Mexikanische Dinkelbowl mit Thunfisch Kidneybohnen, Mais, Nachos & Guacamole

Ein bisschen Mexiko kommt heute auf unseren Teller – oder besser gesagt in unsere Schüssel. In die Dinkelbowl nämlich. Authentisch mexikanisch ist auf meinem Blog natürlich kaum was. Alles ist nur von der mexikanischen Küche inspiriert und wohl am wohlwollendsten mit “Tex-Mex” zu bezeichnen. Oder halt Fusion … denn das ist bei Bowls ja sowieso der Fall. Die kommen eigentlich aus Hawaii, wo sich sowieso schon asiatische Einflüsse eingeschlichen haben.

Diese Zutaten passen zu Mexiko

Bei der Auswahl der Zutaten für meine Mexiko-Bowl habe ich einfach überlegt, was man häufig auf den Speisekarten mexikanischer Restaurants findet. Dazu gehören für mich Mais, Kidneybohnen und Guacamole.

Außerdem fand ich als Topping die Tortillachips super. In Bowls gibt es immer auch eine Eiweißkomponente. Ich habe mich für Thunfisch aus der Dose entschieden, statt auf Gehacktes oder Rinderstreifen zurückzugreifen. Die würden aber sicherlich auch super passen! Dass aber Thunfisch und Mais ebenfalls gute Freunde werden können, habe ich im letzten Jahr schonmal gezeigt, als ich euch meine liebste Thunfischcreme vorgestellt habe.

In Bowls gibt es außerdem oft noch Salat. Der macht alles schön frisch. Wir hatten noch einen Mini-Romanasalat da, der ist also in die Dinkelbowl gewandert.

Was tun mit offenen Dosen?

Thunfisch, Mais, Kidneybohnen … all das kam bei mir aus der Dose. Tatsächlich finde ich es bei Gerichten für 1 oder 2 Personen oft ganz schwierig, eine gute Zutatenplanung zu machen und hab dann offene Dosen manchmal mehrere Tage lang im Kühlschrank stehen.

In diesem Fall habe ich die komplette Dose Thunfisch verbraucht, aber mich bei Mais und Kidneybohnen für diese kleinen Dosen entschieden, die es jetzt in manchen Supermärkten gibt. Hier hatte ich einfach die kleinste Dose Mais und ein Dreierpack von kleinen Dosen mit Kidneybohnen. Hier blieb dann wenigstens nichts übrig. Auch wenn das teurer ist und am Ende vermutlich mehr Verpackungsabfall: Irgendwie finde ich das dann doch besser, als am Ende Essen wegzuwerfen, weil man es nicht verarbeitet hat. Denn sobald die Dose einmal offen ist, sollte man sich ja zügig Gedanken machen, was damit passiert …

Alternativ könnt ihr bei mir auch immer mal schauen, in welchen anderen Rezepten bestimmte Zutaten noch vorkommen. Vielleicht ist ja was Passendes für die Resteverwertung dabei.

Dafür einfach nach unten scrollen:
Zwischen dem Beitrag und den Kommentaren findet ihr die Zeile “Veröffentlicht in”.
Hier sind meist alle wichtigen, in diesem Rezept enthaltenen Zutaten verlinkt.

Rezept für die mexikanische Dinkelbowl

Die Bowl ist flott gemacht und schmeckt ein bisschen nach Urlaub. Besonders toll finde ich den gerösteten Mais. Mais ansich ist nämlich eher langweilig, finde ich. Aber mit etwas Chili geröstet … mmmh!

Rezept drucken
Mexikanische Dinkelbowl
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Für die Bowl
  • 1 Tasse Dinkel wie Reis
  • 2 Tassen Wasser
  • 1 kleine Dose Mais ca. 70g
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • 1 Dose Thunfisch ca. 130g
  • 1 kleine Dose Kidneybohnen ca. 60g
  • 1 Mini-Romanasalat
  • 1 Handvoll Tortilla-Chips
Für den Dip
  • 1 Avocado
  • 1/2 Zitrone Saft
  • 1 Prise Salz
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Für die Bowl
  • 1 Tasse Dinkel wie Reis
  • 2 Tassen Wasser
  • 1 kleine Dose Mais ca. 70g
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • 1 Dose Thunfisch ca. 130g
  • 1 kleine Dose Kidneybohnen ca. 60g
  • 1 Mini-Romanasalat
  • 1 Handvoll Tortilla-Chips
Für den Dip
  • 1 Avocado
  • 1/2 Zitrone Saft
  • 1 Prise Salz
Anleitungen
Für die Bowl
  1. Dinkel im Wasser aufkochen und etwa 15 Minuten köcheln lassen.
  2. Den Mais abgießen und in einer kleinen Pfanne Mais mit Cayennepfeffer anbraten, bis er leicht angeröstet ist.
  3. Thunfisch und Kidneybohnen ebenfalls abgießen.
  4. Den Salat waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  5. Den Dinkel abgießen und mit Thunfisch und Gemüse in einer Schüssel anrichten.
Für den Dip
  1. Die Avocado halbieren und entsteinen. Das Fruchtfleisch in einen Mixbehälter geben und den Zitronensaft dazuträufeln. Dann zu einem gleichmäßigen Dip pürieren und mit Salz abschmecken.
  2. Die Guacamole auf die Bowl geben, mit Tortillachips garnieren und servieren.

Lasst mich doch wissen, welche meiner drei Dinkelbowls am besten gefallen hat!

Diese anderen Bowls könnt ihr auch nachkochen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.