[Burgerlust] Burgeramt Berlin

Burgeramt Berlin

Was habe ich nicht schon alles vom Burgeramt gehört und gelesen … den besten Burger Berlins soll es hier geben und so war es Anfang August auch für uns an der Zeit, den mal zu essen.

Lage

Burgeramt
Krossener Straße 22
10245 Berlin

Das Burgeramt ist direkt am Boxhagener Platz in Friedrichshain gelegen. Parkplätze sind besonders am Wochenende rar, aber von der Warschauer Straße (U + S) kann man gut laufen.

Ambiente

Es gibt offenbar zwei Läden relativ nah aneinander in dieser Straße – wir waren im kleineren. Ein Tisch drinnen, drei Tische vor dem Laden, alles sehr eng und der Mensch hinter der Theke nicht unbedingt freundlich. Zwanzig Minuten Wartezeit wurden uns immerhin direkt angekündigt. Aber was solls: Für den besten Burger muss man offenbar einiges auf sich nehmen.

Küche

 

Burgeramt Berlin
Natürlich gibt es Hamburger und Cheeseburger, aber auch zahlreiche andere Variationen – mit Burgerpattie vom Rind, Köfte- oder Chickenpattie oder vegetarischen Kreationen von Halloumi bis Gemüseburger.
Wir haben uns für einen klassischen Cheeseburger mit Pommes und Mayonaise entschieden – ohne zu wissen, dass es hier keinerlei Salat gab. So war der Burger eine käsige Masse – zwar lecker, aber nicht besonders aufregend. Die Pommes waren in Ordnung, die Mayonaise gut und reichlich.
Ich empfehle übrigens ausdrücklich: Eine kleine Portion Pommes reicht. Vermutlich sogar für zwei.

Preise

Ein normaler Cheeseburger (es gibt auch kleine) kostet 4,60 Euro, eine kleine Portion Pommes 1,50 Euro. Getränke liegen ebenfalls um die 1,50 Euro.
Man liegt dann bei einem kompletten Menü um die acht Euro – je nach Burger. Das ist natürlich nicht gerade supergünstig, aber in Ordnung. Immerhin soll es sich ausschließlich um Neulandfleisch handeln (mehr Infos hier) und vieles wird vor Ort hergestellt.

 

Fazit

Der Burger war lecker und besonders im Vergleich zu den bekannten Großmarken toll gemacht. Das Fleisch war lecker, der Burger saftig und das Brötchen kross.
Trotzdem waren wir am Ende ein wenig enttäuscht – weil es für uns einfach nicht der beste Burger Berlins ist. Wir haben schon bessere gegessen und vor allem schon nettere Atmosphäre und Bedienung genossen. Zu empfehlen ist da der Burgermeister am Schlesischen Tor in Kreuzberg. Da finde ich auch das Fleisch noch besser.
Natürlich ist das Burgeramt Berlin zu empfehlen. Lecker wars ja.

0 Gedanken zu “[Burgerlust] Burgeramt Berlin

  1. Hallöchen,

    ich bin auch kompletter Verfechter vom Burgermeister am Schlesi! Doch manchmal lohnt es sich neues zu probieren.

    Ich war noch nie im kleinen Burgeramt, aber der Burger auf dem Bild sieht sehr lecker aus! Den Laden haben wir immer gekonnt ignoriert und sind im größeren daneben gewesen. Direkt neben dem Späti. Dort sind wir dem …ähm.. ich glaube dem Oriental Burger (mit u.a. Granatapfel Sud) sehr verfallen. Hier haben wir aber auch schon mal 45min. auf nen Platz gewartet 🙁
    Kommende Woche bin ich endlich wieder in Berlin, dann gibt´s definitiv wieder Burger!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Isabella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.