Weihnachtsplätzchen: Wespennester

von Carolin

Beim Plätzchenbacken vor Weihnachten kommen bei mir immer Erinnerungen hoch. Als ich klein war, haben wir Mädchen (ich habe noch zwei Schwestern) immer beim Plätzchenbacken geholfen. Wir durften Mürbeteigplätzchen ausstechen und dekorieren. Ich habe immer den großen Nikolausstiefel zum Ausstechen genommen, schließlich habe ich an Nikolaus Geburtstag.

Mit zu meinen Lieblingsplätzchen gehören aber auf jeden Fall Wespennester. Wespennester werden aus Eiweiß, Mandeln, Zucker und Schokolade gemacht und dann auf Oblaten gesetzt, sind also eine Art Makronen.

Weihnachtsplätzchen Wespennester
Dunkle Wespennester
Die Wespennester sind viel zu dunkel geworden, weil die Schokolade vor dem Backen geschmolzen ist.

Als ich das erste Mal im Studentenwohnheim selbst Plätzchen gebacken habe, durfte dieses Rezept von meiner Mama also nicht fehlen. Problem für mich: Ich war ungeduldig und habe die Mandeln nicht abkühlen lassen. Das war teils auch deswegen, weil man in unserer Wohnheimküche nichts stehen lassen sollte. Wir haben die Küche mit 20 Leuten benutzt, alles etwas riskant.

Die Schokolade ist durch die Hitze der Mandeln in der Eiweißmasse geschmolzen und alles war eine unansehnliche braune Masse. Lecker waren sie natürlich trotzdem – aber das Aussehen stimmte einfach nicht.

Die Mandeln immer gut abkühlen lassen, bevor die restlichen Zutaten verarbeitet werden.

Ganz fix und schnell sind die Wespennester also nicht gemacht, dafür aber ziemlich einfach.

Ich backe Wespennester gerne am gleichen Tag wie Vanillekipferl, weil dann die Eier komplett verarbeitet werden und nichts wegkommt.

Wespennester Mandelmakronen

Übrigens: Ich neige dazu, die Oblaten viel, viel zu voll zu machen. Dann werden die Wespennester so wie auf meinem Wohnheimfoto.

Vor dem Backen sollten die Oblaten noch sichtbar sein, dann ist die Menge genau richtig. Etwa 1 TL Teig pro Oblate ist optimal.

Wespennester backen: Mein Rezept

Weihnachtsplätzchen Wespennester

Weihnachtsplätzchen: Wespennester

Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 35 Min.
Portionen 60 Stück

Zutaten
  

  • 300 g gehackte Mandeln
  • 250 g Zucker
  • 150 g Raspelschokolade zartbitter
  • 4 Eiweiß
  • 60 Backoblaten 50mm

Zubereitung
 

  • Die Mandeln mit 100g Zucker in einer Pfanne hellbraun rösten. Danach abkühlen lassen.
  • Die Eiweiß steif schlagen und unter Rühren den restlichen Zucker einrieseln lassen.
  • Die Mandeln und die Raspelschokolade unterheben.
  • Den Teig auf die Oblaten setzen und im Backofen bei 150°C für 20-25 Minuten backen.
Hat es geschmeckt?Lass es mich wissen, ich freu mich über deine Meinung!
Wespennester Mandelmakronen

Falls du mein Rezept nachmachst, hinterlasse hier gerne einen Kommentar oder schick mir eine E-Mail (vielleicht sogar mit Bild?), ich würde mich freuen!

Auf Instagram kannst du den Hashtag #wieincaroskueche benutzen, das wäre toll!

Vielleicht gefallen dir auch diese Rezepte

Kommentar hinterlassen

Rezeptbewertung




Cookie Consent mit Real Cookie Banner UA-63853900-1