Ravioli mit Spinatfüllung
Portionen Vorbereitung
4Portionen 30Minuten
Kochzeit Wartezeit
2Minuten 40Minuten
Portionen Vorbereitung
4Portionen 30Minuten
Kochzeit Wartezeit
2Minuten 40Minuten
Zutaten
Für den Nudelteig
  • 200g Weizenmehl405 oder italienisches Mehl Typ 00
  • 2 Eierzimmerwarm
  • 1EL Olivenöl
  • 1EL Wasser
  • 1TL Salz
Für die Füllung
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1EL Olivenöl
  • 200g BlattspinatTK
  • 1EL Frischkäse
  • 50g Feta
  • Pfeffer
Anleitungen
  1. Die Zutaten für den Nudelteig in einer Schüssel erst mit der Gabel vermengen, dann kräftig mit der Hand verkneten, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist, maximal aber 10 Minuten.
  2. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten ruhen lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Dafür die Zwiebel und den Knoblauch abziehen und fein würfeln und in einer Pfanne in etwas Olivenöl andünsten. Den Blattspinat dazugeben und auf mittlerer Hitze garen. Dann den Frischkäse unterrühren. Den Feta ebenfalls würfeln und am Ende unterheben. Kräftig pfeffern – in Kombination mit dem dezenten Teig passt es dann am Ende gut. Abkühlen lassen.
Ravioli füllen
  1. Den Nudelteig jetzt in Portionen in der Nudelmaschine oder per Hand dünn ausrollen (ca. 3mm Dicke).
  2. Die Füllung mit einem Teelöffel und mit ausreichend Abstand auf den Teig setzen. Die Randstellen mit etwas Wasser oder Eigelb anfeuchten, damit die zweite Lage Teig gut hält. Eine zweite Lage Teig auf die erste geben und gut festdrücken. Dabei möglichst die Luft aus den “Füllkammern” entweichen lassen. Mit einem Messer, einem Teigrad o.ä. die Ravioli ausschneiden und am Rand mit einer Gabel festdrücken.
  3. Gesalzenes Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und die Ravioli darin kurz garen (maximal zwei Minuten, sie werden sonst zu weich). Wer mag, kann sie dann direkt essen oder in der Pfanne anbraten. Bleibt Füllung übrig, eignet die sich super als Soße. Andere Pastasoßen passen aber auch dazu.