Blumenkohlreis mit Erdnusssoße

Blumenkohlreis mit Erdnusssoße

Ich liebe Erdnusssoße! Ich könne mich buchstäblich reinlegen und bestelle fast jedes Mal beim Asiaten irgendwas mit Erdnussoße … nur ganz selten mach ich da mal ne Ausnahme. Es gibt aber ein Problem: Bislang konnte ich sie nicht selbst machen. Ich weiß nicht, woran ich gescheitert bin, aber oft schmeckte sie fad oder war von der Konsistenz ganz merkwürdig.

Tatsächlich habe ich irgendwann mal ein Rezept mit Gemüsebrühe ausprobiert, bei dem die Erdnussoße echt gut geworden ist – das konnte ich nur leider nie wieder reproduzieren, danach schmeckte alles seltsam. Erdnusssoße hat mich also früher oft enttäuscht – oder ich mich selbst? Ich habe dann weiter probiert und bin nun endlich so weit:

Ich kann Erdnusssoße – und du bald auch!

Blumenkohlreis mit Erdnusssoße

Creamy oder crunchy?

Bei Erdnussbutter scheiden sich da die Geister. Die einen mögen sie gar nicht (dazu gehörte ich lange … weiß gar nicht, warum …), die anderen lieben sie. Aber unter den Liebhabern gibt es die Fraktion „creamy“ und die Fans von „crunchy“ … Die creamy-Variante hat keine Erdnussstückchen drin, bei crunchy gibt es welche – das ist der ganze Unterschied. Ich persönlich habe da tatsächlich keine Vorliebe, finde aber crunchy für den Reis ganz geil, weil es dann ab und zu noch was zu Beißen gibt …

Reis aus Blumenkohl?

Die Erdnusssoße ist aber nur das eine „Problem„. Das andere ist der Reis. Reis schmeckt oft superlangweilig und ist zwar im Vergleich zu Nudeln einigermaßen anständig von den Nährwerten her … aber auch da scheiden sich ja die Geister: Naturreis? Weißer Reis? Was ist jetzt gut, was ist schlecht?

Dummerweise habe ich ungefähr fünf Kilo Reis hier rumstehen und viele Sorten davon brauchen tatsächlich 35-40 Minuten, bis sie gar sind. Und dann haben sie immer noch ordentlich Biss, wie so eine Nudel, die noch etwas zu sehr „al dente“ ist. Das schmeckt zwar manchmal gut, passt aber irgendwie gar nicht zur asiatisch angehauchten Erdnusssoße … und genau die mag ich doch so gern!

Aber weil ich ja immer ein bisschen auf Diät bin (nicht so dolle, aber ich achte doch drauf, was ich in mich reinschaufle), habe ich geschaut, ob es auch mit Blumenkohl geht … und siehe da: Klein gehäckselter Blumenkohl ist wirklich optimal als Reis-Ersatz. Er schmeckt gut, macht aber nicht zu voll. Und ist außerdem schnell gemacht, der Blumenkohl muss nämlich nicht so lange garen wie Naturreis.

Rezept drucken
Blumenkohlreis mit Erdnusssoße
Blumenkohlreis mit Erdnusssoße
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 1 Blumenkohl
  • 1 Zwiebel
  • 1 rote Chili
  • 2 TL Kokosöl
  • 1 Schuss Teriyakisoße
  • 2-3 EL Erdnussbutter
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 TL Chiliflocken
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 1 Blumenkohl
  • 1 Zwiebel
  • 1 rote Chili
  • 2 TL Kokosöl
  • 1 Schuss Teriyakisoße
  • 2-3 EL Erdnussbutter
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 TL Chiliflocken
Blumenkohlreis mit Erdnusssoße
Anleitungen
  1. Den Blumenkohl von seinen Blättern und dem Strunk befreien und stückweise in einem Mixer oder mit der Küchenmaschine klein häckseln, bis er etwa reiskorngroß ist.
  2. Die Zwiebel und die Chili klein schneiden und in einem Wok in Kokosöl andünsten.
  3. Den Blumenkohl hinzugeben und kurz anbraten. Dann mit Teriyakisoße ablöschen und ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  4. Die Erdnussbutter dazugeben und gut verteilen. Dann die Kokosmilch dazugeben und nochmal gut umrühren, bis sich alles verbindet.
  5. Nochmals 5-10 Minuten köcheln lassen. Dann mit Chiliflocken abschmecken.
Rezept Hinweise

Fisch oder Fleisch entweder parallel anbraten oder in der Soße gar ziehen lassen. Das kann dann etwas länger dauern. Gleiches gilt für Gemüse.

Dieses Rezept teilen

Und was gibts dazu?

Zu Erdnusssoße kann man ja fast alles essen, finde ich. Und zu Blumenkohlreis passt auch ganz viel. Ich habs ja gern pur, darum habe ich mir für das Grundrezept bis auf ein paar Garnelchen alles gespart. Grundsätzlich ist dieses Rezept aber echt toll variabel und gut für Resteverwertung.

Blumenkohlreis mit Erdnusssoße

Das schmeckt zum Blumenkohlreis mit Erdnusssoße:

  • Hähnchen
  • Scampi
  • Rinderstreifen
  • Erbsen
  • Karottenjulienne
  • Brokkoli
  • Bambussprossen
  • Champignons

Doch Lust auf Reis?

Je nachdem, wie dick du die Soße magst, kannst du den Reis vorkochen und nur in der Erdnusssoße zu Ende ziehen lassen oder mit mehr Kokosmilch oder vielleicht etwas Wasser komplett in der Soße kochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.