5 leckere Bücher von Foodbloggern

Als Foodblogger bin ich immer an neuen Rezepten interessiert – auch wenn ich meist keine Zeit habe, Dinge nachzukochen oder -backen. Dazu gehört auch das Stöbern in Kochbüchern, in Zeitschriften und im Internet.
Nachdem nun auch Blogger, die ich regelmäßig lese, ihre eigenen Bücher herausgebracht haben, wird es Zeit für 5 leckere Bücher von Foodbloggern.

1 Mias süße Kleinigkeiten

Wie ich mich über die Ankündigung gefreut habe! Ich finde es toll, dass die Küchenchaotin ein eigenes Buch rausgebracht hat – es erscheint übrigens genau heute.

Aus dem Grund kann ich euch noch nicht besonders viel dazu sagen, aber da Mias Rezepte immer so köstlich aussehen, wird das Buch bestimmt keine Enttäuschung.

2 Frühstücksglück: 45 leckere Gründe morgens aufzustehen

Auf Jeannys Buch bin ich bei Uwe aufmerksam geworden. Seine Rezension mit Rezept ist wirklich lesenswert!

Das Frühstück ist für mich eine unglaublich wichtige Mahlzeit und auch wenn ich unter der Woche meist unkreativ bin, liebe ich doch tolle Ideen!
Ich wäre hier gerne mal etwas kreativer und denke, dass ich in Frühstücksglück tolle Anregungen finden kann!

3 What Katie Ate

Das fantastische Buch von Katie habe ich euch bereits vorgestellt. Ich liebe einfach die Aufmachung und blättere so gern darin herum, auch ohne Hunger zu haben.

Ich habe zahlreiche Rezepte bereits markiert, besonders reizen mich natürlich die Schokoladenkuchen – wie könnte es anders sein?! Dieses Buch lohnt sich definitiv!

Apropos Schokolade:

4 Süße Sünde: Schokolade

Die Schokoladen Fee hat ein kleines Büchlein voller schokoladiger Rezepte herausgebracht. Außerdem gibt es Informationen über die Geschichte der Schokolade.

Also gibt es hier die ganze Palette: Von Pralinen über Muffins bis hin zu Torten bleibt kein Schokoladenwunsch offen.

Und mit 5 Euro ist der Preis wirklich erschwinglich.

5 Theresas Küche – Kochen mit Freunden

Theresas Blog kannte ich eigentlich gar nicht, als ich sie vor einigen Monaten zum ersten Mal im NDR gesehen habe.

Trotzdem – oder vielleicht gerade deswegen – darf ihr Buch in dieser Aufzählung nicht fehlen. Denn aus eben diesen Episoden mit wechselndem Motto im NDR stammen die Rezepte in diesem Buch.

Habt ihr bereits Bücher von Foodbloggern oder ist das für euch gar kein Thema? 

0 Gedanken zu “5 leckere Bücher von Foodbloggern

  1. Hallöchen, liebe Caro :),

    das sind aber tolle Buchvorstellungen. Mich reizen ja gerade solche Kochbücher ungemein, aber ich weiß schon jetzt, dass ich wohl nur blättern würde, und dafür ist es einfach zu schade. Ich koche fast NIE nach Rezept. Meistens wandle ich alles ab, hole mir allenfalls mal Anregungen, wie Jemand ein Gericht zusammengestellt hat, auch esse ich vieles nicht mehr seit meiner Ernährungsumstellung. Aber dennoch finde es toll, wenn Jemand ein Kochbuch herausbringt, der bereits bloggt, dann hat man irgendwie auch einen anderen Bezug zu der Person und es ist nicht mehr so anonym, wenn man vorher schon den Blog gelesen hat.

    Kennst Du übrigens Rachel Khoo? Sie hat auf Youtube einen zauberhaften Channel und ich kann sie sehr für Inspiration und Kochideen empfehlen. Kochbücher gibts auch von ihr oder zumindest eins 🙂 Liebe Grüße

  2. Ich koche gerne mal Rezepte 1:1 nach oder variiere nur leicht. Manchmal blättere ich aber – wie du – auch nur zur Inspiration. Wenn wirklich schöne Bücher dabei sind, schau ich einfach gerne durch.

    Rachel Khoos Channel kenne ich noch gar nicht, aber sie hat ja mittlerweile sogar eine Serie, die ich auf Sixx am Wochenende gerne mal schaue.

    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.