Schnelle Spaghettimuffins » so lecker und einfach!

Vegane Spaghettimuffins

Inhaltsverzeichnis

Tauschblog: Grünes Familienleben

Jana und Freddy haben früher vegan gelebt, darum gibt es viele vegane Rezepte auf dem Blog – für uns eine tolle Auswahl. Mittlerweile ist es durch eine Glutenunverträglichkeit in der Familie so, dass vor allem glutenfreie Rezepte auf dem Blog landet.

Blogger Aktion "Koch mein Rezept - der große Rezepttausch" von @volkermampft

Muffins mal anders

Muffins habe ich bislang vor allem süß gebacken, mal groß (z. B. Bienenstichmuffins), mal klein (Mini-Zitronenmuffins) … Aber auch herzhafte Frühstücksmuffins gab es schon auf dem Blog. Diese Muffins heute haben allerdings keinen Teig als Grundlage, sondern Nudeln!

Spaghettimuffins werden mit gekochten Nudeln gebacken, die mit einer leckeren Soße übergossen und dann gebacken werden. Ich habe noch vegane Salami und veganen Käse darübergegeben, sodass richtige kleine Pizzamuffins daraus geworden sind!

Schnelle Spaghettimuffins » so lecker und einfach!

Bei veganen Spaghettimuffins entfällt ein entscheidender Vorteil von „normalen“ Spaghettimuffins: Sie halten weniger gut zusammen. Klassisch wird meist ein Ei in die Soße gegeben, das beim Backen stockt. Hier halten die Muffins ihre Form weniger gut. Wenn sie abgekühlt sind, wird es allerdings besser – nur wer kann so lange warten?

Spaghettimuffins als Partysnack

Wir haben die leckeren Pastamuffins ganz normal zu Mittag gegessen, sie wären aber auch für Partys ein toller Snack, der auch Kindern richtig gut schmeckt!

Die Tomatensoße ist herrlich cremig und durch individuellen Belag kann man die Spaghettimuffins so zubereiten, dass sie einem besonders gut gefallen.

Vegane Spaghettimuffins » leckerer und schneller Partysnack

Diese „Toppings“ könnte ich mir vorstellen:

  • Salami (auch vegan erhältlich)
  • Schinkenwürfel oder Räuchertofuwürfel
  • Basilikum oder andere frische Kräuter
  • Tomatenstücke
  • Brokkoli (vorgekocht)
  • Bolognese-Soße

Hach, ich könnte jetzt direkt schon wieder eine Portion vertragen …

Aufgepasst: Kleine Räuber!

Wenn ihr die Spaghettimuffins mit Kindern kocht, gebe ich euch noch einen Tipp: Kocht ein paar Nudeln mehr. Bei uns haben es zwei Muffins nicht mal bis in die Muffinform geschafft … die Nudeln wurden vorher verspeist. Einfach so, blanko.

Die Nudeln kann man übrigens auch super vorkochen oder welche vom Vortag nehmen. Dann sind die Nester vielleicht weniger akkurat, aber das ist ja egal, schmecken muss es!

Vegane Spaghettimuffins » leckerer und schneller Partysnack

Rezept für vegane Spaghettimuffins

Dann mal ran an die Töpfe und losgekocht!

Vegane Spaghettimuffins » leckerer und schneller Partysnack

Vegane Spaghettimuffins

Carolin
Spaghetti in einer Muffinform gebacken mit einer leckeren Tomatensoße. Darauf kommt Belag nach Belieben – so einfach und so köstlich!
Noch keine Bewertungen
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 12 Stück

Zutaten
  

Für die Nudeln

  • 250 g Spaghetti oder Bavette

Für die Soße

  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 5-6 getrocknete Tomaten
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 2 EL Tomatenmark
  • 250 ml Hafersahne
  • 2 TL Sojasoße
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1/2 TL Oregano
  • 1 TL Basilikum

Als Belag

  • 2 Scheiben vegane Salami
  • 1 Scheibe veganer Käse oder Streukäse

Zubereitung
 

  • Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen, abgießen und unter kaltem Wasser abschrecken.
  • Während die Nudeln kochen, die Soße zubereiten.
    Dafür die Zwiebel schälen und fein hacken und in einem kleinen Topf in etwas Olivenöl glasig dünsten.
  • Die getrockneten Tomaten in feine Streifen schneiden und in den Topf geben.
  • Mit Paprikapulver würzen, dann das Tomatenmark mit in den Topf geben und ebenfalls 2-3 Minuten mit anbraten.
  • Mit Hafersahne ablöschen und aufkochen lassen.
  • Mit Sojasoße und Ahornsirup abschmecken, dann Oregano und Basilikum hinzugeben.
  • Die Muffinform bereitstellen und ggf. fetten.
    Den Backofen auf 180° C Umluft stellen.
  • Die Nudeln als kleine Nester in die Muffinmulden verteilen.
  • Die Soße gleichmäßig über den Nudeln verteilen.
  • Die Muffins mit Salami und Käse "belegen" und im Ofen für 15 – 20 Minuten backen.
Abgespeichert unter: Nudelrezepte, vegan
Hat es geschmeckt?Lass es mich wissen, ich freu mich über deine Meinung!

Hier geht’s zum Originalrezept von Grünes Familienleben.

Falls du mein Rezept nachmachst, hinterlasse hier gerne einen Kommentar oder schick mir eine E-Mail (vielleicht sogar mit Bild?), ich würde mich freuen! Auf Instagram kannst du den Hashtag #wieincaroskueche benutzen, das wäre toll! Auch für spätere Leser dieses Beitrags ist es spannend zu wissen, welche Gewürze oder Zutaten du genutzt hast.

Einfache Spaghettimuffins vegan

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung