Erdbeer-Tiramisù-Schnitten

Erdbeer-Tiramisù ohne Alkohol einfach selber machen

Dieses Rezept entstand gemeinsam mit Sarah von Sarah’s Back Blog.

Tiramisù mochte ich früher eigentlich nie besonders gerne.Bestimmt war einer der Gründe dafür, dass ich lange Zeit wirklich gar keinen Kaffee getrunken habe. Den Gerucht fand ich immer toll, den Geschmack aber gar nicht. Auch jetzt trinke ich Kaffee am liebsten mit Milch. Oder mit Zucker. Schwarz ist nicht wirklich mein Favorit. Außerdem kommt ja klassisch in Tiramisù immer auch Alkohol. Da steh ich sowieso schon nicht wirklich drauf … also lag die Entscheidung nahe, mal ein fruchtiges Tiramisù ohne Alkohol zuzubereiten.

Einfaches Erdbeer-Tiramisù ohne Alkohol

Tiramisù ohne Ei & Alkohol

Ach ja, rohes Ei ist in der Mascarponecreme vom Tiramisù auch drin. Hier auch wieder nicht. Dieses Tiramisù-Rezept ist wirklich für (fast) alle tauglich – egal ob für Kinder, Fahrer oder Schwangere. Nur Freunde der leichten Küche müssen heute mal wegsehen, denn in der Creme ist zwar kein Ei, dafür aber reichlich Sahne und Mascarpone. Wir verzichten zwar auf zusätzlichen Zucker, weil die reifen Erdbeeren genug Süße ins Dessert bringen … aber schlank machen die Tiramisù-Schnitten nicht.

Bei der Vorbereitung zum Backen habe ich mich natürlich im Internet umgeschaut, was es denn so alles in Richtung Erdbeertiramisù gibt. Dabei habe ich festgestellt, dass die meisten den Boden (statt eben in Espresso) in Orangensaft tränken. Ich habe mich für Erdbeersaft entschieden, um in einer Geschmacksfamilie zu bleiben.

Erdbeertiramisù-Torte selber machen

Ein Gericht – unterschiedliche Formen

Tiramisù ist ja klassisch ein Schichtdessert, das meist in einer großen Schüssel serviert wird. Wer es handlicher mag oder sein Tiramisù für größere Veranstaltungen vorbereitet, kann es auch in Gläsern vorportionieren.

Diese Erdbeer-Tiramisù-Schnitten sind eher was für die Kaffeetafel und können ganz normal wie Kuchen geschnitten und portioniert werden. Wem die eckige Schnittchenform nicht gefällt, der kann die Böden auch in einer runden Springform backen und eine Tiramisùtorte zubereiten.

Biskuitboden statt Löffelbiskuit

Ebenfalls klassisch nimmt man für Tiramisù ja einfach Löffelbiskuit. Die sind schon fertig, schmecken schön süß und können toll in Espresso oder eben Saft gewendet werden.

Wir haben uns dafür entschieden, Biskuitböden selbst zu backen, weil wir sie dann passend zuschneiden können. Außerdem lässt sich der Kuchenboden so lückenlos hinlegen und die Mascarponemasse suppt nicht nach unten durch.

Tiramisù-Schnitten mit Erdbeeren selber machen

Nun sind Biskuitböden aber etwas weicher als die Löffelbiskuits – also bitte nicht komplett in der gewählten Flüssigkeit tränken und wenden, sondern einfach beträufeln. Das reicht aus und so lässt sicht der Tiramisùkuchen nachher toll servieren!

Einfache Erdbeer-Tiramisù-Schnitten

Ich bin wahrlich nicht gut in ausgefallenen Torten und schöner Deko, aber das Erdbeertiramisù wird von sich aus schon richtig hübsch, das kann also jeder!

Rezept drucken
Erdbeer-Tiramisù-Schnitten
Tiramisù-Schnitten mit Erdbeeren selber machen
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 12 Minuten
Wartezeit 10 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Für den Biskuitteig
  • 4 Eier
  • 120 g Zucker
  • 120 g Mehl
  • etwas Zitronensaft
Für die Erdbeerfüllung
  • 400 g Erdbeeren
  • 200 ml Sahne
  • 350 g Mascarpone
  • 1/2 TL Vanillepaste
  • 100 ml Erdbeersaft alternativ Orangensaft
  • 100 g weiße Raspelschokolade
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 12 Minuten
Wartezeit 10 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Für den Biskuitteig
  • 4 Eier
  • 120 g Zucker
  • 120 g Mehl
  • etwas Zitronensaft
Für die Erdbeerfüllung
  • 400 g Erdbeeren
  • 200 ml Sahne
  • 350 g Mascarpone
  • 1/2 TL Vanillepaste
  • 100 ml Erdbeersaft alternativ Orangensaft
  • 100 g weiße Raspelschokolade
Tiramisù-Schnitten mit Erdbeeren selber machen
Anleitungen
Biskuitboden zubereiten
  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die Eier trennen.
  3. Das Eigelb mit 60g Zucker in einer Schüssel kurz aufschlagen.
  4. Das Eiweiß steif schlagen, dann den restlichen Zucker einrieseln lassen, bis die Masse schön glänzt.
  5. Die Eigelbmasse vorsichtig unter den Eischnee heben, danach das Mehl ebenfalls vorsichtig unterheben.
  6. Etwas Zitronensaft dazugeben.
  7. Ein tiefes Backblech mit Backpapier auslegen und die Eimasse hineinfüllen. Im Ofen für etwa 10-12 Minuten backen, bis die Oberfläche vom Biskuit leicht bräunt. Aus dem Ofen nehmen und auf einen Rost stürzen. Das Backpapier abziehen und ggf. noch mit etwas Zucker bestreuen. Kurz abkühlen lassen.
Füllung zubereiten
  1. Die Erdbeeren vom Strunk befreien, waschen und vierteln. Evtl. 4-5 Erdbeeren zur Deko beiseitelegen.
  2. Die Sahne steif schlagen. Dann die Mascarpone unterheben, bis eine gleichmäßige Masse entsteht, und etwas Vanillepaste unterrühren.
  3. Die geviertelten Erdbeeren vorsichtig unter die Sahne-Mascarponemasse heben.
Kuchen zusammensetzen
  1. Den Biskuitboden in zwei gleiche Teile teilen, auf Wunsch die Kanten begradigen.
  2. Eine Hälfte als Boden bereitlegen. Gleichmäßig mit Erdbeersaft beträufeln. Der Boden sollte nicht komplett getränkt, aber sichtbar vollgesogen sein. Darauf die Hälfte der Erdbeermasse gleichmäßig verteilen.
  3. Den zweiten Biskuitboden darauflegen und noch einmal gleich verfahren.
  4. Mit weißen Schokoraspeln und ggf. übrigen Erdbeeren garnieren. Kalt stellen, bis der Kuchen serviert wird.
Rezept Hinweise

Für den Biskuit kann man auch mit einer Auflaufform arbeiten. Hier den Teig evtl. in 2-3 Chargen teilen.

Fertig ist also das selbstgemachte Tiramisù ohne Ei, ohne Alkohol, ohne Kaffee. Ein klassisches Tiramisù ist es nun natürlich nicht mehr, aber dafür total lecker!

Einfache Erdbeer-Tiramisù-Schnitten ohne Alkohol » Fruchtiges Tiramisù mit Erdbeeren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.