren. Sie brechen, sie reißen – viel zu schwierig! Aber das sind ja meist wirklich nicht mehr als genau das: Geschichten. Auch Risotto ist nicht so unmöglich, wie gerne behauptet wird.

Beim Teig für die Biskuitrolle ist wichtig, dass der Eischnee sehr steif geschlagen wird. Die restlichen Zutaten sollten dann schnell untergerührt oder -gehoben werden. Wenn der Teig aus dem Ofen kommt, muss er gestürzt werden. Da hat ja jeder so seine eigene Methode, ich bin mit dieser bislang ganz gut gefahren:

Alufolie (oder ein Geschirrtuch) ausbreiten und das Backblech samt Biskuitrolle mit einer schnellen Bewegung darauf stürzen. Das Backblech weglegen, das Backpapier abziehen, die Biskuitrolle mit Marmelade bestreichen und dann mithilfe der Folie oder des Geschirrtuchs zügig aufrollen.

Wer die Biskuitrollte mit Sahne füllen will, kann sie auch gestürzt auskühlen lassen und später aufrollen. Ich hab das noch nie gemacht – aber angeblich bricht da nix.

Hier erstmal das Grundrezept für leckeren Biskuitteig:

Rezept drucken
Biskuitrolle mit Marmelade
Biskuitrolle selber machen
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 8 Minuten
Wartezeit 20 Minuten
Portionen
Zutaten
  • 4 Eier
  • 4 EL kaltes Wasser
  • 160 g Zucker
  • 160 g Mehl
  • 1/4 TL Backpulver
  • 4 EL Marmelade
  • 1 handvoll weiße Schokotropfen
  • 1 EL Puderzucker
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 8 Minuten
Wartezeit 20 Minuten
Portionen
Zutaten
  • 4 Eier
  • 4 EL kaltes Wasser
  • 160 g Zucker
  • 160 g Mehl
  • 1/4 TL Backpulver
  • 4 EL Marmelade
  • 1 handvoll weiße Schokotropfen
  • 1 EL Puderzucker
Biskuitrolle selber machen
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 225°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Die Eier trennen und die Eiweiß mit etwas Wasser sehr steif schlagen. Unter Rühren den Zucker einrieseln lassen, bis die Masse stark glänzt. Dann kurz die Eigelb unterrühren.
  3. Mehl mit Backpulver vermischen und vorsichtig unterheben.
  4. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und glatt streichen.
  5. 8 Minuten im Ofen backen. Dann herausnehmen und direkt auf Folie oder ein Geschirrtuch stürzen. Das Backpapier abziehen und die Biskuitrolle mit Marmelade einstreichen. Die Schokotropfen darauf verteilen. Mithilfe der Folie aufrollen.
  6. Auskühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und die Enden abschneiden. In Scheiben schneiden und servieren.
Dieses Rezept teilen

Ideen für die Füllung der Biskuitrolle:

  • Nuss-Nougat-Creme
  • Sahne und Himbeeren
  • Stracciatellasahne (mit Schokoraspeln)
  • Pflaumenkompott
  • Mascarpone-Espressecreme, dann mit Kakaopulver bestäuben (à la Tiramisù)

Und wer mag, färbt noch einen Teil des Teigs mit Lebensmittelfarbe und kreiert tolle Muster. Aber egal, wie sie aussieht: Sie schmeckt!

Nimm das Rezept mit zu Pinterest:

Biskuitrolle selber machen

Bei Pinterest sammle ich ganz viele Rezeptideen auf unterschiedlichen Pinnwänden und lasse mich da oft für meinen Wochenplan inspirieren, wenn ich sonntags für die neue Woche plane. Bei mir geht es hauptsächlich ums Essen, aber zukünftig möchte ich tatsächlich auch Reisepläne und Wohnideen sammeln. Lasst mir gern eure Pinterest-Profile zum Folgen da!

 

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.