Grundrezept für französisches Baguette

Französisches Baguette backen

Egal ob wir grillen, Raclette machen oder eine Suppe essen: Es gehört Brot dazu. Am liebsten Baguette. Und zwar entweder pur oder ein Zwiebelbaguette. Bislang habe ich im Sommer zu Kräuterbaguette (TK oder aus der Kühlung) gegriffen und ansonsten einfach in unserem Rewe frisch aufgebackene Baguettes gekauft. Denn irgendwie ist es mir nie gelungen, mein Brot so schmecken zu lassen, wie ich wollte.

Frische Hefe & viel Zeit

Seit ich – auf Jettes Rat – aber fast ausschließlich mit frischer Hefe backe, gelingen mir Brote besser. Der Geschmack der frischen Hefe macht sich im Brot einfach richtig gut. Möglicherweise hilft es auch, dass ich meinem Teig nun oftmals mehr Zeit gebe. Hefeteig habe ich normalerweise 30-60 Minuten gehen lassen und ihn dann weiterverarbeitet. Manche Teige brauchen aber einfach ein wenig mehr Ruhe. Und mehr Kraft.

Französisches Baguette backen

Beim Kneten war ich nämlich auch immer faul – das erledigt aber nun meine Küchenmaschine für mich. Und zwar keine Kitchen Aid, kein Thermomix, keinen Cooking Chef und keine Prep & Cook … sondern ein Discountergerät, das klaglos alle Arbeiten verrichtet und echt tollen Teig knetet! Vielleicht sollte ich ihr trotzdem einen Namen geben?

Hast du eine Küchenmaschine und – falls ja – hat sie einen Namen?

Dieser Teig wird 10 Minuten lang von der Maschine durchgewalkt – das geht natürlich auch per Hand. Aber wenn nebenher noch drölfzig andere Dinge erledigt werden wollen, überlasse ich die Arbeit meiner Küchenmaschine. Und auch der Prozess der Teiggare wird noch einmal zum Falten unterbrochen. Das allerdings nur kurz.

Wichtig ist auch, dass der Ofen schön heiß ist, so bekommen die Baguettes eine tolle Kruste.

Französisches Baguette backen

Rezept drucken
Grundrezept Baguettes
Französisches Baguette backen
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Wartezeit 3 Stunden
Portionen
Baguettes
Zutaten
  • 500 g Mehl z.B. Weizenmehl oder Dinkelmehl
  • 320 g lauwarmesWasser
  • 9 g Salz
  • 5 g frische Hefe
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Wartezeit 3 Stunden
Portionen
Baguettes
Zutaten
  • 500 g Mehl z.B. Weizenmehl oder Dinkelmehl
  • 320 g lauwarmesWasser
  • 9 g Salz
  • 5 g frische Hefe
Französisches Baguette backen
Anleitungen
  1. Mehl, Wasser, Salz und Hefe verkneten. In der Küchenmaschine erst 6 Minuten auf Stufe 1, dann 4 Minuten auf Stufe 2 verkneten oder gut per Hand vermischen und kneten.
  2. 30 Minuten abgedeckt gehen lassen. Dann kurz falten und für weitere 90 Minuten gehen lassen.
  3. Den Teig in drei gleiche Stücke teilen und zu Baguettes rollen. Auf einem Baguetteblech oder einem Backblech 60 Minuten garen lassen.
  4. Den Backofen auf 240°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Baguettes oben einschneiden.
  5. Für 20-25 Minuten backen, dann abkühlen lassen und servieren.
Dieses Rezept teilen

Womit schmeckt’s?

Baguette passt ja eigentlich zu allem, aber am Wochenende hatte ich mal so richtig Lust auf Thunfischcreme. Dafür einfach eine Dose Thunfisch, 100g Frischkäse und etwas Paprikapulver und Harissa mit einer Gabel vermischen und fertig ist der Brotaufstrich.Mit etwas Salat ist die Stulle dann auch schon fertig.

Die Creme schmeckt übrigens auch super im Sushi!

Französisches Baguette backen

Veröffentlicht in Rezept - Verschlagwortet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.