Sushi Bowl mit Thunfisch und Avocado

Einfache Sushibowl mit Avocado und Thunfisch

Ich liebe Sushi und könnte eigentlich jeden Tag welches essen! Aber ständiges Bestellen ist nicht so gut für den Geldbeutel und selber machen ist doch auch schön! Beim Gemüse ist man so freier – beim Fisch aber eher eingeschränkt, wenn man nicht unbedingt Sushiqualität kriegt. Darum hab ich mir die Woche eine leckere und einfache Sushibowl gemacht.

Reis, Gemüse, Fisch

Jep, so einfach geht’s! Als ich 2011 für drei Monate in Spanien war und dort ein Praktikum gemacht habe, hab ich mich hauptsächlich von Reis, Thunfisch und Gurke ernährt. Dazu kam dann Sojasoße (und Melone, aber die gab’s extra …). Das war günstig, ließ sich gut aufbewahren und war irgendwie praktisch.

Einfache Sushibowl mit Avocado und Thunfisch

Tatsächlich konnte ich danach aber lange kein Sushi (oder keinen Reis mit Sojasoße) mehr essen, das war einfach etwas zu heftig für mich.

Mittlerweile bin ich aber wieder wirklich auf dem Sushi-Trip und hab mich über mein kleines, schönes Mittagessen richtig gefreut!

Sushireis richtig säuern

Ich esse den Reis in meiner Bowl am liebsten kalt. Darum bereite ich ihn oft morgens schon vor, dann ist er zur Essenszeit genau richtig. Wie man Sushireis richtig macht und säuert, hab ich bei Katja nachgelesen und dann nachgemacht.

Sushi Bowl mit Avocado, Thunfisch und halbgetrockneten Tomaten

Dazu braucht man Reisessig, Zucker und Salz. Ich hab nicht ganz so exakt auf die Mengenangaben geachtet – vor allem deswegen, weil ich meinen Reis nicht in Gramm, sondern einfach in einer Tasse abgemessen habe. Außerdem habe ich keinen expliziten Sushireis, sondern einfach Klebereis genommen. Da war dann generell auf etweas weniger zu achten. Geschmacklich hat es aber super funktioniert. Außerdem habe ich noch etwas Sesam unter den Reis gemischt, wenn es schon keine Algen dazu gab.

Rezept für meine Sushibowl

Zum Thunfisch und der Avocado kamen noch ein paar halbgetrocknete Tomaten. Die haben mich aus dem Kühlschrank so nett angelacht und mussten mit rein – natürlich kannst du bei allem, was in deine Bowl kommt, nach deinem Geschmack variieren.

Rezept drucken
Sushi Bowl mit Thunfisch und Avocado
Sushi Bowl mit Avocado, Thunfisch und halbgetrockneten Tomaten
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Wartezeit 1 Stunde
Portionen
Zutaten
  • 1/2 Tasse Klebereis
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 TL Reisessig
  • 2 TL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Avocado
  • ein paar Spritzer Zitronensaft
  • 1/2 Dose Thunfisch
  • 5-6 halbgetrocknete Tomaten
  • weißen und schwarzen Sesam
  • 1-2 EL Sojasoße
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Wartezeit 1 Stunde
Portionen
Zutaten
  • 1/2 Tasse Klebereis
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 TL Reisessig
  • 2 TL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Avocado
  • ein paar Spritzer Zitronensaft
  • 1/2 Dose Thunfisch
  • 5-6 halbgetrocknete Tomaten
  • weißen und schwarzen Sesam
  • 1-2 EL Sojasoße
Sushi Bowl mit Avocado, Thunfisch und halbgetrockneten Tomaten
Anleitungen
  1. Reis und Wasser in einen Topf geben, dann aufkochen. Die Temperatur runterstellen und für ca. 10-15 Minuten ziehen lassen. Den Topf vom Herd nehmen und den Reis abkühlen lassen.
  2. Reis mit Reisessig, Zucker und Salz vermischen und abschmecken.
  3. Die Avocado mit Zitronensaft fein pürieren. Thunfisch abgießen und alles gemeinsam mit den halbgetrockneten Tomaten in einer Schüssel anrichten.
  4. Mit Sesam dekorieren und mit Sojasoße genießen.

Was magst du am liebsten in und an deinem Sushi?

Einfache Sushibowl mit Avocado und ThunfischP.S.: Meine Avocado war riesig – ich hab immer noch eine halbe übrig. Irgendwelche Ideen dafür?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.