Choco Crossies

Wenn’s mal nicht so gut läuft, hilft manchmal doch nur Schokolade … oder? Choco Crossies fand ich schon immer total lecker, aber natürlich war immer viel zu wenig in den Packungen, wenn man sie gekauft hat. Beim Selbermachen passiert das nicht, dann ist genug für alle da 😉

Januarmotivation

Neues Jahr, neues Glück. Anfang Januar sind alle noch supermotiviert, ihre Neujahrsvorsätze einzuhalten. Nachdem ich sowieso nicht rauche und so selten Alkohol trinke, dass ich mir da auch nix vornehmen brauch, ist es – mal wieder – das Gewicht, das den guten Vorsätzen in die Karten spielt.

Im Dezember zu viel gefuttert – unter anderem Choco Crossies – und irgendwie war die Waage dann nicht mehr mein Freund. Und die Hose auch nicht. Ich merke zwar, dass es meinem Körper deutlich besser geht, seit ich mit CrossFit angefangen habe, aber ich habe doch zu oft abends schnell was in den Ofen geworfen, statt gesund zu essen.

Gucken statt essen?

Sollte jetzt natürlich alles besser werden. Schokolade wurde erstmal in den Schrank verbannt. Denn tatsächlich habe ich festgestellt, dass Instagram und Blogbeiträge eine tolle Ersatzbefriedigung sind. Wenn ihr geile Sachen macht, die vor Fett und Kalorien nur so triefen, schau ich sie mir gerne an. Aber der Heißhunger war glücklicherweise nicht so da. Gucken reicht.

Auf Dauer ist das natürlich nix für mich, ich mag süße Sachen ja viel zu gerne. Und ich backe schrecklich gern … aber erstmal muss sich mein Körper wieder einpendeln.

Und dann …

… na dann bin ich krank geworden. Es deutete sich letzte Woche so langsam an … ich hab mich matt gefühlt und die Nase juckte so ein bisschen. Zack, nächster Morgen: Schnupfen, dicker Hals.

Training musste also direkt ausfallen – man will ja niemanden anstecken und selbst schon gar nicht noch kränker werden.

Statt Kreuzheben und Kniebeugen gab es nur Taschentücher und Tee.

Und lecker Essen. Ich gehör nämlich nicht zu den Leuten, die den Appetit verlieren, wenn sie krank sind. Solange ich noch was schmecke (bei schlimmen Erkältungen verlässt mich mein Geschmackssinn manchmal …), gibts auch was 🙂

Und für ein gutes Gefühl und viel Schokolade schau ich mir jetzt die Schokokrossies an:

Rezept drucken
Choco Crossies
Wartezeit 10 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
  • 300 g Kuvertüre Vollmilch oder Zartbitter
  • 100 g gehackte Mandeln
  • 50 g Cornflakes
Wartezeit 10 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
  • 300 g Kuvertüre Vollmilch oder Zartbitter
  • 100 g gehackte Mandeln
  • 50 g Cornflakes
Anleitungen
  1. Mandeln und Cornflakes vermischen. Ein Stück Backpapier bereitlegen.
  2. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen.
  3. Mandeln und Cornflakes unterheben und mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen der Schokomischung auf das Backpapier legen.
  4. Auskühlen und schmecken lassen.
Dieses Rezept teilen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.