Schokokuchen mit Roter Beete

Rote Beete Schokokuchen

Ich hab gemops – und zwar bei Kathrin von Backen macht glücklich. Ich hatte nämlich noch Rote Beete im Kühlschrank, die mag ich eigentlich nicht. Mein Mann hatte die gekauft, aber offenbar auch nicht so richtig Lust drauf. Ich hätte sie pur niemals gegessen, aber die Idee, die Rote Beete zu verbacken, schien mir gut. Und das war sie. Den Kuchen habe ich nämlich beim Familienbesuch kredenzt und er ist sehr gut angekommen.

Ich habe übrigens schonmal einen Kuchen mit Roter Beete gebacken, der hatte sogar Streusel: Schoko-Nuss-Kuchen mit Rote Beete 

Saftiger Schokokuchen mit Zuckerguss

Saftiger Schokokuchen dank Rote Beete

Das tolle an Gemüse ist, dass es Kuchen immer so richtig saftig macht! Für Carrot Cake gilt das ja eh, den kennen viele bestimmt schon. Mit Schokolade kann man beispielsweise auch Zucchinikuchen machen, den kann ich auch sehr empfehlen!

Beim Backen mit Gemüse ist es vor allem wichtig, dass es schön kleingemacht wird. Gemüsefeinde sehen es dann kaum – und schmecken tut man’s eh nicht. Da ist Schokolade halt klasse, weil der Kakaogeschmack den der Roten Beete definitiv “übertüncht“. Aber eben auf gute Art und Weise. Es passt einfach. Auch farblich – denn die dunkle Rote Beete bekommt ganz schnell eine schöne Schokoladenfarbe. Auch wenn von dem schicken Pink dann nicht mehr viel übrig ist (nämlich nix).

Schokoladenkuchen mit Rote Beete und Essig

Veganer Rote Beete Kuchen

Vegan backen find ich klasse. Mir ist es nämlich schon oft passiert, dass ich keine Eier mehr im Haus hatte oder aus anderen Gründen “normale” Kuchenrezepte nicht backen konnte. Ich backe nämlich oft und gerne spontan, weil ich einfach Lust auf’s Backen (oder auf Kuchen) habe. Und da wir schon immer selten Eier “einfach so” gegessen haben, war unser Bestand da immer schon knapp.

Wenn man die Rote Beete püriert, tut sie aber für die Kuchenkonsistenz das, was sonst Ei tut (zusammen mit dem Apfelessig – jep, in dem Kuchen ist Essig drin). Der Kuchen wird halt etwas “kletschiger” und nicht luftig-fluffig, aber kompakt ist bei Schokokuchen ja eh super!

Schokokuchen mit Rote Beete und Zuckerguss

Wenn du übrigens Eier da hast oder gerne mit Ei backst, schau mal bei Marc von Bake to the Roots vorbei, der hat ein Schokokuchenrezept mit Roter Beete, in dem auch Eier sind. Der Kuchen geht natürlich etwas höher auf und ist fluffiger. Aber dann eben nicht vegan. Klar.

Rezept für den Schokoladenkuchen mit Rote Beete

Mein Rezept passt für eine längere Kastenform, da ist der Kuchen halt ein bisschen flach, so wie auf dem Bild oben. Bei einer kürzeren Form ist er halt höher, aber die Menge müsste auch für eine Springform oder für Muffins super passen. Schau einfach, was du da hast.

Rezept drucken
Schokokuchen mit Roter Beete
Schokoladenkuchen mit Rote Beete und Essig
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 35 Minuten
Portionen
Kastenform
Zutaten
  • 200 g Rote Beete
  • 130 g Rohrzucker
  • 220 g Weizenmehl Type 550
  • 30 g Backkakao
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 100 ml Hafermilch
  • 150 ml Pflanzenöl
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 EL Apfelessig
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 35 Minuten
Portionen
Kastenform
Zutaten
  • 200 g Rote Beete
  • 130 g Rohrzucker
  • 220 g Weizenmehl Type 550
  • 30 g Backkakao
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 100 ml Hafermilch
  • 150 ml Pflanzenöl
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 EL Apfelessig
Schokoladenkuchen mit Rote Beete und Essig
Anleitungen
  1. Den Backofen auc 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen und die Backform fetten oder mit Backpapier auslegen.
  2. Die Rote Beete vierteln und gemeinsam mit dem Zucker fein pürieren.
  3. Die trockenen Zutaten in einer, die feuchten in einer anderen Schüssel mischen.
  4. Die Rote-Beete-Zuckermischung zu den feuchten Zutaten geben und glattrühren.
  5. Nun alles in die trockenen Zutaten geben und zu einem glatten Teig verrühren.
  6. In die Kuchenform geben, glattstreichen und im Ofen für etwa 35 Minuten backen lassen.
Rezept Hinweise

Für den rosa Guss abgetropftes Kirschwasser mit Puderzucker verrühren. Mehr dazu liest du hier: Kirsch-Streusel-Taler

Ich sag also nur: Der Kuchen ist echt lecker! Bitte mach ihn nach, es lohnt sich so sehr!
(Und sag mir dann Bescheid, wie du ihn findest!)

Saftiger Schokoladenkuchen aus Roter Beete

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.