Bärlauch-Pizzaschnecken und Grundrezept Hefeteig

Es ist wieder Bärlauchzeit und überall sprießen die Rezepte für den leckeren Lauch aus dem Boden. Auch bei mir gab es wieder einen Bund Bärlauch und nachdem ich mich im letzten Jahr an Bärlauch-Pesto versucht habe und sehr begeistert war, gab es auch diesmal Pesto – allerdings nicht in Reinform, sondern in kleine Pizzaschnecken gerollt.

Das Rezept ist denkbar einfach: Bärlauch mit Cashewkernen, Pecorino (oder einem anderen Hartkäse nach Wunsch – wer es vegan mag, lässt den Käse weg) und etwas Olivenöl pürieren – fertig ist das Pesto.

Problematischer ist für einige der Hefeteig.
Eigentlich auch kein Hexenwerk, aber ich höre häufiger, dass es bei Hefeteig Probleme gibt. Ich bin wahrlich keine Expertin, habe mit dem Teig aber meist Glück.

Wichtig ist, dass die Temperatur der Flüssigkeit nicht zu hoch, aber auch nicht zu niedrig ist. Warmes Wasser aus dem Wasserhahn tut es meist. Wenn ich Milch oder Pflanzenmilch nehme, erwärme ich diese oft kurz in der Mikrowelle und lasse sie dann abkühlen.
Hefe ist empfindlich, darum arbeite ich gern mit Trockenhefe – das ist fast idiotensicher.

Gerne teile ich also mein Hefeteig-Grundrezept mit dir.

Rezept drucken
Bärlauch-Pizzaschnecken
Bärlauch-Pizzaschnecken
Vorbereitung 60 Minuten
Kochzeit 12 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 250 g Mehl z.B. Dinkelmehl
  • 1/2 Päckchen Trockenhefe
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 ml lauwarmes Wasser
  • Mehl zum Kneten
  • 4 EL Bärlauchpesto
  • Gratinkäse auf Wunsch, dann ist das Rezept nicht mehr vegan
Vorbereitung 60 Minuten
Kochzeit 12 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 250 g Mehl z.B. Dinkelmehl
  • 1/2 Päckchen Trockenhefe
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 ml lauwarmes Wasser
  • Mehl zum Kneten
  • 4 EL Bärlauchpesto
  • Gratinkäse auf Wunsch, dann ist das Rezept nicht mehr vegan
Bärlauch-Pizzaschnecken
Anleitungen
  1. Das Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte mit der Faust eine Mulde machen. Dahinein die Hefe und den Zucker geben. Das Salz außenrum verteilen. Das Wasser hineingeben und nach und nach zu einer glatten Teigkugel verkneten.
  2. Ist noch Mehl übrig, dann mehr Wasser hinzugeben (vorsichtig) - ist der Teig zu klebrig, dann mit mehr Mehl verkneten.
  3. Du kannst den Teig bereits am Vorabend vorbereiten. Dann sollte er jetzt eine halbe Stunde zugedeckt an einem warmen Ort (z.B. nur bei Licht, ohne Temperatur im Backofen) gehen und wandert dann in den Kühlschrank. Willst du den Teig gleich weiterverarbeiten, darf er eine Stunde an einem warmen Ort gehen. Kommt der Teig aus dem Kühlschrank, sollte er sich noch eine halbe Stunde an Zimmertemperatur anpassen, bevor er weiterverarbeitet wird. Ansonsten geht es wie folgt weiter:
  4. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und den Teig mit etwas Mehl auf einer glatten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Dabei immer wieder wenden - aber wie du oben siehst, musst du kein perfektes Rechteck rollen.
  5. Nun nach Wunsch belegen. Für die Bärlauch Pizzaschnecken etwa 5 EL Bärlauchpesto und etwas geriebenen Käse auf den unteren 2/3 des Teiges streichen.
    Hefeteig mit Bärlauchpesto
  6. Von unten einrollen und dann etwa 2-3cm dicke Scheiben abschneiden. Die Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und dann für etwa 10-12 Minuten im Backofen backen.
Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.