Viel Arbeit und Haferflockenmuffins

Haferflockenmuffins
Die letzte Woche Arbeit war super anstrengend. Wir mussten eine sehr große Lieferung mit vielen Bildern fertig machen und da gleichzeitig der Videodreh für ein kommendes „Projekt“ dran war, gab es eigentlich mehr zu tun als wir leisten konnten.
Freitags ist bei uns aber immer Kuchentag. Normalerweise holen wir zum Wochenmeeting immer Kuchen, aber nach der Kalten Schnauze letzte Woche, wollte ich dem Team mal was Gutes tun und habe Haferflockenmuffins mit Pflaumenfüllung gebacken.

Nächste Woche gehts dann mindestens genau so spannend weiter, aber jetzt am Wochenende ruhen wir uns erstmal aus. Mir tut vom Aufspannen und Verpacken der ganze Oberkörper weh und mein Mann hat mal richtig Lust auf Pizza – auf gehts also!

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

0 Gedanken zu “Viel Arbeit und Haferflockenmuffins

  1. Die Muffins sehen total lecker aus!

    Fantasy lese ich auch gerne, aber historische Schinken eher weniger 😀
    Ich brauche einfach die Abwechslung zwischen Schnulze-Krimi-Fantasy 🙂

    Oh, was hast du denn alles für Klassiker gelesen & welche stehen noch auf deiner Liste?
    In der Schule habe ich ja auch einiges lesen müssen, wobei manches echt nichtmal so schlecht ist! Habe mir auch die ganzen Reklamheftchen aufgehoben & mir sogar Romeo & Julia zusätzlich gekauft – bin aber noch nicht dazugekommen….

  2. Abwechslung find ich gut. Manchmal sinds bei mir auch so ganz seichte Sachen 😉
    Von Shakespeare hab ich ne ganze Menge gelesen, Romeo & Julia ist dabei definitiv zu empfehlen. Mein Liebllingsstück ist wohl Viel Lärm um nichts. Ansonsten mochte ich auch Die Leiden des jungen Werther ganz gerne … außerdem finde ich Jane Austen ganz toll. Da kann ich mich aber nicht so richtig entscheiden … es gibt so viele tolle Charaktere in den Büchern 🙂
    Ein paar Reklamheftchen aus der Schule hab ich auch noch, aber für Klassiker ist der Anaconda Verlag ziemlich gut, die Bücher sind etwas stabiler.
    Obwohl mir da einfällt: Ich hab ja viel Sherlock Holmes gelesen … der fällt natürlich auch irgendwie unter Krimis … 😉

  3. "Oatmeal" ist für mich tatsächlich ein relativ neuer Begriff … für mich was das irgendwie immer Porridge und erst in den letzten Wochen kam dann Oatmeal dazu 😉 Für meinen Mann ist es aber auch Haferflockenbrei.
    Ja, morgens gibts das bei mir auch ab und zu, dann aber nicht im Topf aufgekocht, sondern einfach aus der Mikrowelle. Nachher noch eine Nektarine oder so reinschneiden … lecker!
    Da gibts ja auch ganz spannende Rezepte, habe ich festgestellt … gar nicht so altbacken wie man denkt 😀

  4. Nur Mord & Todschlag wäre einfach zu viel für mich 😀 Man muss auch mal sich in eine schöne Welt hineinlesen können xD

    Na dann muss ich mich wohl bald auch mal an so einen Klassiker ransetzen!
    Ich habe sogar 3 dicke Bücher, wo von Lessing, Schiller & Goethe die Werke gesammelt wurden. Sehr kompakt & bestimmt auch richtig gut!
    In der Schule hat es oftmals eben auch geholfen darüber zu reden/diskutieren, weil es einfach nicht immer ganz klar war mit der Sprache 😀
    Sherlock Holmes habe ich bisher nur als modernen Film gesehen xD Kann man die Bücher da auch empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.