Go Back Email Link
+ servings
Japanische Teigtaschen: Gyoza mit Wakame

Wakame-Gyoza

Japanische Teigtaschen mit einer Füllung aus Wakame-Algen und Reis.
Vorbereitungszeit 25 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Gang Snacks und Fingerfood
Land & Region Asiatische Rezepte
Portionen 40 Stück

Zutaten
  

Für den Teig

  • 480 g Weizenmehl Type 550
  • 240 ml Wasser lauwarm
  • 1 TL Salz

Für die Füllung

  • 120 g Wakame-Algen
  • 240 g Sushireis + ca. 600 ml Wasser
  • 2 TL Zucker
  • 1,5 TL Sesamöl
  • 1,5 TL Chiliflocken
  • 4 TL Sojasoße

Zum Ausrollen & Garen

  • 2 EL Speisestärke
  • 2 EL Erdnussöl
  • 200 ml Wasser

Zubereitung
 

  • Den Reis nach Packungsanweisung im Topf oder im Reiskocher zubereiten und abkühlen lassen.
  • Für den Teig alle Zutaten gründlich zu einem glatten Teig verkneten und abgedeckt ruhen lassen.
  • Die Wakame-Algen falls erforderlich entsalzen: Dafür mit Wasser abspülen oder in Wasser einlegen. Das Wasser anschließend abgießen.
  • Die Wakame im Mixer zerkleinern und mit Reis und Gewürzen vermischen.
    Die Füllung darf etwas kräftiger schmecken und pikant sein: Der Teig neutralisiert das später.
  • Die Füllung in einer Schüssel bereitstellen. Als nächstes die Teigtaschen füllen.
  • Den Teig dafür vierteln, zu dicken Rollen drehen und jede Rolle in 10 gleichmäßige Stücke teilen.
    Diese Stücke mit einem Nudelholz rund und flach ausrollen, bis sie einen Durchmesser von etwa 10 cm haben.
Abgespeichert unter: Teigtaschen, vegan
Hat es geschmeckt?Lass es mich wissen, ich freu mich über deine Meinung!